Kneipp „Gutes Bauchgefühl“ – gewonnen

Hallo meine Lieben,  die liebe Inge hatte auf ihrem Blog ein tolles Gewinnspiel, das wie für mich gemacht war/schien, veranstaltet. Und Fortuna meinte es gut mit mir und ich habe doch tatsächlich gewonnen. Danke liebe Inge, ich hatte mich sehr über deine liebe Gewinner-Mail gefreut und tue es jetzt immer noch…🙂

Natürlich möchte ich euch auch nicht vorenthalten, was es schönes zu gewinnen gab und ich jetzt mein Eigen nennen darf:

img_6469

 

  • Von Kneipp Magen-Darm-Kräuter Tabletten (eine pflanzliche Alternative mit 4 Kräutern, Fenchel, Kümmel, Pfefferminze, Enzian). Für mich eine tolle Alternative zu den ganzen „Chemiebomben“, die ich mir sonst so bei Magenproblemen „gönne“…lach. Hier hoffe ich mal, dass die pflanzlichen Tabletten helfen und ich weniger „Chemie“ zu mir nehme…

  • Von Kneipp Magen-Wohl-Tee mit Kümmel-Anis-Fenchel – das hört sich vielleicht für einige nicht so lecker an, ich kann euch aber sagen, dass es genau mein Geschmack ist (ich kenne diese Zusammensetzung nämlich schon). Tja, wie so oft, sind Geschmäcker eben verschieden.

  • Von Hugo Frosch (in Kooperation mit Kneipp) eine Öko-Wärmflasche in einem tollen Grünton, genau richtig für mich „Frostbeule“… Und eine Öko-Wärmflasche kenne ich persönlich auch noch nicht.

Natürlich kann ich so noch nicht viel zu den Produkten sagen, sie werden aber definitiv zum Einsatz kommen, wenn es mir magentechnisch mal wieder „schlecht“ geht. Irgendwie habe ich das Gefühl, je älter ich werde, umso mehr „streikt“ mein Magen. Aber dafür – hoffe ich jedenfalls – habe ich jetzt schon die richtigen Mittelchen zu Hause…🙂

 

Nochmals vielen lieben Dank an Inge und ihrem tollen Blog!!!

Alles Liebe, eure britti

Quelle: http://www.charlys-testwelt.de, http://www.kneipp.de

LUVOS Naturkosmetik Repair Maske

Hallo meine Lieben, was für einen Beitrag habe ich schon lange nicht mehr verfasst? Genau – einen über meine neueste Errungenschaft aus dem Bereich Gesichtsmasken. Dieses Mal fiel meine Wahl auf die LUVOS Naturkosmetik Repair Maske.

IMG_5883

Ich muss tatsächlich zugeben, dass ich von LUVOS, obwohl ich ein großer Fan von Gesichtsmasken bin, bisher noch keine ausprobiert habe. Na ja, wieder eine Premiere für mich …🙂

Ach, mit dem Alter wird man vergesslich, so, dieses Mal habe ich aber dran gedacht und auch ein Foto der Inhaltsstoffe gemacht:

IMG_5887

Und diese Konsistenz habe ich dann auf mein Gesicht gegeben:

IMG_5942

 

Wie Ihr sehen könnt, ist es eine schöne rosa Farbe, die sich sehr geschmeidig anfühlt und auch leicht aufs Gesicht verteilen  lässt. Tja, der Geruch ist, sofern man hier von angenehm reden kann, eher „erdig“ und gewöhnungsbedürftig. Wer Rosenduft erwartet, wird absolut enttäuscht werden.

 

Jetzt erst mal eine kleine Info zum Produkt selbst:

Naturreine Heilerde und kostbarer Buchenknospenextrakt kombiniert mit Reiskeimöl, Sandornextrakt und beruhigendem Kameliensamenöl verleihen diesem hochwertigen Wirkstoffkomplex seine nachhaltigen Pflegeeigenschaften. Die natürlich regenerativen Kräfte der Haut werden stimuliert, Rötungen reduziert, beanspruchte Haut vor Umwelteinflüssen geschützt.

