Buttermilchmaske Ananas von Seifenreich Naturmanufaktur

Hallo meine Lieben, dass ich vor einiger Zeit ein kleines Päckchen mit Produktproben von Seifenreich Naturmanufaktur bekommen habe, habe ich euch ja schon hier mitgeteilt.

In dem Päckchen gab es unter anderem  auch eine Gesichtsmaske, die mich schon seit längerer Zeit interessiert hatte. Nun hatte ich das Glück und dufte die Buttermilchmaske Ananas endlich testen. Nochmals mein herzliches Dankeschön an die liebe Michaela für die kostenlose Zusendung:

 

Wie Ihr seht, ist es eine Gesichtsmaske zum „Selbermachen“. Genau richtig für mich und meine mehr als sensible Haut, da ich dann genau weiß, was sich an Inhaltsstoffen in dieser Maske befinden.

 

Und genau die Inhaltsstoffe der Ananas, wie Mineralien und Spurenelemente (Calcium, Kalium, Magnesium, Mangan, Phosphor, Eisen, Jod, Zink und wertvolle Fruchtsäuren) sind genau das, was meine gestresste und empfindliche Haut anscheinend in rauen Mengen benötigt.

Neben den Inhaltsstoffen der Ananas sind auch noch weitere natürliche Inhaltsstoffe, wie Tonerde, vitaminreiches Fruchtpulver, pflegendes Milchpulver und beruhigendes Honigpulver im Endprodukt enthalten.

 

Die Anwendung ist super einfach:

Es werden 2 Teelöffel des Pulvers mit maximal 2 Teelöffel Flüssigkeit (ich habe lauwarmes Wasser genommen, ihr könnt aber auch Milch, Molke, Joghurt etc. nehmen) verrührt. Für eine rückfettende Maske kommen noch einige Tropfen Öl (z. B. Pflanzenöl, Mandelöl, Hanföl, Arganöl, Distelöl etc. was sich gerade bei euch im Küchenschrank befindet) dazu. Ich habe 4 Tropfen des mitgelieferten Allerlindöl (bestehend aus Mandelöl und Hanföl) dazu verrührt. Fertig – mehr braucht es nicht.

 

So sieht dann die fertig angerührte Buttermilchmaske Ananas aus:

Ihr könnt dann die Maske mit einem Pinsel oder den Fingern im Gesicht verteilen, je nach eigenem Belieben. Ich habe dazu die Finger genommen, ist für mich am Einfachsten gewesen.

Die Maske sollte dann nach einer Einwirkzeit von 10-15 Minuten mit warmen Wasser und ohne Reibung abgenommen werden.

Ich habe die Maske die vollen 15 Minuten im Gesicht belassen. Wenn schon, denn schon!!!

Hier kann ich sagen, na endlich mal Farbe im Gesicht 🙂

Die Maske trocknet sehr schnell an und das Gesicht wird dann doch in eine Art „Schockstarre“ verfallen. Aber keine Angst, ein wenig Bewegung ist noch möglich. Im Endeffekt nicht anders, als bei anderen Gesichtsmasken, die ich kenne, auch.

 

Wichtig:

Auf den Zusatz von Duftstoffen wurde bewusst verzichtet, und so ist auch keinerlei Duft nach dem Auftragen wahrnehmbar (also geruchsneutral). Ist für viele bestimmt sehr interessant, die gerade auf Duftstoffe in Kosmetik allergisch reagieren.

 

Nachdem die Maske angetrocknet war hatte ich leichte Befürchtungen, dass es eine Ewigkeit dauern würde, die Maske wieder zu entfernen. Aber die Befürchtung war umsonst, mit warmen Wasser lässt sich die Maske toll aufweichen und schnell und ohne Probleme/Rückstände mit einem Tuch abnehmen.

Die Haut fühlt sich nach der Buttermilchmaske Ananas glatt, sanft und sauber an. Ich kam nicht umher, dauernd mit den Händen über das Gesicht zu streichen, weil ich das glatte Gefühl total klasse fand.

Kommen wird nun aber zu einem Punkt, der für mich am wichtigsten ist: Die Verträglichkeit.

Und hier kann ich mit sehr, sehr gutem Gewissen sagen, es ist am nächsten Tag überhaupt nichts passiert. Meine Haut sah noch genauso aus und fühlte sich auch so an, wie nach dem Abnehmen der Maske. Also, kein Spannungsgefühl, keine gerötete Haut oder Pickelchen. TOP!!!

Ach ganz ehrlich, während ich das schreibe, freue ich mich schon auf die nächste Maske, die dann spätestens Sonntag, da versuche ich immer einen persönlichen Spa-Tag einzulegen, wieder aufgelegt wird.

Nach Rückfrage bezüglich Häufigkeit der Anwendung schrieb mir die liebe Michaela, dass es aufgrund der sehr guten Inhaltsstoffe und Öle reicht, die Maske einmal in der Woche anzuwenden. Klasse, genau richtig für mich und meine Masken-Routine.

