Casting Crème Gloss von L’ORÉAL Paris

Hallo meine Lieben, für L’ORÉAL Paris durfte ich vor einiger Zeit das Casting Crème Gloss kosten- und bedingungslos testen, da auf deren Seite (L’ORÉAL Paris) zu einem Produkttest aufgerufen wurde. Und wie der Zufall es will, dieses Mal sogar für meine Haarfarbe geeignet. Vielen lieben Dank an das Team für die schnelle Zusendung.

IMG_6017

 

Leider ist mir hier ein kleiner Fehler unterlaufen, ich habe die „Verpackung“ nicht mit dem Anschreiben fotografiert, obwohl ich mir eigentlich fast sicher bin, dass ich es getan hatte – ohje, das Alter hat wieder zugeschlagen, also seid nachsichtig… 🙂

Daher gibt es hier „nur“ den Inhalt dieser Verpackung:

IMG_6013

Es befinden sich die zwei Farbelemente, ein Farbbalsam sowie Handschuhe und eine Gebrauchsanweisung in der Verpackung. Wie Ihr sehen könnt, soll als Ergebnis nach der Behandlung mit dem Casting Crème Gloss ein schönes Schokobraun mit gold- und Mahagonireflexen meine Haare umschmeicheln. Für mich ist eigentlich der Hauptgrund, meine lästigen grauen Haare, gerade am Ansatz, loszuwerden.

Für gewöhnlich gehe ich zum Haarefärben immer zum Friseur, habe aber wegen des Produkttests eine Ausnahme gemacht. Ob mir das Produkt so gut gefallen hat, dass ich damit auch mal einen Friseurtermin ausfallen lasse, könnt Ihr weiter unten lesen.

 

Zur Vorgeschichte:

Da ich, wie bei vielen kosmetischen Sachen dann doch Hilfe benötige, hat sich meine Schwester dazu bereit erklärt, mir beim Haarefärben zu helfen.

Und wie der Zufall es will, waren dann auch noch meine 2 Neffen (8 und 9 Jahre) und  1 Nichte (6 Jahre) anwesend, die sich lautstark darüber gefreut haben, wie die Tante dann mit der Farbe auf dem Kopf aussieht. Es freut mich doch immer wieder, wenn ich andere zum Lachen bringen kann… 🙂

So, der 9-jährige durfte dann auch mithelfen und die Flasche, nachdem beide Komponenten zusammengemixt waren, kräftig schütteln. Das Auftragen hat dann aber doch meine Schwester übernommen, lach. Besonders lustig fand ich (ja, ich hatte auch was zu lachen), dass meine kleine Maus mir keine Sekunde von der Seite gewichen ist und dauernd den Kopf geschüttelt hat, so etwas macht sie später nicht, das sieht ja „komisch“ aus und wird ganz rot. Na, da warten wir mal 10 Jahre ab…

Wie wird ganz rot? Ohje, was habe ich da gemacht? Hm, nachdem ich dann 25 Minuten die Farbe auf dem Kopf hatte, ging es ans Auswaschen und Verwenden des Glanz-Veredelungs-Balsam. Muss ja alles benutzt werden, sonst wäre die Flasche ja überflüssig.

Beim Auswaschen hatte ich doch aus Versehen das Badezimmer unter Wasser gesetzt, ich Dummerchen. Die Kleinen fanden es lustig, meine Schwester weniger… grins

Und tatsächlich, das Wasser war rot, aber nicht in Panik verfallen, ist ja nur ausgewaschene Farbe. Nachdem ich mich vom ersten Schreck erholt hatte, habe ich erst mal meine Haare geföhnt, um das Resultat zu sehen. Puh, doch nicht komplett rot, sondern wie doch tatsächlich beschrieben, ein schöner Schokoton mit angesprochenen Reflexen. Für mich natürlich am Wichtigsten, meine grauen Haare waren wech… Freu.

Bin mal gespannt, wie lange diese Tönung dann halten mag. Jedenfalls bin ich mehr als zufrieden mit dem Ergebnis, da der Schokoton nicht zu dunkel ist und sich meiner vorherigen Haarfarbe (hellbraun) gut angepasst hat.

Ach ja, eine Sache fehlt ja noch: da mir ja wie erwähnt das Ergebnis gefällt, werde ich auch den ein oder anderen Friseurbesuch ausfallen lassen.

IMG_6035

 

Wie ist es bei euch? Färbt oder tönt Ihr eure Haare selbst, oder geht Ihr zum Friseur? Welche Produkte verwendet Ihr dann?

 

Alles Liebe, eure britti

 

Quelle: L’ORÉAL Paris

Advertisements

17 Gedanken zu “Casting Crème Gloss von L’ORÉAL Paris

  1. Ich habe mir erst gestern Casting Creme Glos in 515 Chocolate Cookie gekauft 😉 ich hoffe sie wird nicht zu dunkel. Ich färbe mein Haar meist zuhause 🏡 und ändere fast immer die FarbNuancen 🙂
    Liebe Grüsse
    Vika

    Gefällt mir

  2. Da auf Arbeit eine Friseurin ins Haus kommt, lasse ich sie meistens von ihr schneiden. Färben mache ich dann zu Hause. Erstens ist es mir zu teuer und 2. kann ich färben wenn ich Lust dazu habe und 3. noch Sachen nebenbei machen, während die Farbe „einzieht“. Seit Jahren wechsel ich zwischen Aubergine, Pflaume und Brombeere. 🙂
    Was ich aber auf dem Foto sehe, gefällt mir auch gut. Stand schon ein paar mal vor diesen Schokotönen, konnte mich aber nicht entscheiden, also … Griff zum Bewährten. 😀
    LG und einen schönen Sonntag 🙂
    JJacky

    Gefällt 1 Person

über einen lieben Kommentar von dir freue ich mich sehr!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s