Handschaum Raspberry Party von Balea

Hallo meine Lieben, heute möchte ich euch gerne mal eine andere Art von Schaum vorstellen. Normalerweise kennen viele von euch Schaum eher aus dem Duschbereich. Balea, die Eigenmarke von dm, hat sich wohl gedacht, da springe ich auf den Zug mit auf und Schwupps gab es eine neue Schaumvariante – dieses Mal einen Handschaum. Ja genau, die Patscherchen sollen schaumtechnisch auch mal verwöhnt werden.

Das ganze in der Verpackung sieht schon sehr mädchenhaft „verspielt“ aus, ist aber meine persönliche Meinung und muss nicht unbedingt eurer entsprechen, aber seht selbst:

 

Ich habe mir in diesem Fall den Handschaum in der Duftrichtung Himbeere ausgesucht. Es dürfte klar sein, dass der Duft jetzt nicht ganz so natürlich rüberkommt, etwas künstlich wirkt er schon. Aber trotzdem riecht man die Himbeere eindeutig durch.

Laut Dosen-Verpackung soll dieser Handschaum folgende Eigenschaften mitbringen:

cremig und zart/geschmeidige Hände:

Die extrazarte Schaumformulierung mit Aloe Vera verleiht den Händen ein zartes Hautgefühl. Die luftige Textur mit fruchtigem Duft nach Himbeeren umschmeichelt die Sinne und sorgt für ein Wohlfühlerlebnis. Zieht schnell ein und hinterlässt besonders seidige Hände.

 

Tja, um euch mal den Handschaum etwas näher vorzustellen, gibt’s natürlich auch ein Bild von der extrazarten Formulierung:

So sieht der Schaum in unbearbeitetem Zustand aus, diese Menge kommt heraus, wenn man einmal auf den Knopf drückt.

Und etwas verteilt sieht der Schaum dann schon so aus:

Also eigentlich sehr ergiebig. Der Schaum lässt sich dann wirklich ganz leicht verteilen und zieht schnell in die Haut ein. Einen nennenswerten Fettfilm konnte ich nicht ausmachen. Der Duft bleibt jedoch einige Zeit bestehen – wie schön.

Meine Hände waren nach dem „Einschäumen“ für längere Zeit geschmeidig und fühlten sich weich an, ich denke mal, dass es wohl an der Aloe Vera liegen mag.

 

Hier zeige ich euch gerne auch mal die Inhaltsstoffe, die ich der dm-Seite entnommen habe:

AQUA | SORBITOL | ALCOHOL DENAT. | BUTANE | PROPANE | C12-15 ALKYL BENZOATE | CETEARYL GLUCOSIDE | CETEARYL ALCOHOL | C12-13 ALKYL LACTATE | ALOE BARBADENSIS LEAF JUICE | SODIUM LAUROYL SARCOSINATE | SODIUM ACRYLATE/SODIUM CRYLOYLDIMETHYL TAURATE COPOLYMER | POLYISOBUTENE | CAPRYLYL/CAPRYL GLUCOSIDE | SORBITAN OLEATE | BUTYROSPERMUM PARKII BUTTER | PANTHENOL | TOCOPHERYL ACETATE | PHENOXYETHANOL | ETHYLHEXYLGLYCERIN | HEXYL CINNAMAL | PARFUM.

Besonders hervorheben möchte ich, dass dieser Schaum ohne folgende Inhaltsstoffe auskommt:

Ohne Aluminiumsalze (ACH), Ohne Farbstoffe, Ohne Nanopartikel, Ohne Parabene, Ohne Paraffine / Mineralöle, Vegan

 

Mein Fazit vom Balea Handschaum Raspberry Party:

Der Handschaum riecht schon leicht künstlich nach Himbeeren. Aber so empfinde ich es bei vielen Produkten auch, daher ist es dufttechnisch für mich ok.

 Der Schaum lässt sich gut in die Haut einarbeiten und verteilen ohne einen Fettfilm  zu hinterlassen. Die Hände fühlen sich auch nach einiger Zeit gepflegt an, ohne dass ständig „nachgeschäumt“ werden muss. Die Inhaltsstoffe sind ok und auf viele nicht so vorteilhafte Stoffe wurde verzichtet (siehe oben).

Diesen Handschaum gibt es in zwei Duftrichtungen, neben meiner noch in Cake Pop Mandel. Die Flasche fasst 100 ml und kostet zur Zeit bei dm (Eigenmarke Balea) 1,45 Euro.