 

So, jetzt genug allgemeine Infos kommen wir nun zur Anwendung bzw. meinem Test:

Ich habe die Maske nach Anwendungshinweis gleichmäßig auf Gesicht, Hals und Dekolleté  aufgetragen und 10-15 Minuten einwirken lassen. Nach dieser Zeit sollte man dann mit einem Pad und lauwarmen Wasser die Maske abnehmen.

Soweit so gut. Als erstes ist mir aufgefallen, dass diese Maske nicht in die Haut einzieht, sondern da bleibt, wo man sie aufgetragen hat. Bisher kannte ich das so nicht, da meine vorherigen Masken immer sehr leicht waren und meine Haut diese dann eher „getrunken“ hat. Nach der angegebenen „Trocknungszeit“ sollte man die Maske, die dann  fest/hart war, mit kreisenden massierenden Bewegungen einfach entfernen können.

Und hier komme ich zum Wort „einfach“. Also habe ich ein lauwarmes Pad genommen und den angesprochenen Vorgang durchgeführt. Das erste Pad ging eigentlich dafür drauf, um die Maske wieder zu lockern…und das sah dann auch nicht so schön aus, eine erdige „Pampe“ im Gesicht…

Ganz ehrlich, und dann ging die „Sauerei“ erst richtig los, ein Pad reichte maximal gerade dafür  eine Gesichtshälfte einigermaßen von der Maske zu befreien. Da ich aber Hals und Dekolleté mit behandelt hatte, könnt ihr euch vorstellen, was ich für einen Padverbrauch (ca. 10 Stück) hatte bzw. wie lange ich überhaupt dafür gebraucht habe.

Na gut, ich will ja nicht nur meckern. nachdem ich mich also gute 20 Minuten damit abgemüht hatte, die komplette Maske zu entfernen, kam eine strahlende und sehr weiche Haut zum Vorschein. Selbst einige Tage später hatte die Wirkung der Inhaltsstoffe noch nicht ganz „aufgegeben“. Leider bekam ich ein paar Tage später unliebsamen Besuch von einigen Hautunreinheiten im Kinnbereich. Diese verschwanden dann aber nach ca. 2 Tagen wieder.

 

Mein Fazit zur LUVOS Naturkosmetik Repair Maske:

Eine Gesichtsmaske, die sich von meinen Vorgängermodellen doch um einiges unterscheidet. Sie bleibt auf der Haut „liegen“ und zieht nicht großartig ein. Das Entfernen des Produktes ist dann schon eher eine Sache für sich…lach. Vom „Duft“ will ich hier jetzt aber nicht sprechen, der ist einfach „erdig“.

Alles in allem hat sich dieser Aufwand für mich dann doch gelohnt, da meine Haut hinterher schön strahlend aussah und sich weich angefühlt hatte.

Diese 2-Kammern-Sachets mit 7,5 ml kosten um die 1,50 Euro. Nicht ganz so günstig wie andere, aber gerade noch im akzeptablen Bereich – jedenfalls für mich.

 

Kennt Ihr von LUVOS die Gesichtsmasken? Ging das Abnehmen bei euch schneller – vielleicht habe ich ja was falsch gemacht?

 

Alles Liebe, eure britti

 

Quelle: http://www.dm.de

Gewinnspiel bei Lobelia – fast gewonnen

Hallo meine Lieben, tja, warum nur fast gewonnen??? Nun, die Auflösung ist eigentlich ganz einfach: Ich hatte  auf dem Blog der lieben Lobelia bei einem Gewinnspiel mitgemacht. Sie suchte eigentlich 3 Mittester für das ecover Handspülmittel. Und da mich Produkte, die man eigentlich  im Bioladen und lt. des freundlichen Hinweises von Lis auch bei dm bekommt, interessieren, hatte ich mich „beworben“. Leider wurden dann 3 andere Personen ausgewählt. Man kann halt nicht immer Glück haben😦 .

img_6447

In diesem speziellen Fall hatte ich dann aber doch Glück und zwar gleich doppeltes Glück. Die liebe Lobelia schrieb mich nämlich per Mail an und fragte nach, ob ich sozusagen „außerhalb“ der Wertung das Hand-Spülmittel mit testen möchte. Und warum – weil ich eine fleißige Leserin ihres Blogs bin… Ach wie habe ich mich gefreut und ein wenig mehr als gerührt war ich schon..🙂 – mit so etwas rechnet man ja auch nicht wirklich.

