True Colour Nail Polish von LR Heath & Beauty World

*Werbung*

Hallo meine Lieben, ich hatte vor einiger Zeit tatsächlich mal bei einem Gewinnspiel auf Instagram Glück und gehörte zu den Gewinnerinnen von @famous_shop_beauty, die einen tollen Nagellack testen durften. Vielen lieben Dank an Katja für den tollen und unkomplizierten Kontakt. Hier mein Gewinn:

 

 

In einer niedlichen Verpackung mit einem „klugen“ Spruch: „Enjoy the little things“ (deutsch: genieße die kleinen Dinge) kam der Nagellack gut verpackt dann bei mir an.

Es standen zwei Farben, in einer neuen limitierten Edition, zur Wahl. Ich hatte mich, gerade weil ich Grüntöne super gerne mag, für die Farbe Mint Green entschieden. Es gibt aber noch die Farbe Blueberry Blue (sieht auf dem Bild in der beigefügten Broschüre auch nicht so schlecht aus!).

Aufgetragen sieht  Mint Green dann so schön aus:

 

Auf diesem Bild habe ich den Nagellack in einem Durchgang ohne Unter- oder Überlack aufgetragen.

Ein ähnliches Bild gibt’s dann auch auf Instagram. Das war dann eine Bedingung, die man erfüllen musste, um bei dem Gewinnspiel teilzunehmen. Aber das war für mich dann das kleinste Problem…lach

Zum Nagellack selbst gibt es noch lt. beiliegender Broschüre folgendes zu sagen:

  • perfekte Deckkraft, brillantes Hochglanz-Finish, satte Farben, lange Haltbarkeit

  • Professioneller Fächerpinsel, der sich der Nagelform optimal anpasst, für einen präzisen Farbauftrag in einem Strich

 

Der Fächerpinsel (wird zum Fächer wenn er über die Nägel „geht“), ist wirklich klasse und hat sich meiner Nagelform sehr gut angepasst.

Zum Glanz würde ich sagen, dass er wohl vorhanden ist, aber eher sehr dezent, also genauso, wie ich Nagellacke mag.

Ich werde den Lack aber jetzt her für die Fußnägel verwenden, da ich da farbige Nagellacke sehr gerne mag.

Dieser Nagellack kostet im Shop in der 5,5 ml Flasche 5,99 Euro.

Auf der offiziellen Homepage Shop.Irworld.com  gibt es noch tolle andere Produkte zu annehmbaren Preisen, schaut da gerne mal vorbei.

 

Welche Nagellackfarben tragt Ihr am Liebsten?

Alles Liebe, eure britti

 

Quelle: http://www.shop.lrworld.com

 

 Dieses Produkt wurde mir im Rahmen eines Gewinnspiels kostenlos  zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst aber nicht meine persönliche Meinung. Werbung ist in dem Beitrag enthalten.

Advertisements

I´m Real Makgeolli Tuchmaske von Tony Moly

*Werbung*

Hallo meine Lieben, in meiner ersten und letzten Edited Insider Box befand sich auch von Tony Moly eine I´m Real Tuchmaske mit Makgeolli (Reiswein-Extract). Eigentlich wollte ich diese gleich weitergeben (kam mir irgendwie unheimlich vor), aber ich hatte mich dann doch entschlossen, diese selbst auszuprobieren, bin also sozusagen „Tuchmaskenneuling“.

Da mein koreanisch nicht das Beste ist, musste ich mir „Rat“ aus dem World Wide Web holen, um überhaupt nachzuvollziehen, was es mit dieser Maske und ihren Inhaltsstoffen so auf sich hat.

 

Falls einer von euch mir mit der Übersetzung weiterhelfen kann, bitte dies in den Kommentaren mitteilen:

 

Ok, kleiner Scherz, ein wenig konnte man die Anwendung ja auf den Bildern der Rückseite nachvollziehen. Die Maske, die ich in der Box hatte, ist eine dreilagige Tuchmaske, die mit Makgeolli (koreanischer Reiswein-Extract) getränkt ist und die Haut mit viel Feuchtigkeit sowie einem glatteren Erscheinungsbild versorgen soll.

