A lot of Waste (11)

Hallo meine Lieben, wie ich euch schon angekündigt habe, gibt’s innerhalb kurzer Zeit den nächsten „Waste-Beitrag“. Tja, der Jute-Müllbeutel will endlich wieder aufatmen können. Und so langsam wird’s dann auch lichter mit meinen verwendeten Produkten. Na ja, aber auch nur so fast…lach

Da es sich dieses Mal um einige Produkte handelt, die es wert waren, darüber einen kompletten Beitrag zu verfassen, ist dieser Beitrag auch recht kurz gehalten, da ich dann den jeweiligen Link angegeben habe.

Wie immer fange ich von links nach rechts an:

 

 

Nivea Deodorant protect & care:

Dieses Deo ist ohne Alumnium und Alkohol. Für Nivea durfte ich es im Zuge eines Produkttest ausprobieren bzw. testen. Hier der Link dazu. Ich verwende seit einigen Jahren, mit kleinen Ausnahmen, diverse Nivea Deos und bin immer sehr zufrieden damit. Daher ein klare Kaufempfehlung von mir.

 

Skinlike Cleansing Gel von Beate Johnen:

Mein heiliger Kosmetikgral. Dazu muss ich nun wirklich nicht mehr viel schreiben. Hier mein Link dazu.

 

Mildeen med Duschschaum mit Arganöl von Aldi Nord:

Diesen Duschschaum hatte ich mir mal von Aldi Nord als Alternative zum Rituals Duschschaum mitgenommen, da er in einer LE gerade im Angebot war. Ich meine er kostet um die 2,99 Euro für 200 ml. Der festere Schaum war ok, auch dufttechnisch, aber mit Rituals Produkten nicht groß zu vergleichen. Ich habe mir aus dieser LE noch einige „Sachen“ mitgenommen, die ich nach und nach aufbrauchen werde. Es muss ja nicht immer das Teuerste auf dem Markt sein… 🙂 Falls es diese LE wieder geben wird, werde ich meinen Bestand damit wieder auffüllen und sei es, diese dann als kleine Geschenke weiterzugeben.

 

Anti-Falten Lifting Konzentrat von Schaebens:

Diese Anti-Falten-Produkt von Schaebens habe ich mir gejauft, weil mir einige Gesichtsmasken dieser Marke gut gefallen haben. Diese Kapseln sollen einen sofort Lifting-Effekt dank Q10, Traubenkernöl und Parakresse und Rosmarin haben. Ganz ehrlich, eine der Kapseln hatte nie für Gesicht, Hals und Dekolleté, wie beschrieben, gereicht. Da hätte ich gleich alle 7 nehmen können, so wenig Inhalt war es und ja es sollte ein Konzentrat sein, davon wurde es aber auch nicht mehr. Den gewünschten Lifting-Effekt konnte ich auch nicht wirklich ausmachen. Vielleicht hätte ich länger am Ball bleiben müssen. So kann ich wenigstens sagen, ausprobiert und nichts für mich. Vielleicht hat einer von euch schon Lifting Erfolge erzielen können???

 

BABOR Active Night Ampullen:

Hier habe ich vor kurzem erst einen Beitrag zu geschrieben. Den Link findet ihr hier. Zu den Ampullen kann ich sagen, dass sie irgendwie für mich überhaupt keine Wirkung gezeigt haben. Da sie sehr teuer in der Anschaffung sind, lasse ich zukünftig die Finger davon (obwohl ein 3erSet zum Testen habe ich noch…lach).

 

Deep sleep Pillow Spray von thisworks:

Dieses kleine Spray kam mir seinerzeit ganz recht, als ich unter extremen Schlafstörungen litt – jedenfalls dachte ich es. Aber wie so oft, genau nach Anwendung verwendet und keinerlei Resultate. Ich konnte weder besser noch länger schlafen bzw. einschlafen und erholter bin ich morgens auch nicht wach geworden. Schade, von diesem Produkt, welches sich in einer QVC-Beauty-Box befand, hatte ich mir mehr versprochen, gerade weil es so viele positive Bewertungen im Internet dazu gab. Definitiv kein Nachkaufprodukt für mich.

 

Ok, meine Lieben, nun ist der Beitrag doch länger als beabsichtigt geworden, aber wenn ich erst mal ins Schreiben komme, gibt’s kein Halten mehr (kleiner Scherz).

