Coronavirus…

Hallo meine Lieben,  ich denke mal groß Werbung brauche ich nicht dazu zu schreiben.  Der Titel sagt schon alles.

Bitte passt gut auf euch und eure Familie auf. Auch wenn es schwer fällt,  meidet öffentliche Plätze,  an denen sich immer noch viele Menschen aufhalten,  als ob nix wäre.  Einkaufen, mit dem WauWau Gassi gehen,  zum Arzt/ Apotheke und wer zu dem Personenkreis gehört,  die nicht Homeoffice machen können, natürlich zur Arbeit.  Ansonsten ist es sinnbefreit, Schulen, Kitas,  Kinos,  Einkaufszentren etc.  zu schließen,  wenn viele denken „klasse,  länger Urlaub/Ferien“. Nein, darum geht es nicht,  die Ausbreitung des Virus soll verlangsamt werden,  damit schneller für alle ein Heilmittel/Impfstoff gefunden werden kann.  Und ja, es ist schwer,  sich den ganzen Tag mit der Familie zu beschäftigen (Ironie an). Hallo, es ist die Familie,  seit froh und dankbar,  dass es sie gibt.

 

Und wo wir dabei sind. Versucht so viel wie möglich die ältere Generation,  sprich Eltern/Großeltern zu unterstützen. Sei es beim einkaufen oder mal ein Rezept in der Apotheke abholen. Kinder zu Oma und Opa bringen gehört nicht zur Unterstützung und kann im Ernstfall „tödliche Folgen“ haben. Sorry, das ich es so drastisch schreibe.

 

Hamsterkäufe sind auch nicht nötig.  Kauft das, was ihr und eure Familie die nächsten Tage braucht.  Die Regale werden aufgefüllt,  auch wenn es vielleicht das ein oder andere gerade nicht gibt,  Alternativen gibt’s bestimmt.  Also lasst dem Hamster ein wenig Freiraum.

 

Zur Hygiene schreibe ich jetzt nicht so viel. Hände waschen nach jedem Aufenthalt draussen dürftr klar sein ( was haben die Menschen den vorher gemacht???), Abstand halten und wenn Niesen, dann in die Armbeuge (hier ist es sinnvoll seine Armbeuge zu nehmen, nicht die von anderen Personen,  kleiner Scherz am Rande).

 

Ein persönliches Dankeschön an dieser Stelle geht an alle Personen,  die ausserhalb der vier Wände für uns da sind: Kassierer/Regalauffüller im Supermarkt,  in der Drogerie.  Ärzte und Krankenschwestern, Apothekenmitarbeiter, Labormitarbeiter Personen die im Lieferservice jeglicher Art tätig sind, Lkw Fahrer die immer wieder Lebensmittel nachliefern, Polizei,  Bundeswehr … ich könnte noch mehr aufzählen.  Und ja, die Form ist männlich geschrieben, hier zählt der einfachhalber auch die weibliche Anrede und diverses ( ihr seht,  ich arbeite in einer Behörde 🤗)

Ich persönlich hoffe ganz fest, dass wir um eine landesweite Ausgangssperre herumkommen, da es das Leben noch intensiver einschränken würde, als es ohnehin schon ist.  Aber wenn es nicht anders machbar ist, bleibt wohl nicht viel übrig.

 

Es bleibt mir nicht so viel übrig als euch und euren Familien alles Gute zu wünschen, bleibt gesund und passt gut auf euch auf.

 

Ich drücke euch aus der Ferne.  Alles Liebe eure britti