Ich hatte mir also die Tuchmaske, nachdem ich diese aus der Verpackung entnommen hatte (hier sollte man bei  vorsichtig sein, da sich viel „Flüssigkeit“ ebenfalls in der Verpackung befindet und diese sich leicht im Badezimmer verteilen kann – nein, das ist mir natürlich nicht passiert 🙂 ) auf mein vorher gereinigtes Gesicht aufgelegt und leicht angedrückt.

 

So nett nach Jason  Voorhees „Freitag der 13.“ sah ich dann für ca. 20 Minuten aus:

Da kann einem wirklich schon Angst und Bange werden, Gott sei Dank war mein Mann gerade nicht da…lach

 

Der erste Eindruck als ich mit dieser Maske auf dem Badewannenrand saß, jup für den Sommer ist das bestimmt eine Wohltat, da die Maske einen leicht kühlenden Effekt hat. Ab und zu musste ich die Maske aufs Gesicht „nachdrücken“, da sich die Ränder angefangen haben,  abzulösen. Aber das war dann auch kein größeres Problem. Nach 20 Minuten habe ich mir  die Maske komplett vom Gesicht genommen und die verbliebenen Reste der Inhaltsstoffe ins Gesicht einmassiert.

Meine Haut schien zu diesem Zeitpunkt die Feuchtigkeit gerade zu nötig zu haben. Schwupps, waren auch die Reste eingezogen. Die Haut sah rosig und super durchfeuchtet aus. Genauso wie ich es mir gewünscht hatte. Der Effekt der Maske hielt tatsächlich 2-3 Tage an. Kann natürlich auch an der Kombination mit meiner Nachtpflege liegen. Aber was für mich besonders wichtig ist, ich habe die Maske anstandslos vertragen. Keine zickige Haut, Rötungen, Pickel etc. am nächsten Tag.

Ich kann ehrlich sagen, dass ich von dieser Maske mehr als begeistert bin – und zwar so, dass ich mir schon eine weitere „koreanische“ Tuchmaske (aber einer anderen Marke) nachgekauft habe.

Aus der I´m Real Serie gibt es noch viele weitere Tuchmasken, die alle für unterschiedliche Bedürfnisse der Haut konzipiert sind. Meine Tuchmaske habe ich im Nachkauf bei TKMAXX für 3,99 Euro erstanden. Ist zwar nicht ganz so günstig, aber was tut man nicht alles für seine gepflegte Gesichtshaut.

 

Für alle, die sich für die Inhaltsstoffe interessieren, habe ich hier eine Liste, die ich direkt der Seite Tony Moly entnommen habe:

Water Glycerin Mineral Oil Butylene Glycol Allantoin Polysorbate 80 Sorbitan Sesquioleate Chlorphenesin Carbomer Xanthan gum Dimethicone Phenoxyethanol Tromethamine Aspergillus/Rice Ferment Extract 1,2-Hexanediol Propanediol Galactomyces Ferment Filtrate Fragrance Dipotassium Glycyrrhizate Caprylyl Glycol Illicium Verum (Anise) Fruit Extract Saccharomyces/Xylinum/Black Tea Ferment Disodium EDTA

 

Kennt Ihr schon die Tuchmasken von Tony Moly bzw. andere seiner Art?

 

Alles Liebe, eure britti

 

 

Quelle: http://www.edited.de

 

Dieses Produkt wurden mir kostenlos  im Zuge der Edited Insider Box zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst aber nicht meine persönliche Meinung. #Werbung ist in dem Beitrag enthalten.

 

 

 

 

 

Willkommensgeschenk von Spinnrad®

Hallo meine Lieben, nein, ich hatte keinen Besuch von Dornröschen und sie wollte mir auch nicht ihr Spinnrad schenken. Dieses „böse“ Teil hätte ich eh nicht angenommen…lach. Vielmehr hatte ich mich vor einiger Zeit auf der neuen Plattform  von Spinnrad® im Fanbereich „Fans und Freunde“ angemeldet bzw. registrieren lassen (ging ganz einfach). Und kurze Zeit später erhielt ich mein Willkommensgeschenk in den Händen:

 

Und in diesem süssen Paket befanden sich alle Inhaltsstoffe/Rohstoffe um sich eine Cremaba Feuchtigkeitscreme selber herstellen zu können:

 

Man wird jetzt natürlich auch nicht mit den Rohstoffen oder einem Chemiebaukasten alleine gelassen, eine gut verständliche und einfache Gebrauchsanweisung gabs natürlich auch:

 

Auch ein kleines Rohstofflexikon, mit den Beschreibungen bzw. Wirkungsweisen der Inhaltsstoffe, war dabei. Diese Hinweise fand ich sehr interessant und haben mir besonders gut gefallen.