Kennt Ihr das ein oder andere Produkt?

 

Alles Liebe, eure britti

 

 

Fattoria La Vialla / Überraschungspaket

Hallo meine Lieben, vor einiger Zeit erreichte mich von Fattoria La Vialla ein liebevoll gestaltetes Überraschungspaket, womit ich überhaupt nicht gerechnet hatte. Vielen lieben Dank an die „Bande“ von La Vialla, ich habe mich sehr darüber gefreut:

In diesem Päckchen befanden sich folgende Produkte, die für ein leckeres Spaghettiessen mit Rosmarina und Barriccato Bienco 2015 ausreichend waren. Jummy!!!

Damit Ihr seht, was so jummy war, zeige ich euch gerne mal die Spaghetti Rosmarina im „fertigen“ und verzehbarem Zustand. Die Rosmarina war in dieser Zusammensetzung super lecker, nicht zu scharf oder zu mild. Der feine Rosmaringeschmack kann dezent durch und rundete den „Tomatengeschmack“ richtig toll ab. Ach, ich schwelge beim Schreiben noch in Erinnerung an dieses tolle Spaghettiessen… 🙂

Wenn Ihr euch wundert, wo sich die kleine Flasche Wein befindet, die im Paket war, nun da weder ich noch mein Mann Weintrinker sind, habe ich die Flasche schweren Herzens weitergegeben.

Neben den verzehbaren Zutaten war ebenfalls ein kleiner Holzkorkenzieher, der in Handarbeit aus Olivenholz hergestellt wurde,  zum Öffnen der kleinen Flasche dabei. Eine tolle Idee, finde ich jedenfalls.

 

Damit Ihr jetzt nicht kopfschüttelnd vorm Beitrag sitzt, was Bitteschön ist Fattoria La Vialla, möchte ich euch kurz das Familienunternehmen vorstellen (entnommen von der Internetseite):

 

Die Fattoria La Vialla ist ein biologisch-biodynamisch zertifiziertes landwirtschaftliches Familienunternehmen. Seit über 2 Jahrhunderten befindet sich hier ein Bauernhof, der 1978 von der Familie Lo Franco übernommen, vor dem Verfall gerettet und wiederaufgebaut wurde. Heute bestellt sie 1.400 Hektar mit der biologischen und biodynamischen Methode (auf der größten von Demeter zertifizierten Fläche Europas) und erzeugt Wein, Olivenöl Extravergine, Pecorino, Antipasti, Soßen, Pasta, Kekse und Süßes, Honig und Essig, alles in eigener Herstellung direkt aus dem Weinberg in die Flasche, aus dem Gemüsegarten ins Glas. Man findet ihre Spezialitäten in keinem Geschäft, aber sie können mit der Post direkt zu Ihnen nach Hause gesendet werden.

 

Wer sich für Umweltschutz etc. besonders interessiert: Auch finde ich die Hinweise zur ökologischen Nachhaltigkeit der Fattoria besonders erwähnenswert und klasse.

 

Das war jetzt wirklich nur eine sehr kleine Vorstellung. Falls ich euch etwas neugierig gemacht habe, schaut mal auf die Internetseite, die wirklich toll und liebevoll gestaltet ist, und diverse weitere spannende Themen rund um den Familienbetrieb bietet. Alleine die verwendete Schrift  finde ich persönlich „zuckersüß“.

 

Kennt Ihr schon diesen tollen Familienbetrieb aus der Toscana? Wenn nicht, schaut da gerne mal vorbei, die „Bande“ freut sich bestimmt über jeden Besuch.

 

Alles Liebe, eure britti

 

Quelle: http://www.lavialla.it/de/

 

 

Enthält Werbung!

A lot of Waste (10)

Hallo meine Lieben, da bin ich mal wieder mit einem Teil meiner „Waste-Produkte“, die ich in der letzten Zeit so angesammelt habe. Da es sich zwischenzeitig um echt viel Müll handelt, teile ich diese Beiträge einfach mal in mehrere „Einzelstücke“ auf.

Mein Jute-Müllbeutel freut sich riesig, diese Müll-Verpackungen nicht mehr aufbewahren zu müssen. Bei den Produkten, von denen es einen „richtigen“ Beitrag gibt, verlinke ich euch jedes Mal diesen, damit ihr bei Interesse noch mal nachschauen könnt.