Und nicht nur das ich 2 Flaschen Handspülmittel zugeschickt bekam, es gab sogar noch zusätzlich von Balea eine Tube wärmende Fußcreme dazu. Hier muss ich sagen, dass ich diese schon in einem Beitrag, der vor dem Gewinnspielbeitrag auf ihrem Blog zu lesen war, „bewundert“ hatte. Ob mir diese Creme als selbsternannte „Frostbeule“ helfen würde, ich hätte es dann nach ihrem Urteil selbst ausprobiert und mir eine Tube gekauft – brauche ich nun ja nicht mehr…🙂

Und gerade, als ich die Fußcreme ausprobieren wollte, wird es wieder milder, also wird der Einsatz auf später verschoben. Zum Handspülmittel von ecover kann ich auch noch nicht so viel sagen, da ich erst meine angebrochene Flasche aufbrauchen möchte. Danach sind diese aber sofort im Einsatz.

Ich möchte mich nochmals bei dir meine liebe Lobelia für diese tollen „Geschenke“ bedanken.

Schaut doch auch mal auf ihrem Blog vorbei, es lohnt sich wirklich. Mir gefallen die informativen Beiträge immer ausgesprochen gut.

 

Alles Liebe, eure britti

Casting Crème Gloss von L’ORÉAL Paris

Hallo meine Lieben, für L’ORÉAL Paris durfte ich vor einiger Zeit das Casting Crème Gloss kosten- und bedingungslos testen, da auf deren Seite (L’ORÉAL Paris) zu einem Produkttest aufgerufen wurde. Und wie der Zufall es will, dieses Mal sogar für meine Haarfarbe geeignet. Vielen lieben Dank an das Team für die schnelle Zusendung.

IMG_6017

 

Leider ist mir hier ein kleiner Fehler unterlaufen, ich habe die „Verpackung“ nicht mit dem Anschreiben fotografiert, obwohl ich mir eigentlich fast sicher bin, dass ich es getan hatte – ohje, das Alter hat wieder zugeschlagen, also seid nachsichtig…🙂

Daher gibt es hier „nur“ den Inhalt dieser Verpackung:

IMG_6013

Es befinden sich die zwei Farbelemente, ein Farbbalsam sowie Handschuhe und eine Gebrauchsanweisung in der Verpackung. Wie Ihr sehen könnt, soll als Ergebnis nach der Behandlung mit dem Casting Crème Gloss ein schönes Schokobraun mit gold- und Mahagonireflexen meine Haare umschmeicheln. Für mich ist eigentlich der Hauptgrund, meine lästigen grauen Haare, gerade am Ansatz, loszuwerden.

Für gewöhnlich gehe ich zum Haarefärben immer zum Friseur, habe aber wegen des Produkttests eine Ausnahme gemacht. Ob mir das Produkt so gut gefallen hat, dass ich damit auch mal einen Friseurtermin ausfallen lasse, könnt Ihr weiter unten lesen.

 

Zur Vorgeschichte:

Da ich, wie bei vielen kosmetischen Sachen dann doch Hilfe benötige, hat sich meine Schwester dazu bereit erklärt, mir beim Haarefärben zu helfen.

Und wie der Zufall es will, waren dann auch noch meine 2 Neffen (8 und 9 Jahre) und  1 Nichte (6 Jahre) anwesend, die sich lautstark darüber gefreut haben, wie die Tante dann mit der Farbe auf dem Kopf aussieht. Es freut mich doch immer wieder, wenn ich andere zum Lachen bringen kann…🙂

So, der 9-jährige durfte dann auch mithelfen und die Flasche, nachdem beide Komponenten zusammengemixt waren, kräftig schütteln. Das Auftragen hat dann aber doch meine Schwester übernommen, lach. Besonders lustig fand ich (ja, ich hatte auch was zu lachen), dass meine kleine Maus mir keine Sekunde von der Seite gewichen ist und dauernd den Kopf geschüttelt hat, so etwas macht sie später nicht, das sieht ja „komisch“ aus und wird ganz rot. Na, da warten wir mal 10 Jahre ab…

Wie wird ganz rot? Ohje, was habe ich da gemacht? Hm, nachdem ich dann 25 Minuten die Farbe auf dem Kopf hatte, ging es ans Auswaschen und Verwenden des Glanz-Veredelungs-Balsam. Muss ja alles benutzt werden, sonst wäre die Flasche ja überflüssig.