Und da ich von Natur aus ein nicht unbedingt geduldiger Mensch bin, habe ich mich einen Tag später an meinen Kosmetikbaukasten gesetzt und angefangen herumzurühren. Das ging wirklich innerhalb von kürzester Zeit und hier seht ihr dann das Ergebnis:

Bei der Zugabe des Parfümöls war ich sparsamer, da ich weiß, das ich auf Duftstoffe in Gesichtspflegeprodukten eh sehr empfindlich reagiere. Der mitgelieferte Duft hat übrigens den Namen „Dowe“. Kam mir irgendwie bekannt vor, nur woher???… 🙂

 

Die Cremeaba Feuchtigkeitscreme, soll übrigens, aufgrund ihrer Rohstoffe, folgende Eigenschaften besitzen:

  • Tages- und Nachtpflege

  • Verbessert das Feuchtigkeitsvermögen der Haut & schützt sie vor dem Austrocknen

  • Hautberuhigend bei trockener, schuppiger & empfindlicher Haut

  • Stabilisiert die Hautschutzbarriere & gleicht Fältchen aus.

 

Tja, da ich zwar neugierig bin, aber um meine Zickigkeit der Haut bei neuen Produkten weiß, habe ich erst mal einen Probetest auf meiner Stirn gemacht. Und was soll ich sagen, keinerlei Unverträglichkeit, keine roten Stellen oder Pickelchen. Im Gegensatz, mein Stirnbereich fühlte sich super gepflegt,  durchfeuchtet und glatt an – und das bei nur ganz sparsamer Anwendung. Ein weiterer Test-Bereich war der um meine Augen, sind ja keine Kriechstoffe o. ä. enthalten. Da habe ich ähnliche Ergebnisse erzielt. Ich bin echt beeindruckt von dieser Kosmetik, die sich sogar gegen meine empfindliche Haut durchsetzen konnte.

 

Mein Fazit:

Ich persönlich bin super begeistert von Spinnrad®, dort gibt es noch viele andere Kosmetikbaukästen zum Selbermachen (alle Baukästen erhält man unter 10 Euro). Natürlich könnt ihr da auch eure Rohstoffe, Zubehörteile etc. einzeln kaufen und diese dann selbst  nach Rezepten (die man dort auch nachlesen kann) zusammenstellen. Die  Seite Gesundheit und Ernährung finde ich ebenfalls spannend.

Ganz ehrlich meine Lieben, das ist wirklich eine super tolle Seite für alle von euch, die sich gerne mit Kosmetik und ihren Inhaltsstoffen auseinander setzen wollen. Natürlich gibt es da noch viel anderes Wissenswertes über Kosmetik etc., alles aufzuzählen wäre dann zu viel des Guten. Daher – ein oder mehrere Blicke lohnen sich auf jeden Fall.

 

Ich finde auch, das sich die Kosmetikbaukästen hervorragend als Geschenk eignen. Auf meiner Liste stehen definitiv der  Kosmetikbaukasten Kakao Lippenbalsam (2,45 Euro) sowie der  Kosmetikbaukasten Rosen Gesichtswasser  (6,95 Euro).

 

Falls ich euch jetzt neugierig gemacht habe, kann ich euch gerne über eine persönliche Empfehlung für Spinnrad-gut-für-mich einladen. Schreibt mir einfach in den Kommentaren oder schaut euch selbst dort um.

 

Was haltet Ihr von Kosmetik zum Selbermachen bzw. DIYs?

 

Alles Liebe, eure britti

Quelle: http://www.spinnrad.de

precleanse balm von dermalogica / Produkttest

Werbung

Hallo meine Lieben, ich hatte mal wieder etwas Glück und durfte für die FreundinTrendLounge etwas Testen. In diesem Fall handelte es sich um den Precleanse Balm von dermalogica. Ich hatte mich sehr über die Zusage gefreut musste dann aber feststellen, dass die Post wohl der Auffassung war, mir das Paket erst mit einer Woche Verspätung zu liefern. Na ja, das fand ich dahingehend schade, da ich und meine Mittester dann eine Woche weniger Zeit für diesen Test und ein Ergebnis hatten. Trotzdem möchte ich es natürlich nicht versäumen, mich beim FreundinTrendLounge Team für die Zusendung zu bedanken.