 

Kennt Ihr den Handschaum von Balea? Und was haltet Ihr von so einem Produkt?

Alles Liebe, eure britti

 

Quelle: http://www.dm.de

 

Advertisements

DM Haul – seit langer Zeit mal wieder!!!

Hallo meine Lieben, wir Ihr dem Titel schon entnommen habt, war ich seit einer gefühlten Ewigkeit mal wieder bei dm. Und wer ist Schuld daran??? Na, Ihr natürlich!!! Warum – fragt sich der ein oder andere… Nun, ich habe auf ganz vielen Blogs die neue LE „Meets me in the Woods“ von alverde  gesehen und wurde immer neugieriger auf die Produkte. Bei den Vorgänger LE`s  konnte ich mich immer mehr oder weniger zurückhalten. Jetzt war mein Wille gebrochen…lach

Also, hier stelle ich euch dann auch kurz mal meinen kleinen dm Einkauf bildlich vor:

img_6433

 

  • Lippenstift no 1o „Fairy Dust“ (vegan) – 2,95 Euro

  • Lippenstift no 30 „Berry Shine“ (nicht vegan) – 2,95 Euro

img_6441

  • Nagellack von Trend it up in der Farbe Gold – 1,45 Euro

img_6436

  • Perfect Mousse Tönung von Schwarzkopf Farbe Mittelbraun ca. 4 Euro

  • Anti Falten Kapseln von Schaebens (nicht, das ich die schon nötig hätte…lach). – 0,95 Euro

 

Und wie Ihr auf dem Bild erkennen könnt, hat sich noch ein schwarzer Loop von Orsay mit eingeschlichen. Den hatte ich schon im Shop vorher gekauft. Ich liebe Schals und/oder Loops und habe jede Menge davon. Aber doch tatsächlich keinen in schwarz. Und da ich eh noch einen Gutschein hatte, durfte das gute Stück dann eben mit… 🙂

 

Natürlich wollte ich die Produkte – jedenfalls ein Teil davon – gleich ausprobieren. Also gab es für meinen Kinobesuch am darauffolgenden Tag goldene Fingernägel (ich liebe diese Farbe) und einen berry shine Lippenstift. Hier hatte ich zuerst etwas Sorge, dass er zu doll „aufträgt“. Aber die Farbe ist nicht so stark pigmentiert, wie zuerst angenommen und daher war es genau richtig für mich.

 

Warum bin ich eigentlich fast in keiner Drogerie mehr anzutreffen? Nun, das liegt einzig daran, dass ich meine bisher gesammelten Produkte nach und nach aufbrauchen möchte, anstatt immer neu zu kaufen. Daher wird es auch in der Zukunft von mir sehr selten dm- oder rossmann hauls geben.

 

Konntet Ihr der neuen LE widerstehen? Oder was landete bei euch m Einkaufskörbchen?

 

Alles Liebe, eure britti

 

Quelle: http://www.dm.de, http://www.orsay.de

Nützliche Beauty-Allerlei

Hallo Ihr Lieben, seit einiger Zeit schon bin ich auf der Suche nach einer Alternative zu meiner elektrischen Gesichtsreinigungsbürste. Nicht als kompletter Ersatz, vielmehr als „Zwischenlösung“ für Kurz/- Dienstreisen etc. So eine Gesichtsreinigungsbürste nimmt doch in der Kosmetiktasche einigen Platz ein, der doch anderweitig ausgenutzt werden könnte (ich sage nur „Lippenstift“ 🙂 ).

Und nach einigem Suchen und Ausprobieren, bin ich fündig geworden und habe mich für das Gesichtspeeling + Massagepad von Ebelin Professional entschieden.

IMG_4371

Das kleine ovale „Pad“ kommt in einer kleinen Plastiktasche mit Zipper daher. Klasse zum Aufbewahren.

Auf der Rückseite der Verpackung wird das Gesichtspeeling + Massagepad als „Reinheitswunder“ beschrieben:

Das ebelin Gesichtspeeling- und Massage-Pad ist perfekt für eine schonende, aber intensive Behandlung der Haut. Durch die mikrofeinen Peeling-Härchen werden abgestorbene Hautschüppchen entfernen. Die abgerundeten Massagenoppen sorgen für eine angenehme und durchblutungsfördernde Gesichtsmassage.

