Biorepair Zahnmilch – Produkttest von Freundin Trend Lounge

Hallo meine Lieben, ich hatte das große Glück, wie 499 andere Mittester und Mittesterinnen, und durfte für Freundin Trend Lounge die neue Biorepair Zahnmilch kostenlos testen. Vielen lieben Dank an das Team von Freundin Trend Lounge für die schnelle Lieferung nach der E-Mail-Zusage.

Hier seht Ihr, was mir schönes zum Testen zugeschickt worden ist:

 

  • 1 Flasche Biorepair Zahnmilch 500 ml

  • 24 Sachets Biorepair Zahnmilch zum Weitergeben an Freunde a 12 ml

  • 24 Broschüren Biorepair

  • 1 aktuelle Ausgabe der Zeitschrift Freundin

Die Sachets und die Broschüren habe ich zum größten Teil im Familien-/Freundes- und Arbeitskreis verteilen können. Viele meiner Mittester/innen konnten sich am Anfang unter dem Begriff Zahnmilch nicht so viel vorstellen, daher gab es meistens erst mal ein Hinweis „ähnlich wie eine Mundspülung“ von mir.

 

Was soll an dieser Zahnmilch anders sein als herkömmliche Mundspülungen?

Diese Frage hatte ich mir und als erstes gestellt, nachdem ich mich beworben hatte und die Zusage zum Testen bekam. In der mitgelieferten Broschüre und auf der Verpackung der 500 ml Flasche Zahnmilch gab es zum Glück viele Informationen dazu, die ich euch gerne einmal kurz mitteilen möchte:

  • Haftet wegen ihrer Konsistenz besonders gut an dem Zahnschmelz und macht die Oberfläche glatt, das Bakterien und Verfärbungen sich nur schlecht anlagern können.

  • Die Zähne erscheinen weißer.

  • Enthält künstlichen Zahnschmelz mit wertvollem Calcium von Biorepair.

  • Hyaluron und Lactoferrin schützen das Zahnfleisch vor Entzündungen und schädlichen Bakterien.

  • Die Zahnmilch repariert durch ihren biomimetischen Wirkstoff mikroskopisch kleine Defekte in der Zahnschmelzoberfläche und bildet eine Schutzschicht.

  • Enthält kein Alkohol und ist für Kinder ab 6 Jahren, die gurgeln können, geeignet.

  • Kann morgens und abends verwendet werden.

  • Reinigt den gesamten Mundraum.

 

Nach so viel Informationen gibt’s erst mal wieder ein Bild, dieses Mal direkt von der Zahnmilch, damit ihr euch vorstellen könnt, wie diese überhaupt optisch aussieht:

Wie das Wort „Milch“ schon sagt, sieht diese Zahnmilch tatsächlich milchig-trüb aus. Die Konsistenz würde ich als leicht „dickflüssig“ beschreiben (ein anderes Wort fällt mir momentan nicht dazu sein).

Kommen wir zum Geschmack. Minzig würde ich sagen, wie meine herkömmliche Mundspülung. Mein erster Eindruck, viel zu scharf für mich, (meine Augen haben bei der ersten Anwendung angefangen zu tränen). Ich hatte mich an die vorgeschriebene Höchstmenge von 20 ml gehalten. Nachdem ich diese auf 10 ml etwas reduziert hatte, ging es schärfetechnisch wieder.  Dieses „Schärfe-Problem“ hatten dann aber auch einige meiner Mittester, überwiegend der weibliche Teil (dazu sag ich jetzt nichts mehr…lach). Wir sind wohl mildere Arten gewohnt. 🙂

Was mir auch  einige Mittester/innen sagten ist die Tatsache, das man sich erst an die Konsistenz gewöhnen muss, da diese dann doch anders ist, als herkömmliche Mundspülungen. Ist aber auch von mir so empfunden worden.

