Juli Ausgabe Edited Box

*Werbung*

Hallo meine Lieben, heute möchte ich euch gerne kurz den Inhalt der aktuellen Ausgabe (Juli) der Edited Box vorstellen. Diese Box wird leider zum September eingestellt, was ich besonders schade finde, gerade im Hinblick darauf, dass es viele unter euch gibt, die fleißig neue Blogger etc. „angeworben“ haben. Ich hatte Glück, bei mir waren es genau drei Personen und es hatte, für mich jedenfalls, für diese Ausgabe gereicht. Ob meine „angeworbenen“ Personen eine Willkommensbox erhalten haben, kann ich gar nicht sagen. Falls nicht, möchte ich mich bei euch noch ganz herzlich entschuldigen, aber das die Box eingestellt wurde, wusste ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

 

Na ja, jedenfalls gibt’s hier denn den Inhalt in Bild und Schrift:

 

  • VitaZing SPF15 Energie-boosting moisturizer von Origins 15 ml (10,00 Euro)

  • After Sun von Ultrasun, 250 ml (30,00 Euro)

  • Express your Soul Duschschaum von Rituals, 250 ml (8,50 Euro)

  • Zahncreme von happybrush (2,50 Euro)

  • Tuchmaske von Shishi Cherie (2,90 Euro)

  • Gutschein von treatwell (15,00 Euro)

So, das war mein Inhalt der Juli Box. Ich habe zwischenzeitig mitbekommen, dass es wohl zwei unterschiedliche Varianten gibt. Mit dieser hier bin ich zufrieden. Bis auf die Gesichtscreme von Origins, ist das nicht ein Hammerpreis für 15 ml sage und schreibe 10,00 Euro (sie kommt wohl in meine nächste Gewinnspielbox) und den Gutschein von treatwell, kann ich die anderen Produkte gebrauchen.

 

Über welches Produkt freue ich mich am meisten – natürlich über den Duschschaum von Rituals, der wird heute noch ausprobiert. Der Duft ist schon mal sehr „lecker“.

Eine After Sun Lotion benötige ich im Augenblick eh nicht, woran mag das wohl liegen? Ich schreibe gerade den Beitrag, schaue aus dem Fenster und es regnet (jedenfalls hier in Schleswig-Holstein). Aber wie heißt es so schön, Hauptsache der Regen ist im Sommer wärmer… 🙂

Da ich noch diverse andere Gesichtsmasken in Gebrauch habe, kommt die Tuchmaske erst mal in meinen Schrank und darf sich hinten anstellen. Aber hier kann ich schon mal sagen, ist die Verpackung echt niedlich und von koreanischer Kosmetik habe ich bisher nur Gutes gehört bzw. gelesen. Mal sehen, ob ich gleicher Meinung bin, wenn sie an der Reihe ist, dazu wird es dann aber einen Extra-Beitrag geben (ob es ein Bild ich und Tuchmaske geben wird, wer weiß???).

Mehr kann ich im Augenblick zu der Box nicht sagen, da ich noch nichts ausgiebig getestet habe, bzw. die Produkte nach und nach gerade ausprobiere.

 

Ich wünsche euch eine schöne und sonnige Woche (ja es soll warm werden, sogar bei uns…lach).

 

Alles Liebe, eure britti

 

Quelle: www. edited.de

 

Langzeit Volumen Haarpflege von Guhl / Produkttest

*Werbung*

Hallo meine Lieben, vor einiger Zeit durfte ich, wie viele andere auch, im Namen von Freundin Trend Lounge eine neue Haarpflegelinie mit dem vielversprechendem Namen Langzeit Volumen von Guhl kostenlos testen. Darüber habe ich mich sehr gefreut und bedanke mich ganz herzlich beim Freundin Trend Lounge Team für die schnelle Zusendung.

Folgendes bekam ich dann zugeschickt:

  • Anschreiben

  • 1 Flasche Langzeit Volumen Shampoo, 250 ml

  • 1 Flasche Langzeit Volumen Spülung, 250 ml

  • 2 Proben Langzeit Volumen Shampoo, 50 ml

  • 1 aktuelle Zeitschrift Freundin

Diese Haarpflegelinie ist besonders für feines, kraftloses oder plattes Haar geeignet, also genau richtig für meine Spaghetti-Haare.