 

Hier geht dann von links nach rechts los:

 

Hydro Gel Maske von Schaebens:

Diese Maske soll folgende Eigenschaften besitzen: beruhigt, spendet Feuchtigkeit, besänftigt und schützt die Haut. Nun gut, wie ihr sehen könnt habe ich 2 x der Maske eine Chance gegeben. Leider bin ich hier mit dem Ergebnis nicht so zufrieden gewesen, da meine Haut ein wenig nach der Anwendung gezickt hat. Außerdem hatte ich mit dem „vermischen“ der Komponenten leichte Schwierigkeiten gehabt. Also, um es kurz zu machen: Für mich kein Nachkaufprodukt.

 

Wahre Schätze Beruhigendes Shampoo von Garnier:

Diese Shampoo hatte ich mir gekauft, weil ich mehrfach auf anderen Blogs gelesen hatte, dass es „wahre Wunder“ mit den Haaren bewirken soll. Nun, ich fand es nicht schlecht, der Duft war klasse, aber irgendwie bin ich nicht 100% damit zufrieden gewesen. Für einen Tag sahen die Haare klasse aus, aber spätestens am nächsten Tag mussten sie wieder gewaschen werden. In der Hinsicht hatte ich mir mehr versprochen. Vielleicht hätte ich die passende Spülung dazu nehmen sollen. Na ja, eventuell gebe ich der Linie noch mal eine Chance. Aber das kann dauern, da ich noch diverse Shampoos zum Ausprobieren habe. Daher ein vielleicht Nachkaufprodukt.

 

Skinlike Cleansing Gel von Beate Johnen:

Hier habe ich schon mehrfach von geschrieben. Dies ist mein heiliger Gral unter den Reinigungen. Einen Extralink dazu gibt’s hier. Tja, leider, leider habe ich vor kurzem ein Schreiben von HSE24 bekommen, dass dieses Produkt durch ein anderes ersetzt wird. Angeblich mit „verbesserten“ Inhaltsstoffen. Ich war wirklich am Boden zerstört, endlich meine Reinigung gefunden und nun das… 😦

Nun gut, wir werden sehen, ob das „Neue“ meinen Ansprüchen genügen wird. Da ich ein Abo auf mein altes  Cleansing Gel habe, wurde mir die neue Flasche auch schon zugeschickt. Ich habe aber noch eine angebrochene Flasche in Gebrauch und kann  zum „Unterschied“ noch nichts sagen. Da wird es dann aber einen „Vergleichsbeitrag“ geben.

 

Perfect Mousse von Schwarzkopf Bronze-Braun:

Diese Farbe hatte ich vor einiger Zeit für mich entdeckt und fand sie ok. Die Anwendung ist denkbar einfach, da es sich hier um eine Schaumcoloration ohne Ammoniak handelt. Mit den Ergebnis bin ich zufrieden, die grauen Härchen werden abgedeckt. Das ist für mich die Hauptsache. Einen Nachteil hat die Schaumtönung: Sie hält – jedenfalls in meinen Haaren – nicht sehr lange. Für Notfälle ist dieses Produkt aber immer gut und daher habe ich eine weitere Packung immer im Schrank stehen. Ein Nachkaufprodukt von mir.

 

Zahncreme Meridol:

Mein absoluter Favorit unter den Zahncremes. Mit gefällt die Wirkung, meine Zähne werden sauber und der Geschmack ist nicht zu scharf. Ist zwar etwas teurer, aber das sind mir meine Zähne wert. Wird immer wieder nachgekauft. 🙂

 

Handbalsam von Wellness & Beauty:

Diese Handcreme hatte ich vor einiger Zeit als „Geschenk“ von Rossmann erhalten. nun ist der nach sinnlicher Kirschblüte und Rosenextrakt duftende Handbalsam endlich aufgebraucht. Warum endlich? Nun, meine Duftrichtung war es absolut nicht, daher hatte es auch so lange mit dem Aufbrauchen gebraucht. Die Pflegewirkung war aber ok. Trotzdem werde ich mir diese Handcreme in der Duftrichtung nicht mehr „zulegen“.

 

So, meine Lieben, das war der erste Teil, der nächste folgt sehr, sehr bald!

