The Balm Mary-Lou Manizer (Highlighter)

Hallo meine Lieben, ja seit einiger Zeit habe auch ich mich in eine leicht schimmernde Frau namens Mary-Lou verliebt. Nicht das, was Ihr denkt, nein (obwohl es auch nicht „schlimm“ wäre), es geht um einen Highlighter mit dem tollklingenden Frauennamen Mary-Lou Manizer von The Balm.

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich den Hype um diesen Highlighter auf allen Sozial Media Kanälen am Anfang nie richtig verstanden habe. Ok, die Verpackung ist ja ganz niedlich gestaltet, aber sollte ich – nur für einen Highlighter – so viel Geld ausgeben (immerhin um die 20,00 Euro für 8,5 Gramm). Da überlegt man es sich dann doppelt, ob dieses Kosmetikprodukt wirklich benötigt wird und ob es nicht was günstigeres gibt.

 

Daher hat es bei mir dann doch eine Weile gedauert, bis ich mich auch selbst überreden konnte, mir diesen Highlighter anzuschaffen, bzw. zu kaufen.

Im Nachgang zum späten Erstkauf muss ich sagen, hätte ich es nur eher getan. Der Highlighter ist echt ne Wucht in Dosen.

Aber seht selbst:

Im Deckelbereich befindet sich ein Spiegel, die Umverpackung besteht aus festerem Kunststoff. Ich muss dazu sagen, am Angang hatte ich leichte Probleme, das Döschen zu öffnen…lach

Der Highlighter fühlt sich beim Auftragen (ich nehme immer die Finger dazu) an wie Seide, sehr leicht und angenehm auf der Haut. Er/sie lässt sich auch gut verteilen (hier sparsam mit umgehen).

Ich verwende  ihn unter dem Auge und auf den Wangenknochen, um morgens etwas wacher auszusehen… :-). Da ich aber zu den etwas sparsameren Menschen gehöre, kommt der Einsatz dieses Produktes eher selten vor, ich gebe es ja zu.

Aufgrund seiner tollen Konsistenz lässt er sich bestimmt auch großartig als Lidschatten einsetzen.

 

Als ich die Dose das erste Mal geöffnet hatte, bekam ich einen Schreck, kam mir irgendwie vor, als glitzerten mich kleine „Discokugeln“ an. Aber mein Schreck war unbegründet, beim Auftragen sieht man davon so gut wie nichts mehr, ein toller Glow bleibt einzig und allein zurück.

 

Kennt Ihr schon Mary-Lou und was haltet Ihr von der jungen Dame?

 

Alles Liebe, eure britti

 

Advertisements

Rose Tinted Highlighter von alverde – und mal wieder ein Lippenstift!

Hallo Ihr Lieben, seit einiger Zeit nun verwende ich den Rose Tinted Highlighter, den ich eher durch Zufall im alverde-Regal bei dm gefunden hatte. Alleine schon die Farbe (Rose) fand ich zu dem Zeitpunkt einfach klasse und auch die beschriebenen Eigenschaften sagten mir durchaus zu.  Den Lippenstift habe ich dann einfach mal als „Kontrastfarbe“ (sehr dunkler Beereton) dazu mitgenommen, da es doch mal an der Zeit für einen neuen Lippenstift war. Und Lippenstifte kann frau ja eigentlich nie genug haben 🙂 . Er ist ebenfalls von alverde und wird auch sehr häufig von mir genutzt (meist im Wechsel mit meinem im Augenblick „Lieblings-Lippenstift“ von Bare Minerals 🙂 ). Bei diesem Review geht es jetzt aber hauptsächlich um den Highlighter 🙂 .