 

Hier mein tägliches Reinigungsritual, wenn ich auf Reisen bin (ok, natürlich auch zu Hause, da aber mit Reinigungsbürste…):

Ich verwende das Gesichtspeeling + Massagepad nachdem ich mein Gesicht angefeuchtet und meine Gesichtsreinigung aufgetragen habe. Das Pad hat auf der Rückseite einen „kleinen Haltegriff“ (nenne ich mal so), damit man das Reinigungsprodukt gut in kreisenden Bewegungen verteilen kann. Hier bitte nicht so doll drücken, da es die Haut sonst reizen kann. Auch der Zeitaufwand ist – jedenfalls bei mir – mit ca. 1 Minute kein großer Unterschied zur elektrischen Gesichtsreinigungsbürste.

Nachdem ich die Reste mit warmen Wasser abgespült habe, sieht mein Gesicht richtig rosig und durchblutet aus. Auch fühlt es sich „gereinigt“ und weich an. Dann je nach Tageszeit einfach die entsprechende Pflege aufgetragen und fertig… 🙂 Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.

 

Mein Fazit:

Das Gesichtspeeling + Massagepad ist eine tolle Alternative zu einer elektrischen Gesichtsreinigungsbürste. Es ist einfach in der Handhabung, ersetzt aber die Bürste  nicht zu 100%,  ist für „Zwischendurch“ einfach nur klasse und für mich nicht mehr „weg zu denken“.  Die Haut sieht toll gereinigt und durchblutet (rosig) aus. Klasse finde ich, dass es sich um ein veganes Produkt handelt. Auch preislich ok- so um die 3 Euro, meine ich mich zu erinnern.

Alles Liebe, Eure britti

 

PS:

Ach ja, auf dem Foto ist ja noch ein Kabuki-Pinsel aus der LE Safari von p2 dabei. Diesen hatte ich nur aus „Mitleid“ mitgenommen. Er stand als letzter seiner Art einfach nur noch da rum. Aufgrund seiner Größe wird er seine letzten Jahre – gut versorgt –  in meiner Reise-/Kosmetiktasche (kommt also nur gelegentlich zum Einsatz)  einen Platz haben.

 

Quelle: http://www.dm.de

BALEA Q10 Hautstraffende Bodymilk für trockene Haut

Hallo Ihr Lieben, heute möchte ich euch mal meine im Augenblick favorisierte Body-Pflege von BALEA für trockene Haut vorstellen.

IMG_4337

 

Inhaltsstoffe lt. Verpackung:

Aqua, Ethylhexyl Stearate, Caprylic/Capric Triglyceride, Isopropyl Palmitate, Glycerin, Heloanthus Annuus Hybrid Oil, Polyglyceryl-4, Diisostearate/Polyhydroxystearate/Sebacate, Butyrospermum Parkll Butter, Caffeine, Magnesium Sulfate, Sodium Benzole, Hydrogenated Castor Oil, Pafum, Zinc Stearate, Citric Acid, Potassium Sorbate, Panthenol, Ubiquinone, Glycine, Sorbitol, Citronellol, Benzyl Alcohol, Phenoxyethanol, Alpha-Isomethyl Ionone, Linalol, Copper Tripeptide-1, Hydrolyzed Soy Protein

 

Diese Produkthinweise findet man ebenfalls auf der Verpackung:

Samtweich und spürbar fester: Balea Hautstraffende Bodymilk mit Q10, Omega CH-Aktivator und Koffein spendet trockener Haut intensive Feuchtigkeit. Bei regelmäßiger Anwendung wird trockene Haut nachweislich schon nach 2 Wochen deutlich elastischer.

Die effiziente Wirkformel festigt die Haut und erhöht deren Spannkraft spürbar. Die reichhaltige Rezeptur gibt trockener Haut wertvolle  Feuchtigkeit zurück. Die intensiv pflegende  Emulsion lässt sich gut verteilen und zieht schnell ein.

Hautverträglichkeit dermatologisch getestet.

 

Hier nun mein persönliches Testurteil zur BALEA Q10 hautstraffende Bodymilk:

Ach ja, vorweg noch eine kleine Anmerkung: Ich glaube weder an den Weihnachtsmann, den Osterhasen oder andere „Sagengestalten“. Da ich nun schon 39+ bin, „falle“ ich auf diverse Versprechen von straffer und elastischer Haut, nur weil man eine Creme, Lotion etc. für einen bestimmten Zeitraum anwendet, nicht herein…  🙂

 

Aber nun zur Bodymilk: Die Konsistenz ist relativ fest. Ich persönlich würde nicht „leichte Emulsion“ dazu sagen – aber hier hat jeder bestimmt eine andere Auffassung 🙂 . Auch dauert es etwa, bis die genannte „Emulsion“ eingezogen ist, sie lässt sich aber einigermaßen gut verteilen. Der Geruch ist nicht aufdringlich, eigentlich richtig lecker, wenn man den Duft von Q10-Produkten mag.