Die Inhaltsstoffe, wie Blauer Lotus aus China und eine Formulierung aus Biotin-Vitamin B-Komplex sollen volumenschwaches Haar von Ansatz her aufbauen und für langanhaltend kräftiges Volumen sorgen. Ja, lt. Beschreibung müsste das meine Rettung sein. Na mal abwarten. Noch ist nicht aller Tage Abend…

 

Zur Konsistenz, Duft und Aussehen der Produkte:

Normalerweise habe meine bisherigen Shampoos und Spülungen farblich mit weiß geglänzt. Die Spülung kommt in einer eher hell-blauen Konsistenz daher. Das Shampoo würde ich sogar als leicht gel-artig beschreiben. Na ja, Hauptsache die Produkte erzielen die gewünschte Wirkung, da ist mir das „Aussehen“ eigentlich so gut wie egal. Zum Duft kann ich folgendes sagen: Es soll sich um blauer Lotus handeln (leider habe ich keinen Vergleich mit anderen Produkten). Leicht wahrnehmbar, aber als sinnliches Dufterlebnis würde ich es nicht unbedingt beschreiben. Aber da sind Geschmäcker ja nun mal verschieden.

Die Anwendung selbst ist, wie bei anderen Haarpflegeprodukten auch, einfach und schnell. Eine kleine Menge des Shampoos reicht hier schon aus, um einen schönen Schaum zu erhalten und die Haare komplett damit ein zu shampoonieren. Ich hatte das erste Mal viel zu viel genommen. Zwischenzeitig habe ich den Dreh aber raus. Ebenso ist es mit der Spülung. Für meine Haarlänge brauche ich nicht viel. Beide Produkte lassen sich einfach und ohne Rückstände ausspülen. Natürlich variiert die Menge je nach Haarlänge, das muss ich aber doch nicht explizit erwähnen, oder???

 

Nach der Haarwäsche mit Shampoo und Spülung:

Ich habe von Anfang an, beide Produkte verwendet. Meine nassen bzw. frottierten Haare fühlten sich nach der Pflege mit beiden Produktensuper griffig und fülliger an. So weit so gut. Aber dann, gleich nach der ersten Anwendung fing meine Kopfhaut an leicht zu „brennen“. Welches der Inhaltsstoffe dafür die Verantwortung übernehmen soll, habe ich noch nicht herausbekommen. Ich weiß, das hört sich erst mal ganz schlimm an und viele würden jetzt das Handtuch werfen, ich aber nicht. Einfach alle zwei Tage weitergemacht und siehe da, das „brennen“ verschwand wieder. Ich glaube, meine Kopfhaut musste sich erst an diese neue Pflege gewöhnen… ist halt wie ich auch ein Sensibelchen…

So, nachdem ich euch erst mal mit viel Text „genervt“ habe, gibt’s dann zur Abwechslung auch mal wieder ein Bildchen, hier nachdem ich meine Haare, ohne weitere Stylingprodukte  luftgetrocknet habe, hatte an dem Tag des Fotos Zeit fürs Lufttrocknen, ansonsten muss mein Fön immer nachhelfen:

 

Also, wie man erkennen kann, ist definitiv mehr Volumen enthalten. Und dieses angesprochene Volumen bzw. die Fülle hielt auch definitiv den nächsten Tag. (Weitere Bilder könnt ihr auch gerne auf Instagram dazu sehen).

Übrigens ist meine Mittesterin, in diesem Fall meine Schwester, zu einem ähnlichen Ergebnis gekommen und das, obwohl sie längere Haare hat. Sie hat zwar nicht ganz so viel Volumen und Fülle, aber ihrer Meinung nach sieht man einen Unterschied zu ihren vorher verwendeten Produkten.

 

Mein Fazit zur Langzeit Volumen Serie Shampoo und Spülung von Guhl:

Beide Produkte in Kombination machen für mich einen sehr guten Job. Sie sind einfach und sparsam in der Anwendung. Der Duft ist für mich eher nebensächlich, da er nicht lange hält und in meinen Augen sehr dezent ist. Ich bzw. meine Haare können zu 100 % bestätigen, dass sie voluminöser, fülliger, kräftiger und geschmeidiger sind, also genauso wie es „versprochen“ wurde.