IMG_4083

Hier nun erst einmal die Inhaltsstoffe lt. dm-Seite:

Gereinigtes Wasser, Alkohol*, Sojaöl*, pfl. Glycerin, Traubenkernöl, Glimmer, Kaliumcetylphosphat, Olivenöl*, Palmitinsäure, Stearinsäure, Palmkernfett, Sheabutter*, Fettsäureester, Himbeersamenöl*, Ananasextrakt*, Natriumlaktat, Xanthan, Milchsäure, Vitamin E, Sonnenblumenöl*, Mischung ätherischer Öle**, ätherische Ölinhaltsstoffe**, mineralische und natürliche Farbstoffe

*ingredients from certified organic agriculture /*aus kontrolliert biologischem Anbau **from natural essential oils / **natürliche ätherische Öle

Unsere hier angegebene INCI-Deklaration entspricht unserem derzeitigen Stand der Produktion. Da wir regelmäßig neue wissenschaftliche Erkenntnisse in unsere Rezepturen einfließen lassen, kann es vorkommen, dass in Ihrem dm-Markt zum Teil noch vorherige Produktversionen mit abweichenden Inhaltsstoff-Deklarationen zu finden sind.

 

Wie schon erwähnt, sagten mir die Eigenschaften, die es ebenfalls von dm dazu gibt, persönlich zu, so dass ich mich zu einem Kauf schnell entschlossen hatte:

Der Rose Tinted Highlighter verleiht der Haut einen frischen und gleichmäßigen Teint. Die rosig-cremige Textur lässt sich leicht auf die Haut auftragen, wodurch er sich hervorragend dazu eignet einzelne Highlights auf den Wangenknochen zu setzen.

Und wer möchte nicht gerne einen frischen und gleichmäßigen Teint haben 🙂 .

 

Hier nun mein Review zu dem Rose Tinted Highlighter von alverde:

Die Farbe des Highlighters (Rose) sieht man auf den ersten Blick, da das Glas-Fläschchen „durchsichtig“ ist. Finde ich von Vorteil, da man so auch gleich erkennen kann, wann es Zeit für ein neues Produkt ist :-). Entnehmen kann man den Highlighter mit einem kleinen Applikator. Die Konsistenz würde ich jetzt ein wenig mit einer festeren Lotion vergleichen. Das Produkt ist geruchsarm.

Aufgetragen sieht es dann wie folgt aus:

IMG_4085

 

Wie man sehen kann, jedenfalls ganz leicht neben dem Lippenstift, ist es eine sehr helle Farbe, die wirklich nur als Highlighter auf den Wangenknochen oder unter den Augenbrauen verwendet werden sollte. Als Rougeersatz nur bedingt einzusetzen!. Dazu nehme ich ungefähr 3-4 „Tupfen“ des Highlighters und klopfe sie leicht auf den Wangenknochen ein (bitte nicht verreiben, sondern nur leicht einklopfen!). Ebenfalls gefällt mir, dass das Produkt keine Glanzpartikel enthält und ich nicht aussehe, wie eine „Discokugel“.

 

Einen Tipp von dm zur weiteren Anwendung/Verwendung gibt es auch noch:

Mischen Sie den Rose Tinted Highlighter mit anderen alverde Make-up Produkten oder ein wenig Feuchtigkeitscreme, um verschiedene Effekte zu erzielen. Er kann so für einen strahlenden Highlighteffekt auch auf anderen Bereichen des Körpers, wie dem Dekolleté, verwendet werden.

 

Mein Fazit:

Da es bei mir morgens immer sehr schnell gehen muss, bin ich dankbar, dass es das Produkt gibt, um mir wenigstens etwas „Frische“ ins Gesicht zu zaubern. Noch Mascara, Lippenstift, etwas Korrekturpuder sowie Augenbrauenpuder und mein Tag ist „gerettet“, jedenfalls kosmetiktechnisch :-).

Ich meine mich zu erinnern, dass das Fläschchen so um die 3-4 Euro gekostet hat. Den Lippenstift gibt es ebenfalls für 3-4 Euro. Für eine Naturkosmetik doch ein sehr annehmbarer Preis, daher würde ich die beiden Produkte auf jeden Fall weiterempfehlen.

Noch kurz zum Lippenstift: Wie geschrieben, ein Beereton (sehr auffällig!), der sich superleicht auftragen lässt und bei „normaler“ Beanspruchung doch auch etwas hält. Er trocknet – jedenfalls bei mir – die Lippen nicht so schnell aus.

 

 

Alles Liebe, eure britti

 

Quelle: http://www.dm.de