Hier sehr Ihr dann, außer der aktuellen Zeitschrift Freundin, den Inhalt des mir zugeschickten Paketes:

 

  • Anschreiben
  • 1 x preclense balm 90 ml (mit Reinigungshandschuh)
  • 2 x preclense balm 15 ml (mit Reinigungspad) zur Weitergabe ab Mittester
  • 3 x 30 ml Special cleansing gel, 30 ml
  • 3 x ultracalming cleanser, 30 ml
  • 3 x dermalogica Anwendungshinweise für den preclense balm

Nicht auf dem Bild ist die Zeitschrift Freundin.

 

So, nachdem ich das Paket geöffnet hatte, ging es erst mal ans Schauen und Fotografieren, für diverse Social-Media-Kanäle…  🙂 , das muss natürlich auch sein.

 

Da es sich aber als erstes um die Reinigung dreht, lege ich auch gleich los, um euch schon mal einen Überblick zu verschaffen, was diese „Systempflege“ so alles kann.

Proclense balm und der zweiseitige Waschhandschuh entfernen:

  • Wimperntusche
  • Lippenstift
  • Foundation
  • Make-Up
  • Sonnenschutzmittel
  • Unreinheiten

 

Das hört sich doch klasse an, oder? Nur wie soll dieser balm Unreinheiten entfernen? Auch dafür gibt es von dermalogica eine Erklärung:

Unsere erfrischende, durch Wasser aktivierten Balsam-zu-Öl-Formel entfernt Unreinheiten und sorgt im Gegensatz zu nur einem Cleanser für eine porentiefe Reinigung, Leichte, natürliche Öle lösen hartnäckige Ablagerungen auf der Hautoberfläche, die Sie dann im Handumdrehen wegwaschen können.

 

Da man die volle Reinigungswirkung eigentlich erst erreicht, wenn man den balm in Kombination mit dem special cleansing gel (für normale Haut mit Tendenz zur öligen Haut) oder dem ultracalming cleanser (für empfindliche Haut, die zur Trockenheit neigt) verwendet, war ich dann doch dankbar, dass es davon auch je 3 kleine Fläschchen mitgeliefert gab. Meine Mittester müssen sich halt mit der „einfachen“ Reinigung zufrieden geben…lach

 

So, nachdem es – wie bei mir üblich – erst mal etwas Hintergrundwissen für euch gab, geht’s nun ans „Eingemachte“, sprich die Reinigung. Jedenfalls sollte es losgehen. Aber da hatte ich noch nicht mit den „leichten“ Problemen, die mir die Tuben machen würde, gerechnet.

Was ich meine, nun das könnt ihr hier sehen:

Der balm war alles andere als flüssig (im Gegensatz zu dem Inhalt der kleinen Fläschchen). Diesen aus der Tube zu bekommen, war dann doch mehr als kraftintensiv und daher auch sehr schwierig in der Dosierung (es gab aber auch keinen Hinweis, wie viel Produkt man nehmen sollte). Nun gut, nachdem ich die arme Tube so doll gequetscht hatte, kam dann etwas widerwillig der balm aus der Öffnung. Ich war echt drauf und dran, die Tube aufzuschneiden, so sehr hatte ich mich geärgert, nur mal am Rande erzählt.

 

So, nachdem ich dann etwas balm in den Händen bzw. auf dem mitgelieferten Waschhandschuh  hatte, ging es an die Reinigung:

Den balm in die trockene Haut einmassieren, anschließend mit etwas Wasser aufemulgieren und danach  sorgfältig abspülen. Mit  dem cleanser die restlichen Rückstände des balm für eine porentief reine Haut nachreinigen.

 

Nicht falsch verstehen, das cleansing gel bzw. der ultracalming cleanser sind von der Konsistenz her nicht mit einem Toner/Reinigungswasser zu vergleichen. Sie haben tatsächlich eine gelartige Konsistenz, dass sich  unter Zugabe von Wasser leicht aufschäumen lassen.