 

Alles Liebe, eure britti

 

„Enthält Werbung“

BABOR Active Night Fluid Ampullen

Hallo meine Lieben, vor einiger Zeit hatte ich euch ja schon kurz mitgeteilt, dass sich in der Zeitschrift Cosmopolitan eine kleine Box mit 3 Ampullen von BABOR als Goodie befunden haben (Link dazu hier http://wp.me/p5nvU1-Sy).

Heute möchte ich euch dann auch gerne, nachdem ich sie 3 x getestet habe, einen „kurzen“ Erfahrungsbericht dazu geben.

Wie der Name „Active Night Fluid“ schon vermuten lässt, handelt es sich um Ampullen, die man Abends/Nachts verwenden sollte, damit sie ihre Wirkung, für einen aktiven Zellstoffwechsel während der Tiefschlafphase, voll und ganz entfalten können.

 

Was dieses Wirkstoffkonzentrat so alles Nachts mit der Haut „anstellt“ habe ich einfach mal der Verpackung entnommen:

Die kraftvollen Wirkstoffe der schwarzen Alge, des Salix Nigra Bark Extracts und des Trüffels aktivieren vor allem nachts in der Regenerationsphase; das Energielevel der Zellen wird erhöht, Schäden des Alltags werden effektiv bekämpft und Anzeichen von Hautalterung wird entgegen gewirkt. Am Morgen erscheint die Haut frischer, wacher und aufgepolstert.

 

So sehen die Ampullen übrigens noch in geschlossenem Zustand aus. Eine Käppchen zum Öffnen der Glasflaschen ist ebenfalls dabei gewesen. Mit diesem Hilfsmittel ließen sich die „Fläschchen“ auch problemlos an der Knickstelle öffnen.

 

Tja, wer möchte am Morgen nicht diese tolle „neue“ Haut haben. Also habe ich mir diese „geschüttelten“ Ampullen, (farb- und geruchslos) in je 2 ml, an drei Abenden hintereinander auf die gereinigte Haut gegeben und eingeklopft,  wie es in der Gebrauchsanweisung stand, danach noch meine Nachtcreme, die aber nicht von BABOR ist, drüber gegeben.

Nun konnten also die Wirkstoffe an ihre Arbeit gehen, und meine Gesicht auf Vordermann bringen. Ein wenig gespannt war ich am nächsten Morgen schon, ob sich was getan hatte. Nun ein großes Wunder erwartet hatte ich nicht, und wurde in dieser Hinsicht auch nicht enttäuscht. Meine Haut sah wohl, gerade um die Augenpartie, etwas wacher aus, aber mehr konnte ich irgendwie nicht feststellen. Nicht viel aufgepolstert und frischer. Mein Mann hatte auch keine signifikanten Änderungen ausmachen können.  Schade eigentlich 😦 , vielleicht waren drei Ampullen auch zu wenig?

Na ja, was auch noch wichtig für mich war, bzw. bei pflegender Kosmetik für mich ist, ist die Verträglichkeit. Und hier kann ich sagen, dass meine Haut diese Ampullen gut vertragen hat und keinerlei Zicken gemacht hat.

Ob ich mir diese Ampullen bei diesem Ergebnis, gerade weil BABOR ja eine sehr teure Marke ist, nachkaufen werde, halte ich eher für unwahrscheinlich. Aus diesem Grund finde ich solche Goodies in Zeitschriften echt klasse. Ich hätte mich doch sehr geärgert, wenn ich den vollen Preis für die Ampullen bezahlt hätte – am überlegen war ich nämlich schon, da ich BABOR unbedingt man ausprobieren wollte.

Trotzdem werde ich  aber einer weiteren Ampullenkur von BABOR noch eine Chance geben, da sich ein weiteres Päckchen (auch 3 Ampullen) in der vorletzten Beautybox von QVC befand, aber mit einem anderen Wirkstoff. Mal sehen, ob mir das dann besser gefällt.

 

Habt Ihr Erfahrungen mit der Marke BABOR? Über eure Kommentare dazu würde ich mich freuen.

 

Alles Liebe, eure britti

Vera Wang Eau de Toilette Spray „Princess of Hearts“ – Produkttest

 Hallo meine Lieben, ich hatte das große Glück und wurde von dm ausgewählt, das Eau de Toilette Spray von Vera Wang mit dem toll klingenden Namen „Princess of Hearts“ vor ein paar Wochen kostenlos zu testen. Vielen lieben Dank an das dm Marken-Insider-Team für die schnelle Lieferung nach der E-Mail-Zusage.