Zum Thema Frische wurde  von fast  allen gesagt, dass diese richtig langanhaltend ist. Selbst lange Zeit nach der Anwendung hatte ein Großteil ein Frischegefühl im Mund (selbst nach dem Essen!). Dieses positive „Frische-Gefühl“ kann auch ich bestätigen.

 

Nur von mir gibt’s noch anzumerken (die verteilten Proben waren dafür zu wenig):

Da ich nun schon seit einiger Zeit diese Zahnmilch morgens und abends verwendet ist mir tatsächlich besonders positiv aufgefallen, dass die Zähne tatsächlich weißer erscheinen.

 

 

Mein Fazit zur Biorepair Zahnmilch:

Eine „Mundspülung“, an die man sich erst bezüglich ihrer Konsistenz und Schärfe gewöhnen muss, das passiert aber schon nach kurzer Zeit. Die Anwendung ist genauso einfach wie bei herkömmlichen Mundspülungen, solange man das Mundspülen beherrscht. Das kein Alkohol in dem Produkt enthalten ist, möchte ich nochmals besonders hervorheben, ebenso die langanhaltende Frische (das hat mir besonders gut gefallen!) und die Tatsache, dass die Zähne weißer erscheinen. Ob durch die Verwendung nun kleine Defekte in der Zahnschmelzoberfläche repariert sind, kann ich natürlich so nicht sagen bzw. bestätigen, das müsste dann ein Zahnarzt überprüfen. Für mich ist dieses Zahnmilch auf jeden Fall ein Nachkaufprodukt, auch wenn sie etwas teurer als mein „Vorgängermodell“ war, da ich mit dem Ergebnis mehr als zufrieden bin.

 

Durftet Ihr auch Testen? Was haltet Ihr von dieser Zahnmilch?

 

 

Alles Liebe, eure britti

 

Quelle:  http://www.freundin-trendlounge.de

 

 

Auch wenn ich dieses Produkt kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen habe, beeinflusst es in keiner Weise meine persönliche Meinung.

 

Advertisements

11 Gedanken zu “Biorepair Zahnmilch – Produkttest von Freundin Trend Lounge

  1. Huhu, mal wieder ein toller Beitrag! So ein Prodult hätte ich im Regal wahrscheinlich links liegen gelassen… Die Zahnmilch klingt sehr interessant, die werde ich mir nun mal näher ansehen. Was den Zahnschmelz angeht, mache ich mir keine Illusionen: was einmal weg ist, kommt da nicht wieder – leider! LG Lis 💕

    Gefällt 1 Person

  2. Hätte auch nicht gedacht, dass mir die Zahnmilch so gut gefällt. Dankeschön, freue mich immer, wenn meine Beiträge gut ankommen. Liebe Grüße britti ♡

    Gefällt mir

  3. Hab so ein Probepäckchen beim Zahnarzt liegen sehen und mal eingepackt.
    Allerdings noch nicht probiert. Sollte ich nun vlt. einmal machen. 🙂
    Schönes Wochenende! 🙂
    LG JJacky

    Gefällt mir

  4. Huhu britti,

    bei mir kann es nicht scharf genug sein. Ich mag es, wenn der Mund sich frisch anfühlt. Ich denke, ich werde die Zahnmilch – lustiger Name finde ich – auf jeden Fall mal ausprobieren. 🙂

    Einen schönen Muttertags-Sonntag, komm gut in die neue Woche, herzliche Grüße – Tati

    Gefällt 1 Person

  5. Ich finde sie wirklich klasse. Mein mann meinte gestern, dass die Zähne weißer erscheinen. Wünsche dir eine schöne sonnige Woche. Liebe Grüße britti ♡

    Gefällt mir

  6. Na, das liest sich doch sehr gut. Nur mit der Schärfe könnte ich Probleme bekommen, da bin ich nämlich doch recht empfindlich und mag es lieber etwas milder. Dass die Zähne wirklich weißer wurden, ist natürlich prima. 🙂

    Liebe Grüße,
    Christina

    Gefällt 1 Person

über einen lieben Kommentar von dir freue ich mich sehr!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s