 

Warum ich die Q10 Bodymilk von BALEA so gerne mag?

Eigentlich muss es pflegetechnisch bei mir immer sehr schnell gehen. Duschen, eincremen, anziehen und fertig. Beim Punkt „eincremen“ habe ich dann, dank der Bodymilk meine Meinung geändert und das liegt tatsächlich an den jetzt aufgeführten Punkten:

Sie macht  eine richtig tolle, samtweiche und streichelzarte Haut (und das über Stunden!).  Ich habe weder ein Trockenheitsgefühl auf der Haut, noch reagiert sie mit „Unverträglichkeit“ (was bei anderen Produkten leider schon vorgekommen ist).  Das ich den Duft, den man noch eine längere Zeit wahrnehmen kann toll finde, ist für mich ein weiterer Punkt, diese Milk zu verwenden.

Ok ich gebe es zu, straffer und elastischer ist meine Haut dadurch nicht geworden (siehe „Weihnachtsmann“), dies ist ja auch kein Hauptkriterium gewesen, warum ich die Bodymilk gekauft hatte. Eigentlich hatte ich sie seinerzeit nur mitgenommen, weil  mir der Duft gefallen hatte und ich mit meinem Vorgängermodell unzufrieden war.

 

Die Q10 Bodymilk gibt es in 400 ml für 3,00 – 4,00 Euro. Der Preis ist für mich absolut ok und daher würde ich eine klare Kaufempfehlung aussprechen (sofern man sich für das Eincremen etwas Zeit nehmen kann!).

 

Alles Liebe, Eure britti

 

Quelle: http://www.dm.de

essie Nagellack „spin the bottle“

Hallo Ihr Lieben, eigentlich hatte ich mir in der Vergangenheit über Nagellack nie so richtig Gedanken gemacht. Bei mir mussten eigentlich nur die Farbe und der Preis stimmen (je günstiger, je besser).

Da ich aber schon bei vielen Bloggerinnen auf ihren Seite gelesen hatte, dass der Nagellack von essie besonders toll sein soll, kam ich nicht umher, mich einmal selbst davon zu überzeugen (als Bloggerin möchte man ja schließlich auch gerne mitreden 🙂 ).

Die  Gelegenheit zur Präsentation kam an diesem Wochenende. Ich war zur Konfirmation eingeladen und wollte unbedingt einen passenden Nagellack zu meinem neuen Kleid (schwarz mit beige/schwarzem Bolerojäckchen). Ich hatte mir in den Kopf gesetzt, dass es farblich ein sehr helles beige sein sollte ohne Glitzer etc.

Ok, also dann beim letzten dm-Besuch ab zum essie-Regal und erst mal die Riesenauswahl bestaunt.  Aber dann…wow, 7,95 Euro für ein Fläschchen. Ob es das wohl wert ist ???

Und ich muss hier ehrlich sagen: Ja, es ist seinen Preis auf jeden Fall wert. Ich hätte nie gedacht, dass mir ein Nagellack so gut gefallen würde. Nach nur einem Mal aufgetragen mit einem sehr „hochwertigen“ Pinsel sah es genauso aus, wie ich es selten bei mir auf den Nägeln gesehen habe. Nachdem der Nagellack getrocknet war, war die Nageloberfläche total glatt und eben uns so gut wie streifenfrei.

Aufgetragen sieht der tolle Nagellack so aus:

IMG_4331

 

Ach ja, bevor ich es vergesse, ich benutze gerade einmal in der Woche eine BB-Aufbaukur für Fingernägel (bisher bin ich damit auch sehr zufrieden). Falls darüber ein Review gewünscht wird, einfach Bescheid geben. 🙂

Zur Haltbarkeit kann ich sagen, dass ab dem 3 Tag der Nagellack langsam anfängt abzublättern bzw. „brüchig“ zu werden.

 

Mein Fazit:

Beim essie Nagellack „spin the bottle“ ist – jedenfalls für mich – jeder Cent gut angelegt. Der Lack lässt sich sehr gut auftragen. Und schon nach einer Schicht hat man ein sehr schönes Resultat. Ich werde mir wohl bei Gelegenheit weitere Nagellacke zulegen und meine „alten“ nach und nach austauschen.

 

Kennt Ihr schon essie-Lacke?

 

Alles Liebe, eure britti

 

Quelle: http://www.dm.de