Bevor ich euch noch einige Daten zum Produkt gebe, gibt’s hier schon mal ein Bild dazu, damit Ihr schon mal sehen könnt, worum es sich dreht:

50 ml Herz-Flakon

Sieht der Flakon nicht richtig „süss“ aus? Ich gebe es zu, ich stehe total auf solche Art der Verpackungen. Und dieser hier sieht auch genauso aus, wie der Titel „Princess of Hearts“ es schon andeutet. Ein herzförmiger Flakon mit silberfarbener und türkisenen Steinen besetzte Krone als „Sprühabdeckung“.

Und es ist tatsächlich so, wenn die Krone direkt auf dem Sprühknopf sitzt, kann man diesen nicht mehr unbeabsichtigt betätigen. Auch lässt sich die Krone nicht einfach so entfernen, man muss schon etwas kräftiger dran ziehen. Finde ich von Vorteil, wenn man den Flakon mit auf Reisen nimmt.

Mehr brauch ich zum Flakon nicht sagen, da man diesen ja auf dem Bild auch gut erkennen kann.

 

Daher geht’s jetzt mit dem Duft weiter. Dieser setzt sich nämlich aus folgenden Komponenten zusammen:

Kopfnote: Wassermelone, wilder Erdbeere und Bergamotte

Herznote: frische Maiglöckchen mit den cremigen und reichen Aromen von Sternjasmin

Basisnote: Vanillecreme, Moschus und Zedernholz

 

Falls noch Interesse an den weiteren Inhaltsstoffen bestehen, habe ich euch hier mal den Link zur dm-Seite kopiert: https://www.dm.de/vera-wang-eau-de-toilette-princess-of-hearts-p3614223260683.html

 

Ich muss tatsächlich sagen, dass nach dem ersten Aufsprühen aufs Handgelenk, ein sehr fruchtiger erdbeeriger Eindruck entsteht, der eine Zeitlang anhält.

Natürlich wird dieser Eindruck nach einer Zeit durch den blumigen Charakter abgelöst (obwohl ich immer noch leicht den Erdbeerduft in der Nase habe), der für mein Duft-Gefühl (Empfinden) auch sehr angenehm  und nicht zu aufdringlich ist. Halt ein fruchtig-blumiger Sommerduft.

Für die kältere Jahreszeit bevorzuge ich dann doch eher etwas schwerere Düfte, meist Richtung Vanille. Aber darum geht es hier ja nicht… lach

Die Haltbarkeit würde ich mit „ok“ beschreiben. Immerhin ist es auch kein reines Parfüm, sondern „nur“ ein Eau de Toilette Spray, dass muss man dann auch bei der Bewertung/Kaufentscheidung mit einfließen lassen.

Ach, während ich diesen Beitrag schreibe, schnuppere ich immer mal wieder am Handgelenk, weil mir der Duft (erstaunlicherweise) echt gut gefällt, obwohl ich eher ein Fan von frischen Düften statt blumigen Düften bin.

 

Mein Fazit zum Vera Wang Eau de Toilette Spray:

Da ich bisher noch nicht wirklich viele Düfte getestet habe, was auch daran liegt, dass ich ein bzw. zwei Lieblingsdüfte habe und es andere Düfte schwer haben, da gegen an zu kommen, finde ich diesen Produkttest für mich echt gelungen. Die Duftzusammensetzung, gerade das Aroma der Erdbeere ist in meinen Augen sehr dominant und einigermaßen langanhaltend, was ich erstaunlich finde. Dieser Duft ist für mich auf jeden Fall einer, den ich zukünftig, da ich ihn auch alltagstauglich finde, verwenden werde.  Die 50 ml kosten bei dm zur Zeit 29,95 Euro. Hier muss man dann selbst mal Testschnuppern, ob einem der Duft gefällt und man den Preis dafür bezahlen möchte.

 

Kennt Ihr schon Düfte von Vera Wang oder sogar diesen? Falls ja, würde mich eure Meinung dazu interessieren.

 

Alles Liebe, eure britti

 

Quelle: http://www.dm.de

 

 

Auch wenn ich dieses Produkt kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen habe, beeinflusst es in keinster Weise meine persönliche Meinung.