Aber auch hier muss ich fairerweise sagen, dass ich mir auch vorstellen kann, dass dieses Ergebnis nur zu Stande kommt, weil ich relativ kurze kinnlange Haare habe. Bei längeren Haaren, glaube ich jedenfalls, könnte es schwierig mit dem Ansatzvolumen werden. Natürlich muss man hier aber auch sagen, dass es eben nur für feines, kraftloses oder plattes Haar konzipiert worden ist. Wer von Haus aus mit kräftigem Haar gesegnet ist, sollte sich dann mal nach einer für dieses Haarbeschaffenheit geeignete Serie umschauen.

 

Wer durfte auch Testen und was haltet ihr davon?

 

Alles Liebe, eure britti

 

Quelle: http://www.freundin-trendlounge.de, http://www.guhl.de

 

Auch wenn ich dieses Produkt kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen habe, beeinflusst es in keiner Weise meine persönliche Meinung.

Monte Lovis Damen Portemonnaie Retro/Vintagestyle

*Werbung*

 

Hallo meine Lieben, ich durfte mir nach einem netten E-Mail-Kontakt mit der lieben Iris ein Damen Portemonnaie aus Leder von Monte Lovis kostenlos auf Amazon aussuchen. Vielen lieben Dank an das Team von Zeil24 dafür. Ich habe  mich sehr gefreut und möchte  euch natürlich meine Auswahl etwas näher vorstellen:

 

Ausgesucht aus dem umfangreichen Sortiment hatte ich mir dieses im 70ziger Jahre Retro Design gestaltete Damen Portemonnaie (link).

 

Anmerkung: Die im Link aufgeführte Geldbörse  ist nur äußerlich so gestaltet wie meine, das Innenleben sieht bei meinem Portemonnaie anders aus, Bilder dazu siehe weiter unten.  

 

Warum nun gerade dieses Portemonnaie, ganz einfach erklärt, ich bin ein großer Fan von allem, was nur ansatzweise mit dem Wort Vintage/Retro in Verbindung gebracht wird, daher erschien mir diese Geldbörse genau richtig zu sein.

Ich mag große Geldbörsen besonders gerne und die Maße von 20 x 11 x 3 cm (LxBxH) ist für mich und alles, was sich in meiner bisherigen Geldbörse befindet, genau richtig.

 

Hier folgen jetzt nähere Informationen:

Dieses Portemonnaie  hat alleine 14 Steckfächer für Karten, Ausweis, Führerschein o. ä., die man auch doppelt bestücken kann. Diverser weiterer Stauraum für Quittungen, Fotos oder was Frau sonst noch so sammelt, ist ebenfalls vorhanden:

Auf beiden Portemonnaie-Seiten  befinden sich Druckknöpfe zum sicheren Verschließen oder Öffnen. Diese sind sehr stabil gearbeitet, so dass keine Karten etc. rausfallen können:

Auf der anderen Seite des Portemonnaies befinden sich, ebenfalls mit einem Druckknopf gesichert, die großzügig gestalteten Kleingeldfächer. Hier gibt es zwei größere und ein weiteres in der Mitte mit einem Reißverschluss versehen:

 

Noch kurz zum Äußeren:

Die Verarbeitung der Nähte ist gut und sauber ausgeführt. Die Ecken/Kanten sind nochmals mit einem Lederband umzogen.  Das Leder fühlt sich griffig und stabil an. Da dieses Damen-Portemonnaie diverse Farben, wie türkis, rot, braun, beige und schwarz innehat, lässt es sich gut kombinieren, falls  es mal als eine Clutch genutzt werden sollte (die Größe lässt es jedenfalls zu).

 

So, nun glaube ich fast, habe ich euch auch den letzten Winkel des Damen Portemonnaies bildlich dargestellt. Nun wird es Zeit, euch mal die Firma dahinter – nur kurz – vorzustellen:

Zeil 24 ist ein Onlinehandel mit Sitz in Frankfurt. Monte Lovis ist eine Marke dieses Unternehmens. Diverse Produkte kann man in deren Amazon Shop bestellen, so wie ich es gemacht habe. Auch auf Facebook (link) und Instagram (link) ist die Marke Monte Lovis präsent.