Bei dieser „Systempflege“ reinigt man sozusagen sein Gesicht zweimal mit unterschiedlichen Produkten. Finde ich schon mal ein wenig „aufwendig“.

 

Hier beide Produkte auf dem Waschhandschuh:

 

Ok, da dies ein Test ist auf dem ich mich ja schließlich beworben hatte, habe ich mich gerne an die vorgeschriebenen Anwendungshinweise gehalten, obwohl ich bisher auf einen Cleanser oder Toner, nach der eigentlichen Reinigung, verzichtet habe.

Da ich zu einer doch eher empfindlichen, die zu Trockenheit neigenden Haut tendiere, habe ich mich als zweiten Schritt für den ultracalming cleanser entschieden.

 

Mein Ergebnis nach ca. 2 Wochen Anwendung:

Wer meinen Blog aufmerksam verfolgt weiß, dass ich eine sehr empfindliche, zickige Haut habe. Die Anwendung (aufgrund meiner zickigen Haut nur 1 x am Tag) an sich ist, wenn man die Produkte aus der Tube bekommen hat, einfach. Schnell würde ich nicht sagen, da meine herkömmliche Reinigungs-Methode weniger Zeit in Anspruch genommen hat. Meine Haut hat diese Pflege, bis auch die ersten 2-3 Tage sehr gut vertragen. Ich gehe mal davon aus, dass sich meine Haut am Anfang erst an die neuen Produkte gewöhnen musste, daher gab es leichte Pickel und Hautunreinheiten, die aber nach ca. 4 Tagen wieder verschwanden. Die Haut fühlte sich, dank des Reinigungshandschuhes nach jeder Reinigung richtig weich und sauber an. Sie sah auch leicht rosig aus. Da der Duft kaum wahrnehmbar ist, vernachlässige ich diesen Punkt mal.

Etwas Schwierigkeiten hatte ich mit der Entfernung des Augen-Make-Up. Meine Augen waren  nach jeder Anwendung doch sehr gerötet und haben getränt. Daher habe ich diesen Bereich komplett ausgelassen, um meine Augenpartie nicht noch mehr zu reizen.

 

Fazit zur „Systempflege“ von dermalogica:

Eine sehr gute Reinigungspflege, die meine Haut schon nach kurzer Zeit sehr weich und sauber erscheinen lässt, hier gehe ich aber davon aus, dass es auch an der Kombination mit dem Reinigungshandschuh liegt. Die Anwendung ist, obwohl in zwei Schritten „gearbeitet“ werden soll, einfach und unkompliziert (sofern man sich an die „Gebrauchsanweisung“ hält).

Da ich aber mit meiner bisherigen Pflege sehr gut zurecht komme und diese nicht ganz so zeitintensiv ist, werde ich wohl auch dabei erst mal bleiben.

Wer aber eine gute und effektive Reinigung sucht, ist hier bestens aufgehoben, gerade im Hinblick, dass auf die verschiedenen Hautarten eingegangen wird.

 

Zum Preis kann ich noch sagen, dass sich die Produkte im höheren Segment befinden (jedenfalls sehe ich das so!). Hier müsst ihr selbst entscheiden, ob euch eure Haut diese Preise wert sind.

 

Alles Liebe, eure britti

 

Hier möchte ich es nicht versäumen, mich ganz recht herzlichen für die tolle Betreuung durch das Team von FreundinTrendLounge, insbesondere Nina, bedanken. Auf der Aktionsseite gab es tolle Hinweise zur richtigen Anwendung (z. B. für welchen Hauttyp etc. die cleanser verwendet werden wollten).

 

Die Produkte wurden mir kostenlos  zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst aber nicht meine persönliche Meinung. Werbung ist in dem Beitrag enthalten.

 

 

Quelle: http://www.dermalogica.de, http://www.freundintrendlounge.de

Handschaum Raspberry Party von Balea

Hallo meine Lieben, heute möchte ich euch gerne mal eine andere Art von Schaum vorstellen. Normalerweise kennen viele von euch Schaum eher aus dem Duschbereich. Balea, die Eigenmarke von dm, hat sich wohl gedacht, da springe ich auf den Zug mit auf und Schwupps gab es eine neue Schaumvariante – dieses Mal einen Handschaum. Ja genau, die Patscherchen sollen schaumtechnisch auch mal verwöhnt werden.

