Barilla Pasta & Saucen Set von Kjero.com/Produkttest

*Werbung*

 

Hallo meine Lieben, ich hatte das große Glück und wurde mit 2.199 anderen Mittestern von Kjero.com ausgesucht, von Barilla 4 Packungen unterschiedliche Pastakreationen mit Sauce kostenlos zu testen. Darüber hatte ich mich sehr gefreut. Vielen lieben Dank an das Kjero.com-Team für die schnelle Zusendung.

Hier sind also neben einem Anschreiben die vier Packungen:

  • Maccheroni Tomate und Ricotta

  • Spaghetti mit Tomate und Basilikum

  • Penne Arrabbiata

  • Spaghetti Bolognese

 

Diese vier Pastakreationen sollten nun verkostet werden. Das besondere daran: Alle beiden Zutaten, die sich in der jeweiligen Verpackung befinden, können in einer Pfanne zubereitet werden. Also genau richtig für mich „Kochmuffel“.

Also hieß es dann für mich, ran an die Pfanne und schon mal auf den schnellen Pastagenuss freuen.

Da ich hier jetzt nicht alle Sorten mit Zubereitungsfotos zeigen möchte, wäre für mich zu viel und für euch bestimmt zu langweilig, habe ich entschieden, euch stellvertretend für alle Pastasorten, ein Paket mal genauer bildlich zu zeigen, sozusagen eine Schritt für Schritt Anleitung:

Und die Auswahl fiel auf:

Genau, Macceroni Tomate und Riccotta.

 

Der erste Schritt „natürlich Öffnen der Verpackung“ und den Inhalt begutachten:

250 g Pasta und 260 g gebrauchsfertige Sauce

 

Der 2te Schritt sieht wie folgt aus:

Die Pasta in eine Pfanne geben und  ca. 600 ml kaltem Wasser hinzufügen, so dass die Maccheroni komplett mit Wasser bedeckt sind. Das ganze ca. 10 Minuten (je nach Herdeinstellung) kochen, bis das Wasser fast vollkommen von der Pasta aufgenommen wird. Zwischendurch umrühren.

 

Nun kommen wir zu Schritt 3:

Nachdem das Wasser fast vollkommen aufgenommen wurde, wird die Sauce über die Maccheroni gegossen.

 

So, bevor es zum Verzehren geht, noch Schritt vier:

Die Sauce so lange rühren bis die Maccheroni incl. Sauce die gewünschte Konsistenz haben. Das kann ca. 2 Minuten dauern. War bei mir tatsächlich so.

 

Und voila, hier seht ihr meine im Handumdrehen hergestellten Maccheroni Tomate mit Ricotta. Bis auf den Basilikum, den ich nicht extra gekauft habe, sieht es genauso aus, wie auf dem Bild.

Jummy und Guten Appetit!!!

 

Eine Verpackung soll  für 3 Portionen reichen.  Bei meinem Mann und mir hat es eher für 2 als für die ausgeschriebenen drei Personen gereicht und bei uns war wirklich nur jeweils eine normale Portion auf dem Teller.

Normalerweise isst mein Mann eher selten Pasta (gibt es bei uns auch nicht so oft). Ich hatte ihm einen Teller zum Probieren hingestellt. Eigentlich hatte er auf Pasta wie immer auch keinen Hunger. Er probierte ein paar Maccheroni und ich sah mich schon dabei, alles alleine zu essen. Aber nein, auf einmal waren er und der Teller weg. Er rief mir nur zu „Ich esse jetzt doch was“… aha, dem Herrn scheint der Probebissen geschmeckt zu haben, so dass der Rest auch noch vertilgt wurde. Da habe ich essenstechnisch wohl doch alles richtig gemacht, bzw. Barilla… lach Mir persönlich hat die Portion auch sehr gut geschmeckt. Ich bin eh ein kleiner Pastafan. Und die  drei anderen Sorten gab es dann auch in kurzen Zeitabständen.

 

Bevor ich es vergesse, man kann die Barilla Pasta und Sauce auch auf herkömmlicher Weise:

Nudeln in kochendes Wasser, abgießen, Sauce erhitzen und mischen,

herstellen. Wer also Lust hat auf mehr schmutziges Geschirr hat, kann sich da gerne „austoben“.