 

Im Augenblick gibt es diverse Damen und Herren Geldbörsen auf Amazon im Sale, daher lohnt sich für euch ein Blick, sofern ihr auf der Suche nach einer neuen Geldbörse seit. Auch als Geschenk würde ich diese oder andere Geldbörsen empfehlen.

 

Was haltet Ihr von meinem neuen Accessoire für die Handtasche? Natürlich weiß ich auch, dass Retro/Vintage nicht jedermann/jederfrau Sache ist, aber hauptsächlich soll es mir gefallen und das tut es zu 100 %.

 

Alles Liebe, eure britti

 

Auch wenn ich dieses Produkt kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen habe, beeinflusst es in keiner Weise meine persönliche Meinung.

Jutta Niedhardt Youth Defence Advanced Day Guardian Cream – Produkttest

Hallo meine Lieben, vor einiger Zeit wurde ich von HSE24 angeschrieben und gefragt, ob ich nicht ein neues Gesichtspflegeprodukt von Jutta Niedhardt vor Verkaufsstart testen möchte (zwischenzeitig ist die Creme bei HSE24 im Sortiment). Natürlich habe ich zugesagt, und kurze Zeit später bekam ich dann gut verpackt mein Testprodukt kosten- und bedingungslos zugeschickt. Vielen lieben Dank an das Team von HSE24 dafür.

Zugeschickt bekam ich dann ein 30 ml Tiegel Tagescreme.

Da diese Tagescreme mit dem sehr langen Namen Youth Defence Advanced Day Guardian Cream bzw. die Marke „Jutta Niedhardt“ für mich absolut neu waren, habe ich mich erst mal auf den mitgelieferten Beipackzettel „ausgetobt“, um zu sehen, was diese Tagescreme so alles kann:

 

  • Zart schmelzende Tagescreme mit einer Komposition von Shea Butter, Vitamin E, Advocado-Öl und Jojoba-Öl. Ein Verwöhncocktail aus anti-oxidativ wirkenden Komponenten.

  • Reichhaltige, luxuriöse Formulierung das zum Ziel hat, die Hautbarriere zu stärken, die Feuchtigkeitsaufnahme sowie die Hautelastizität zu verbessern.

  • Das gesamte Hautbild erscheint praller, elastischer und mit neuer Energie versorgt.

  • Zusätzlich wurde die Formel mit einem Wirkstoff angereichert, der Botenpeptide enthält. Diese unterstützen und reaktivieren Zellaktivitäten sichtbar, wodurch Faltendichte, -tiefe und -Volumen optimiert werden.

Natürlich zeige ich euch auch gerne auf dem Handrücken, wie diese Creme in ihrer Konsistenz aussieht:

Wie man sehen kann, unterscheidet sie sich optisch nicht von vielen anderen Cremes, die ihr und ich so kennen. Jedenfalls lässt der erste Eindruck es so zu. Diese Creme hat aber eine etwas festere Konsistenz, ähnlich wie eine Körperbutter.

Sie lässt sich aber nach dem Entnehmen aus dem Tiegel sehr gut auf die Haut auftragen und ebenso einfach ohne Schwierigkeiten verteilen.

 

Zur Anwendung braucht man nicht so viel schreiben: Morgens auf die gereinigte, tonisierte Haut auftragen. Mehr braucht es nicht.

 

Mein persönlicher Produkttest zur Jutta Niedhardt Youth Defence Advanced Day Guardian Cream:

 

Wie ich nun schon des Öfteren hier auf den Blog erwähnt habe, gehöre ich zu den Ü40. Also gehöre ich damit natürlich zu den Konsumenten, für die diese reichhaltige Creme konzipiert wurde. Meine Haut würde ich als mittel bis stark „zickig“ einstufen, wenn es darum geht, neue Produkte auszuprobieren. Trotzdem habe ich mich aus Neugierde entschlossen, dieser Creme eine Chance zu geben.

