Schaebens Schoko Maske

*Werbung*durch Verlinkung der Marke, Selbstzahler

 

Hallo meine Lieben, das ich  maskenverrückt bin, habe ich euch ja schon mehrfach geschrieben bzw. auch bildlich gezeigt. Irgendwie finde ich diese Art der Kosmetik, gerade am selbsternannten Beauty-Sonntag immer klasse und es gehört einfach zu meiner Beautypflegeroutine dazu, die ein oder andere Maske auszuprobieren. Dieses Mal hatte ich mir von Schaebens die Schoko Maske mitgenommen – ob es wohl daran liegt, dass ich bei meiner gefühlten 1000sten Diät bin und alles wo Schoko drauf steht einfach meine Gehirnzellen mich mit “ Muss unbedingt Haben/Mit“ überstimmten – wer weiß es schon…lach

 

Ich bin bisher von Schaebens Gesichtsmasken nicht enttäuscht worden und darum durfte sie mit, auch ein Argument oder.?

 

Aber ich schweife vom Thema ab, oder von der Maske (könnt ihr euch aussuchen).

Jedenfalls war es wieder Sonntag und die Maske wartete auf ihren Einsatz. Aber bevor ich mein Gesicht in Schokolade tauche gibt’s noch einige Hinweise, die mich ebenfalls zum Kauf dieser Maske animiert hatten:

  • verwöhnt Haut und Sinne

  • mit wohltuendem Kakaoduft

  • für weiche und geschmeidige Haut

  • schmeckt lecker

Ok, das Thema „schmeckt lecker“ habe ich aus oben genannten Gründen mal gepflegt ignoriert..lach

So, nun kommen wir zur Anwendung, die jetzt nicht wirklich schwierig war, einfach aufs gereinigte Gesicht auftragen, 10 Minuten einwirken lassen und den Rest (was für eine Verschwendung!) mit warmem Wasser abwaschen.

Und – wollt ihr jetzt ein Bild mit Maske sehen, selber Schuld, da musst ihr jetzt durch, hier ist es (Halloween lässt grüßen):

Schon sehr gewöhnungsbedürftig, aber der Duft von Vollmilchschokolade hat alles wieder wett gemacht. Jummy!!!

 

Also saß ich so schön „gebräunt“ auf dem Badewannenrand und habe die 10 Minuten abgewartet. Übrigens, falls Feueralarm ausgebrochen wäre, ich hätte alles überhört…lach

 

Die 10 Minuten waren um und es ging ans Abspülen. Ach herrje, das konnte ja eine schöne „Sauerei“ werden, aber nichts da, die leicht angetrockneten Reste ließen sich total einfach mit warmen Wasser entfernen. Puh nochmals Glück gehabt, am Sonntag das Badezimmer putzen, das hätte mir noch gefehlt.

 

Aber was hat dann meine Haut dazu gesagt? Eigentlich fast wie immer nach einer Gesichtsmaske. Sie fühlte sich weich und gepflegt an. Leider hielt dieser Effekt nicht allzu lange an (die Maske kann ja auch bis zu 3 x in der Woche angewendet werden, vielleicht liegt es daran).

Auch zur Verträglichkeit kann ich nur positives berichten. Keinerlei Unverträglichkeiten an den nächsten Tagen in Sicht. Absolut klasse.

 

Mein Fazit zur Schoko Maske von Schaebens:

Für mich ist diese Gesichtsmaske, gerade weil der Effekt „weich“ und „gepflegt“ nicht lange anhält eher eine Wellness-Maske, die aber  wegen des positiven Eindrucks auf die Sinne auf jeden Fall wieder zum Einsatz kommen wird (meine Hüften werden es mir danken).

 

Kennt Ihr die Schoko-Maske von Schaebens und was haltet Ihr davon?

 

Alles Liebe, eure britti

 

Quelle: http://www.schaebens.de

 

Advertisements

Müsli Mousse Maske von Schaebens – Produkttest

Hallo meine Lieben, in einem Vorab-Beitrag habe ich euch ja schon mitgeteilt, dass ich vor habe, in nächster Zeit einige Schaebens-Masken genauer unter die Lupe zu nehmen. Und nun ist es soweit. Getestet habe ich bisher einmal  die Müsli Mousse Maske, die mir freundlicherweise von Schaebens kostenlos zur Verfügung gestellt wurde:

img_6597

Warum um die Maske die Schokiherzen von Merci liegen – nun zur richtigen Masken-Entspannung gehört für mich  Schokolade dazu. Oder soll ich einfach so 10 Minuten dumm auf dem Sofa sitzen…lach

 

Ok, Spaß beiseite, jetzt geht’s um die Maske. Diese Müsli Mousse Maske soll ein Soft Peeling beinhalten, sanft reinigen und regenerierend sein, sowie einen zarten Glow verleihen. Außerdem wird sie dermatologisch mit „sehr gut“ für die Hautverträglichkeit deklariert. Mal so am Rande, irgendwie steht das immer auf den Masken, was wäre wohl, wenn da stehen würde „nicht hauttechnisch verträglich“. Daher gebe ich auf solche Äußerungen schon mal nicht so viel, da jede Haut unterschiedlich ist (und meine besonders zickig).