Das ganze in der Verpackung sieht schon sehr mädchenhaft „verspielt“ aus, ist aber meine persönliche Meinung und muss nicht unbedingt eurer entsprechen, aber seht selbst:

 

Ich habe mir in diesem Fall den Handschaum in der Duftrichtung Himbeere ausgesucht. Es dürfte klar sein, dass der Duft jetzt nicht ganz so natürlich rüberkommt, etwas künstlich wirkt er schon. Aber trotzdem riecht man die Himbeere eindeutig durch.

Laut Dosen-Verpackung soll dieser Handschaum folgende Eigenschaften mitbringen:

cremig und zart/geschmeidige Hände:

Die extrazarte Schaumformulierung mit Aloe Vera verleiht den Händen ein zartes Hautgefühl. Die luftige Textur mit fruchtigem Duft nach Himbeeren umschmeichelt die Sinne und sorgt für ein Wohlfühlerlebnis. Zieht schnell ein und hinterlässt besonders seidige Hände.

 

Tja, um euch mal den Handschaum etwas näher vorzustellen, gibt’s natürlich auch ein Bild von der extrazarten Formulierung:

So sieht der Schaum in unbearbeitetem Zustand aus, diese Menge kommt heraus, wenn man einmal auf den Knopf drückt.

Und etwas verteilt sieht der Schaum dann schon so aus:

Also eigentlich sehr ergiebig. Der Schaum lässt sich dann wirklich ganz leicht verteilen und zieht schnell in die Haut ein. Einen nennenswerten Fettfilm konnte ich nicht ausmachen. Der Duft bleibt jedoch einige Zeit bestehen – wie schön.

Meine Hände waren nach dem „Einschäumen“ für längere Zeit geschmeidig und fühlten sich weich an, ich denke mal, dass es wohl an der Aloe Vera liegen mag.

 

Hier zeige ich euch gerne auch mal die Inhaltsstoffe, die ich der dm-Seite entnommen habe:

AQUA | SORBITOL | ALCOHOL DENAT. | BUTANE | PROPANE | C12-15 ALKYL BENZOATE | CETEARYL GLUCOSIDE | CETEARYL ALCOHOL | C12-13 ALKYL LACTATE | ALOE BARBADENSIS LEAF JUICE | SODIUM LAUROYL SARCOSINATE | SODIUM ACRYLATE/SODIUM CRYLOYLDIMETHYL TAURATE COPOLYMER | POLYISOBUTENE | CAPRYLYL/CAPRYL GLUCOSIDE | SORBITAN OLEATE | BUTYROSPERMUM PARKII BUTTER | PANTHENOL | TOCOPHERYL ACETATE | PHENOXYETHANOL | ETHYLHEXYLGLYCERIN | HEXYL CINNAMAL | PARFUM.

Besonders hervorheben möchte ich, dass dieser Schaum ohne folgende Inhaltsstoffe auskommt:

Ohne Aluminiumsalze (ACH), Ohne Farbstoffe, Ohne Nanopartikel, Ohne Parabene, Ohne Paraffine / Mineralöle, Vegan

 

Mein Fazit vom Balea Handschaum Raspberry Party:

Der Handschaum riecht schon leicht künstlich nach Himbeeren. Aber so empfinde ich es bei vielen Produkten auch, daher ist es dufttechnisch für mich ok.

 Der Schaum lässt sich gut in die Haut einarbeiten und verteilen ohne einen Fettfilm  zu hinterlassen. Die Hände fühlen sich auch nach einiger Zeit gepflegt an, ohne dass ständig „nachgeschäumt“ werden muss. Die Inhaltsstoffe sind ok und auf viele nicht so vorteilhafte Stoffe wurde verzichtet (siehe oben).

Diesen Handschaum gibt es in zwei Duftrichtungen, neben meiner noch in Cake Pop Mandel. Die Flasche fasst 100 ml und kostet zur Zeit bei dm (Eigenmarke Balea) 1,45 Euro.

 

Kennt Ihr den Handschaum von Balea? Und was haltet Ihr von so einem Produkt?

Alles Liebe, eure britti

 

Quelle: http://www.dm.de