Übrigens es gibt noch einige andere Arten von Masken, wie z. B. Buttermilchmaske Banane, Ziegenmilchmaske Aprikose, Ziegenmilchmaske Himbeere, die alle für unterschiedliche Bedürfnisse der Haut ausgelegt sind. Schaut doch gerne mal bei der  Seifenreich Naturmanufaktur vorbei. Vielleicht ist da ja was passendes für euch dabei.

Was haltet Ihr von dieser Art von Gesichtsmasken? Achtet Ihr auch auf Inhaltsstoffe? Nein, ich bin jetzt nicht neugierig…lach

 

Alles Liebe, eure britti

 

Quelle: http://www.seifenreich.de

DETOX Maske Tonerde absolue von Lóreal

Hallo meine Lieben, vor einiger Zeit hatte Lóreal in einer groß angelegten Aktion diverse Proben der neuen DETOX Maske Tonerde absolue unters Volk verteilt. Ich glaube, es gibt so gut wie keinen Blog, auf dem ich nicht darüber gelesen habe. Auf jeden Fall bedanke ich mich bei Lóreal für die kostenlose Zusendung, über die ich mich gefreut habe:

img_6454-2

Natürlich war auch ich gespannt, wie diese Maske wirkt bzw. ob sie den gemachten Versprechungen gerecht wird:

  • Die Haut wird reiner und strahlender

  • Die Haut atmet auf, ist sichtbar verändert und strahlend schön.

Nun, warum die Haut wie oben geschrieben aussehen soll, liegt wohl an der Kombination mit drei reinen Tonerden, die reich an Silizium, Mineralien und Spurenelementen ist. Und genau diese Zusammensetzung soll ebenfalls dafür sorgen, dass die Haut sanft und gründlich von Unreinheiten befreit wird, eine ausgleichende Wirkung hat und überschüssigen Talk besonders sanft absorbiert und der Haut Feuchtigkeit zu entziehen.

Also alles in allem eine „Wundermaske“…

Nun, die Anwendung ist, wie bei fast allen Gesichtsmasken gleich. Auf das gereinigte Gesicht eine dünne Schicht auftragen und 10-15 Minuten einwirken lassen, bis die Maske eine graue Farbe angenommen hat:

img_6493

Also genau so, wie auf dem Bild…

Ich kann euch aber sagen, dass die Maske so schnell einzieht bzw. trocknet, dass man schon nach kurzer Zeit keinerlei Gesichtsbewegungen mehr machen kann. Für das Foto habe ich es nicht geschafft, nach 3 Minuten nur den Ansatz eines Lächelns hinzubekommen. Übrigens, ich habe mir 2 x mit der Packung mein Gesicht zur „Mumie“ erstarren lassen können. 🙂

Wer diese Maske schon ausprobiert hat, weiß bestimmt wovon ich rede bzw. was ich meine…

Nun, nach den angegebenen 10-15 Minuten habe ich die Gesichtsmaske, die mehr als trocken war, dann versucht, mit lauwarmen Wasser abzunehmen. Hat zwar etwas gedauert, ging dann aber – im Vergleich zu anderen Masken, die ich schon verwendet hatte – recht zügig.

 

Das Ergebnis:

Meine Haut fühlte sich nach der Behandlung mit der Maske richtig weich, leicht gerötet und sauber an. Klasse, habe ich mir danach noch gedacht, das wäre ihr Hauptpreis gewesen… Nun, da habe ich noch nicht an meine sehr eigenwillige Haut gedacht, die mir einen saftigen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Am nächsten Morgen sah meine Haut dann alles andere als rein aus (um es nett zu umschreiben), so viele Pickelchen habe ich noch nicht mal an den „bösen“ drei Tagen im Monat. Und  es wurde mit der zweiten Anwendung nicht besser, eher schlechter. Leider hat es doch eine Zeitlang gedauert, um meine Haut wieder in den Urzustand zu versetzen :-(, jetzt geht es aber wieder.

Es scheint wohl doch ein Inhaltsstoff enthalten zu sein, der nicht kompatibel mit meiner Haut ist. Welcher das sein könnte, kann ich hier nicht sagen, da ich es einfach nicht herausbekommen habe.

 

Mein Fazit:

Leider gehöre ich zu den Personen, die anscheinend Produkte mit Tonerde nicht wirklich „vertragen“. Jedenfalls werde ich wohl oder übel auf weitere Anwendungen mit dieser DETOX Maske von Lóreal verzichten, um nicht wieder in meine Teenagerzeit (jedenfalls gesichtstechnisch) zu verfallen…lach. Ist jetzt kein wirkliches Drama für mich, da ich noch diverse andere Masken habe die darauf warten, getestet zu werden.

 

Wie ist es bei euch? Durftet Ihr auch Testen und wie sah es dann mit dem Ergebnis bei euch aus?

 

Alles Liebe, eure britti

 

Quelle: http://www.loreal.de