 

Ich verwende jetzt seit mehr 3 Monaten jeden Morgen diese Tagescreme, den Augenbereich lasse ich aber aus. Wie ihr auf dem oben gezeigten Bild erkennen könnt, ist die Menge mehr als ausreichend, um mein Gesicht und Hals damit einzucremen. Soll heißen, sie ist, obwohl es sich um eine  festere Cremekonsistenz handelt, sehr, sehr ergiebig und das bei meiner eigentlich sehr strapazierten und trockenen Haut. Der 30 ml Tiegel sieht aus, als ob ich in dem langen Zeitraum nur die Hälfte des Inhaltes verbraucht habe.

 

Ein weiterer Pluspunkt neben der Ergiebigkeit, die Creme zieht sehr schnell ein, hinterlässt keinen nennenswerten Fettfilm und  man kann sich nach kurzer Einwirkzeit schminken oder was Frau sonst noch so alles braucht, um fit für den Tag zu sein. Ein Duft ist definitiv vorhanden, aber angenehm und kaum nennenswert wahrnehmbar, da er nach kurzer Zeit „verschwunden“ ist. Absolut ok für mich.

 

Hier kurz zu meiner täglichen Routine, jedenfalls von Montag bis Freitag, womit die Creme sich „herumärgern“ muss:

 

Ich arbeite Vollzeit im Büro und sitze fast 8 Stunden vorm PC. Diese Creme schafft es tatsächlich, meine Haut über den gesamten Tag so zu pflegen, dass sie sich zum Feierabend hin immer noch geschmeidig, prall  und weich anfühlt (ich verwende aber noch ein zusätzliches Serum unter der Creme!). Hier mache ich aber eine Ausnahme für den Augenbereich, da ich für diese sensiblen Bereiche eine andere Pflege verwende und da nachpflegen muss.

 

Noch ein weiterer Punkt, na gut zwei Punkte, dann seit ihr erlöst:

Was ebenfalls für mich ein Kriterium ist, um eine Creme zu empfehlen, ist natürlich die oben angesprochene Verträglichkeit. Und hier kann ich sagen, dass ich vom ersten Auftragen an keinerlei Probleme, wie Spannungsgefühl, gerötete Stellen oder gar Pickelchen  hatte, obwohl ein Duftstoff vorhanden sein muss (meine Nase irrt sich da nicht .-)  ).

Meine Haut scheint voll und ganz zufrieden mit den Inhaltsstoffen zu sein. Und wenn sie das ist, bin ich es erst recht.

 

Hier noch mal die Inhaltsstoffe auf einen Blick, es gibt ja den ein oder anderen, der sich dafür interessiert:

 

 

Mein Fazit zur Jutta Niedhardt Youth Defence Advanced Day Guardian Cream:

Kurz und knapp: Einfach nur klasse… 🙂 – Meine Haut kommt sehr gut damit zu recht und sieht gepflegt und praller aus, auch Trockenheitsfältchen scheinen etwas gemildert (ganz verschwinden werden sie nicht, das dürfte jedem klar sein…). Aber für meine Verhältnisse ein sehr gute und für empfindliche Haut geeignete Creme.

Ok, ein Kritikpunkt habe ich dann doch noch. Ich bin eher ein Fan von Pumpspendern als von Tiegeln, gerade wenn es sich um Produkte fürs Gesicht handelt. Das finde ich einfach hygienischer. Aber da ich nur als einzige Person  in den Tiegel greife, zähle ich es eben nur als halben Kritikpunkt… 🙂

 

 Ach ja, bevor ich es vergesse, gute Kosmetik hat natürlich ihren Preis und diese Creme kostet bei HSE24 aktuell in einem 50 ml Tiegel 32,99 Euro (also nicht ganz billig). Aber meine Haut ist es mir definitiv wert und mit 50 ml kommt man schon eine gute Zeit lang hin.

 

 

Alles Liebe, eure britti

 

Quelle: http://www.hse24.de

 

 

Auch wenn ich dieses Produkt kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen habe, beeinflusst es in keiner Weise meine persönliche Meinung.