 

Das besondere an dieser Müsli Mousse Maske ist, dass man sie vor der Anwendung noch frisch zusammenmischen muss.

Hier also erst mal die Anwendung lt. Sachet:

Den Packungsinhalt (10 g Pulver) in eine kleine Schale geben, mit ca. 10 ml warmer Milch oder Wasser mischen und sorgfältig rühren, Dann sofort gleichmäßig auf die gereinigte Gesichtshaut (und Dekolletè) aufgtragen. Augen- und Lippenpartie aussparen. Nach ca. 10 Minuten Einwirkzeit die Reste der Maske mit einem feuchten Tuch abwaschen. Bei Bedarf 2-3 mal wöchentlich anwenden.

 

Also, das hört sich nicht so kompliziert an und bekomme selbst ich hin:

img_6599

Ich habe mich, da ich Milchprodukte nicht so gut vertrage, dann für die Wasservariante entschieden. Ist aber Geschmackssache und kann jeder so, wie er will, machen. Habe schon auf diversen Blogs gelesen, dass Milch dazu genommen wurde. Hat denke ich mal, den gleichen Effekt.

Wie man sehen kann, entsteht dann eine nicht so schön anzusehende Maske (mein Mann fand es lustig…haha). Aber, als Produkttester geht’s in die erste Reihe und ab damit ins bzw. aufs  Gesicht. Der Duft ist übrigens ok, aber nicht überragend schön. So, und nun sollen die Inhaltsstoffe, wie zum Beispiel Avocardo, Sonnenblume, Mandel und Cranberry mein Gesicht pflegen, na mal abwarten.

 

Da ich nicht wirklich wusste, was mich hier erwartet, bzw. wie die Maske sich entwickelt, hieß es doch tatsächlich 10 Minuten auf dem Sofa sitzen und Naschen. Das Naschen ging aber nur bis zu einer bestimmten Zeit, da die Maske doch relativ schnell angetrocknet ist und hart wurde (so muss man sich also mit Botox fühlen…lach). Aber tapfer durchhalten 10 Minuten sind ja nicht lang (oder doch…). Also nach der angegebenen Zeit ging es dann ans Abspülen und da muss ich sagen, ohne Tuch wäre es sehr mühsam und zeitaufwändig gewesen. Wie mein Tuch danach aussah, zeige ich euch lieber nicht… 🙂

Und siehe da, ein strahlend rotes Gesicht kam zum Vorschein (hatte wohl zu kräftig gerubbelt) – ich habe das mal als das versprochene Glow angesehen. Nein, ganz so schlimm war es dann doch nicht. Einen leichten Peelingeffekt konnte ich schon ausmachen und meine Haut sah nach kurzer Zeit wirklich „beruhigt“ und gereinigt aus. Mir gefiel das Ergebnis nach einiger Zeit sogar ausgesprochen gut.

 

Was mich aber, wie bei allen anderen Gesichtsmasken interessiert, ist meine Hautverträglichkeit. Und hier kann ich – jedenfalls für mich – sagen, dass die gestellten Erwartungen zu 100% erfüllt sind bzw. wurden. Überhaupt keine Spur von Hautunreinheiten, Rötungen oder juckenden Stellen, etc. auszumachen, selbst nach einigen Tagen später nichts dergleichen. Wenn ich ehrlich bin, habe ich selten so ein tolles und langanhaltendes Ergebnis mit einer Maske erzielt.

 

Wenn ich eine TOP10-Liste mit meinen Lieblings-Gesichtsmasken aufstellen würde, wäre diese Müsli Mousse Maske von Schaebens definitiv auf Platz 1. Andere von mir getestete Masken sind natürlich teilweise auch super, keine Frage, aber im Augenblick ist diese hier mein „heimlicher“ Favorit.

 

Eine Zusammenfassung der Gesichtsmaske spare ich mir, da ja alles in dem Beitrag, was für mich wichtig ist, schon aufgeführt wurde.

 

Kennt Ihr diese Müsli Mousse Maske von Schaebens und seit auch so begeistert davon, oder hält es sich bei euch  in Grenzen. Bin mal auf eure Kommentare dazu gespannt.

 

Alles Liebe, eure britti

Quelle: http://www.schaebens.de

Produkttest-Vorschau Schaebens Gesichtsmasken

Hallo meine Lieben, hier einfach für euch „kurz und knackig“ eine Info darüber, was ich die nächste Zeit gesichtsmaskentechnisch (was für ein Wort…lach) testen werden. Da ich schon mehrfach darüber geschrieben habe, dass ich die Schaebens Masken gut vertrage, ist es logisch, dass es weitere Masken aus dem Sortiment sind. Und für diese beiden habe ich mich bei meinem letzten Rossmann-Einkauf entschieden:

img_6733

Die Schoko Maske sowie die Dankeschön Maske

Also, sowie ich mich maskentechnisch „verschönert“ habe, wird es jeweils einen dementsprechenden Beitrag mit weiteren Informationen zu den Gesichtsmasken geben.

Ich wünsche euch eine schönes Wochenende!

Falls ich es noch nicht erwähnt habe… Ende des Monats geht’s ab nach London… 🙂 🙂 🙂

Alles Liebe, eure britti

 

Quelle: http://www.rossmann.de, http://www.schaebens.de