 

Abschließend kann ich für mich und meinen Mann sagen, dass uns die Barilla Pasta und Saucen Sets seht gut geschmeckt haben und man diese sehr schnell ohne großen Aufwand zubereiten kann. Wer natürlich gerne nur mit frischen Zutaten kocht, der wird vielleicht etwas zu meckern haben (ist halt „nur“ ein Fertiggericht). Aber dafür schmecken die verschiedenen Varianten, mit persönlicher Verfeinerung (z. B. zusätzlich Käse dazu geben), richtig lecker.

Eine Kleinigkeit, die ich noch erwähnenswert finde ist der Aufdruck auf der Verpackung, wie die drei Komponenten entsorgt werden. Ok, normalerweise ist so etwas bekannt, trotzdem finde ich den Hinweis klasse.

Saucenbeutel = Entsorgung Hausmüll

Pastabeutel = Entsorgung Kunststoff

Verpackung Karton = Entsorgung Altpapier

 

Ok,  ein paar Bilder zu den anderen Pasta und Saucensets-Varianten gibt’s natürlich auch noch (ich bin mal nicht so!). Hier kann ich sagen, dass sie geschmacklich ebenso gut waren (die beiden Spaghetti-Varianten waren mir sogar zu mild bzw.  hätten etwas mehr gewürzt sein können). Einzig der fehlende Parmesankäse wurde von meinem Mann bemängelt (ich esse keinen Käse daher war es mir egal, lach):

 

Duftet Ihr auch Testen? Wie haben euch die Pasta und Saucen Sets geschmeckt und was war eurer Favorit?

 

Alles Liebe, eure britti

 

Quelle: http://www.kjero.com, http://www.barilla.de

 

Die Produkte wurden mir kostenlos  zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst aber nicht meine persönliche Meinung. Werbung ist in dem Beitrag enthalten.

Advertisements

13 Gedanken zu “Barilla Pasta & Saucen Set von Kjero.com/Produkttest

  1. Oh, jetzt bekomme ich Hunger … ich liebe Pasta in allen Varianten. Die Sorten sehen ja köstlich aus. Muss ich unbedingt mal die Augen offen halten und dann wandern sie sicher in meinen Einkaufskorb.

    Liebe Grüße

    Christine

    Gefällt 1 Person

  2. Huhu britti,

    ich habe mich nicht beworben, neugierig bin ich aber schon, wenn ich ehrlich bin. Muss ich unbedingt mal ausprobieren. Manchmal darf es auch ein Fertiggericht sein. 😉 Die Portionsangaben verstehe ich auch nie, ich denke schon immer, wir sind besonders „verfressen“, die stimmen nie bei uns. 🙂

    Ein schönes Wochenende und herzliche Grüße – Tati

    Gefällt 1 Person

  3. Bei den Mengen braucht man noch nicht mal verfressen zu sein. Definitiv zu wenig für drei Portionen. Wünsche dir auch ein schönes Wochenende. Liebe Grüße britti ♡

    Gefällt mir

  4. Ich fand sie für ein Fertiggericht echt lecker, musst nur dran denken etwas nachzuwürzen, jedenfalls bei den Spaghetti-Sorten. Und einfach zuzubereiten ist es wirklich. Nicht wegen der Menge Wasser erschrecken, das wird von den Nudeln fast komplett „aufgesogen“… Liebe Grüße, britti

    Gefällt 1 Person

  5. Wir haben ja auch getestet und haben mit frischen Lebensmitteln das Ganze etwas aufgepeppt. Uns hat es soweit gut geschmeckt, auch wenn es hier und da etwas mehr gewürzt hätte sein können. Ein Tütchen Käse hätte mir auch gut gefallen.
    Viele Grüße

    Gefällt mir

  6. Ja, das Tütchen Käse hat wirklich gefehlt. Habe ich auch schon mehrfach gelesen. Nachwürzen muss man auch ein wenig, aber das fand ich nicht so schlimm…LG, britti

    Gefällt mir

über einen lieben Kommentar von dir freue ich mich sehr!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s