Frühmesner® Vegane Kräuterdusche & Maske Hanf und Ginkgo/Produkttest

Hallo meine Lieben, ich bekam vor einiger Zeit eine Mail von Frühmesner®, dass ich unter den Mai Produkttestern 2017 bin. Darüber hatte ich mich sehr gefreut. Umso erstaunter war ich, dass die Testobjekte irgendwie nicht den Weg zu mir fanden. Nun gut, also eine kurze Mail zurück, um zu fragen, was mit dem Paket evtl. passiert sein könnte. Eine Antwort lies nicht lange auf sich warten: Lieferschwierigkeiten. Ok, das kann jedem passieren. Am 31.05.2017 bekam ich dann endlich mein „Mai-Paket“. Im Anschreiben stand noch, dass man bis spätestens 05.06.2017 einen Bewertungsbogen ausfüllen solle, aber vorher die beiden Produkte mind. 2-3 mal testen. Wie – eine Gesichtsmaske in 5 Tagen so oft testen? Da kann ich gleich sagen, das macht meine Haut nicht mit. Also wieder eine Mail und auf den kurzen Zeitraum der Bewertung hingewiesen (ich hatte ja keine Schuld wegen der verzögerten Lieferung). Als schnelle Antwort kam dann, das natürlich der Termin nach hinten verschoben wird – um sage und schreibe 3 Tage.. na ja, besser als nichts…lach

So bevor es zu langweilig wird, gibt’s hier mal ein Bild zu Abwechslung:

Zugeschickt bekam ich dann folgende Produkte:

  • 200 ml Vegane Kräuter Dusche Hanf und Ginkgo

  • 2 Doppelsachet a 5 ml Vegane Kräuter Maske Hanf und Ginkgo

Da ich die beiden Produkte zusammen zugeschickt bekommen habe, wird es dementsprechend auch nur einen Beitrag dazu geben.

 

Fangen wir dann mal ganz einfach mit der Veganen Kräuterdusche an (nachfolgenden Text entnommen von Anschreiben):

Erlesene Auszüge des Hanfs und Ginkgos mit dem Duft blühender Kräuter- und Blumenwiesen schenken entspannten Duschgenuss. Die fein schäumende Dusche mit hautmilden Bio-Tensiden verleiht ein glattes und erholtes Hautgefühl. Veredelt mit kostbarem Safranextrakt – eine Wohltat für Körper und Sinne.

 

INGREDIENTS

Aqua (Water), Sodium Coco-Sulfate, Lauryl Glucoside, Sodium Chloride, Glycerin, Maris Sal (Dead Sea Liquid Salt), Parfum (Fragrance), Ginkgo Biloba Leaf Extract, Cannabis Sativa Flower Extract, Crocus Sativus Flower Extract, Citric Acid, Potassium Sorbate, Sodium Benzoate, Limonene*, Linalool*, Citral*, Geraniol*, Citronellol*, Eugenol*, Lactic Acid.
* In natürlichen ätherischen Ölen enthalten.

(Folgenden Ingredient fand ich beim Lesen schon zum Lachen: Cannabis Sativa Flower Extract)

 

Wer meinen Blog aufmerksam liest, weiß dass ich ein Fan von Duschschäumen bin. Daher war diese Kräuterdusche, die in einer gelartigen Konsistenz (und durchsichtig) daherkommt, seit langer Zeit mal wieder eine andere Art von „Duschvergnügen“. In Verbindung mit Wasser schäumt diese Kräuterdusche leicht auf und lässt sich gut verteilen und auch abspülen. Der Duft ist – jedenfalls für mich – sehr „kräuterlastig“ und bleibt auch eine Weile auf der Haut (und auch im Badezimmer, lach). Wer auf blumige Düfte steht, könnte hier evtl. etwas enttäuscht sein. Die Pflegeeigenschaften würde ich mit gut/sehr gut beschreiben. Die Haut fühlt sich nach der Dusche nicht ausgetrocknet an, ich würde es eher als samtig-weich und gepflegt bezeichnen. Ob eine weitere Pflege aufgetragen werden muss, muss hier jeder selbst entscheiden. Ich habe es nach der zweiten Anwendung dann doch getan und eine leichte Creme benutzt.