Beim Auswaschen hatte ich doch aus Versehen das Badezimmer unter Wasser gesetzt, ich Dummerchen. Die Kleinen fanden es lustig, meine Schwester weniger… grins

Und tatsächlich, das Wasser war rot, aber nicht in Panik verfallen, ist ja nur ausgewaschene Farbe. Nachdem ich mich vom ersten Schreck erholt hatte, habe ich erst mal meine Haare geföhnt, um das Resultat zu sehen. Puh, doch nicht komplett rot, sondern wie doch tatsächlich beschrieben, ein schöner Schokoton mit angesprochenen Reflexen. Für mich natürlich am Wichtigsten, meine grauen Haare waren wech… Freu.

Bin mal gespannt, wie lange diese Tönung dann halten mag. Jedenfalls bin ich mehr als zufrieden mit dem Ergebnis, da der Schokoton nicht zu dunkel ist und sich meiner vorherigen Haarfarbe (hellbraun) gut angepasst hat.

Ach ja, eine Sache fehlt ja noch: da mir ja wie erwähnt das Ergebnis gefällt, werde ich auch den ein oder anderen Friseurbesuch ausfallen lassen.

IMG_6035

 

Wie ist es bei euch? Färbt oder tönt Ihr eure Haare selbst, oder geht Ihr zum Friseur? Welche Produkte verwendet Ihr dann?

 

Alles Liebe, eure britti

 

Quelle: L’ORÉAL Paris

DM Haul – seit langer Zeit mal wieder!!!

Hallo meine Lieben, wir Ihr dem Titel schon entnommen habt, war ich seit einer gefühlten Ewigkeit mal wieder bei dm. Und wer ist Schuld daran??? Na, Ihr natürlich!!! Warum – fragt sich der ein oder andere… Nun, ich habe auf ganz vielen Blogs die neue LE „Meets me in the Woods“ von alverde  gesehen und wurde immer neugieriger auf die Produkte. Bei den Vorgänger LE`s  konnte ich mich immer mehr oder weniger zurückhalten. Jetzt war mein Wille gebrochen…lach

Also, hier stelle ich euch dann auch kurz mal meinen kleinen dm Einkauf bildlich vor:

img_6433

 

  • Lippenstift no 1o „Fairy Dust“ (vegan) – 2,95 Euro

  • Lippenstift no 30 „Berry Shine“ (nicht vegan) – 2,95 Euro

img_6441

  • Nagellack von Trend it up in der Farbe Gold – 1,45 Euro

img_6436

  • Perfect Mousse Tönung von Schwarzkopf Farbe Mittelbraun ca. 4 Euro

  • Anti Falten Kapseln von Schaebens (nicht, das ich die schon nötig hätte…lach). – 0,95 Euro

 

Und wie Ihr auf dem Bild erkennen könnt, hat sich noch ein schwarzer Loop von Orsay mit eingeschlichen. Den hatte ich schon im Shop vorher gekauft. Ich liebe Schals und/oder Loops und habe jede Menge davon. Aber doch tatsächlich keinen in schwarz. Und da ich eh noch einen Gutschein hatte, durfte das gute Stück dann eben mit…🙂

 

Natürlich wollte ich die Produkte – jedenfalls ein Teil davon – gleich ausprobieren. Also gab es für meinen Kinobesuch am darauffolgenden Tag goldene Fingernägel (ich liebe diese Farbe) und einen berry shine Lippenstift. Hier hatte ich zuerst etwas Sorge, dass er zu doll „aufträgt“. Aber die Farbe ist nicht so stark pigmentiert, wie zuerst angenommen und daher war es genau richtig für mich.

 

Warum bin ich eigentlich fast in keiner Drogerie mehr anzutreffen? Nun, das liegt einzig daran, dass ich meine bisher gesammelten Produkte nach und nach aufbrauchen möchte, anstatt immer neu zu kaufen. Daher wird es auch in der Zukunft von mir sehr selten dm- oder rossmann hauls geben.

 

Konntet Ihr der neuen LE widerstehen? Oder was landete bei euch m Einkaufskörbchen?

 

Alles Liebe, eure britti

 

Quelle: http://www.dm.de, http://www.orsay.de