 

Vegane Kräutermaske (natürlich auch dem Anschreiben entnommen):

Das Zusammenspiel wertvoller Hanf und Kräuterextrakte mit erlesenen Naturölen aus Avocado und Mandeln verwöhnt die Haut mit wertvollen Mineralstoffen und pflegt sie geschmeidig weich. Die im Avocadoöl enthaltenen Vitamine verbessern das Hautbild und helfen dabei Trockenheitsfältchen zu glätten – für eine strahlend schöne Haut! Veredelt mit kostbarem, hautschmeichelndem Safranextrakt.

 

INGREDIENTS

Aqua, Caprylic/Capric Triglyceride, Glycerin, Cetyl Alcohol, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil, Glyceryl Stearate, Hydrogenated Persea Grattissima (Avocado) Oil, Persea Gratissima (Avocado) Oil, Cannabis Sativa Seed Oil, Beta Vulgaris (Beet) Root Extract, Hydrolyzed Corn Starch, Ginkgo Biloba Leaf Extract, Cannabis Sativa Flower Extract, Crocus Sativus Flower Extract, Xanthan Gum, Sodium Levulinate, Linoleic Acid, Benzyl Alcohol, Sodium Stearoyl Glutamate, Limonene*, Parfum (Fragrance), Sodium Anisate, Palmitic Acid, Stearic Acid, Galactoarabinan, Tocopheryl Acetate, Lactic Acid, Linalool*, Citral*, P-Anisic Acid, Geraniol*, Linolenic Acid, Potassium Sorbate, Sodium Benzoate, Citronellol*, Eugenol*, Farnesol*, Isoeugenol*. *In natürlichen äthertischen Ölen enthalten

 

So, nachdem ich mir diesen Text durchgelesen hatte, kam ich zu dem Entschluss, dass kann ja nur aufgrund der Inhaltstoffe gut sein. Aber hat meine empfindliche und zickige Haut das genauso gesehen (Auflösung weiter unten!).

Ich habe es also geschafft, innerhalb so kurzer Zeit diese Maske zweimal aufzutragen. Wie bei vielen anderen Masken war die Anwendung recht einfach. Auf das gereinigte Gesicht auftragen und mindestens 10 Minuten einwirken lassen. Bei der Menge, die in einem Sachet warm habe ich noch Hals und Hände mit gepflegt. Natürlich ist es hier, genauso wie mit der Dusche, dass der Duft sehr dominant war. Eigentlich für mich schon ein No-Go Duftstoffe/Parfum in Gesichtsmasken, da ist ein böses Erwachen meist vorprogrammiert.

Übrigens so sieht die Maske dann aus:

Eine leichte Konsistenz, die sich butterweich verteilen lässt. Eigentlich sollte man dann nach 10 Minuten die Reste mit einem weichen Kosmetiktuch abnehmen oder wie eine Pflegecreme leicht einmassieren. Tja, das war wohl nichts. Meine Haut war so durstig, da war nichts mit Reste. Das war noch im Gesicht übrig war, habe ich weggecremt.

Nun, nach der Anwendung gebe ich es ehrlich zu, sah meine Haut doch super erholt aus und fühlte sich samtig-weich an. Aber, wie ist es mit der Verträglichkeit? Ich hatte die Masken abends aufgetragen und morgens beim ersten Blick in den Spiegel keinerlei Hautreizungen, Irritationen sehen können und das trotz der Duftstoffe. Ehrlich, mit diesem tollen Ergebnis hätte ich so nicht gerechnet.

Aber auch hier muss ich fairerweise sagen, wer Kräuterdüfte nicht mag, dem wird die Maske evtl. nicht so gut gefallen, da der Duft doch lange in der Nase bleibt.

 

Alles in allem muss ich sagen, dass mir dieser Produkttest von Frühmesner gut gefallen hat. Die Gesichtsmaske ist aber von beiden Produkten – wenn ich wählen sollte – mein heimlicher Favorit.

 

Kennt Ihr schon die Produkte von Frühmesner® und was haltet ihr davon? Falls Ihr noch weitere Informationen über Frühmesner haben wollt, schaut doch mal auf deren Seite vorbei.

Die Produkte von Frühmesner® bekommt ihr übrigens auch bei Rossmann.

 

 

Alles Liebe eure britti

 

Quelle: http://www.fruehmesner.de

 

Die Produkte wurden mir kostenlos  zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst aber nicht meine persönliche Meinung. Werbung ist in dem Beitrag enthalten.