Cool & Chic! Produkttest von Emsa

Hallo meine Lieben, vor einiger Zeit hatte ich mich bei Emsa für einen tollen Produkttest beworben. Man konnte zwischen 4 verschiedenen Flow Karaffen eine wählen und hoffen…

…und dann vielleicht noch etwas Daumendrücken, das es mit dem Produkttest und der gewünschten Karaffe klappt.

Bei mir hat das Daumendrücken tatsächlich Glück gebracht, denn ich bekam dann nach einer Bestätigungsmail und kurzem Warten freundlicherweise kosten- und bedingungslos die gewünschte Karaffe zum Testen zugeschickt. Vielen lieben Dank an das Emsa-Team dafür:

img_6396

Also ging es dann bald los und es hieß dann Getränke kühlen, edel erfrischen und Infused Water genießen. Toll, auf diesen Produkttest hatte ich mich richtig gefreut. Ich persönlich hätte es zwar vorteilhafter gefunden, gekühlte Getränke im Sommer zu genießen, aber so war es auch ok.

Ach, bevor ich es vergesse, so sah die Verpackung incl. der Karaffe aus, für die ich mich entschieden hatte:

img_6353

Eine Flow Slim Glaskaraffe mit Kühlstation

img_6355

Ausgepackt in Einzelteilen zerlegt, die da waren:

  • Edelstahl- Ausgießer für tropffreies Servieren – öffnet und schließt automatisch

  • Karaffe, aus feinstem Glas, mundgeblasen und handgeschliffen

  • Kühlelement Kühlgel, hält bis zu vier Stunden erfrischend kalt

  • Elegante Kühlstation mit Edelstahl

Bevor es überhaupt mit den kühlen Getränken losgehen konnte, hatte ich mir vorab erst einmal die Gebrauchsanweisung angeschaut, die dann auch bebildert dabei war:

img_6358

Wie man dann sehen kann, nicht wirklich kompliziert. Der einzige Nachteil war, dass ich jetzt erst mal 6 Stunden warten musste, um den Akku ausreichend zu kühlen. Aber über Nacht war das dann auch kein Problem und für den Tag danach sollte es dann ausreichend gekühlte Getränke geben.

Warum ich mich dann gerade für diese Form entschieden hatte (immer gab es ja vier tolle Modelle zur Auswahl), nun das liegt  daran, dass diese Karaffe gut in unseren Kühlschrank gepasst hat. Jedenfalls konnte ich es mir seinerzeit bei der Auswahl gut vorstellen… :-). Außerdem sah sie in meinen Augen sehr handlich aus (nicht zu schwer) und gerade wenn man Schwierigkeiten mit den Händen hat, ist diese Form sicher am vorteilhaftesten (ist aber nur meine persönliche Meinung).

Natürlich gab es auch von Emsa die ein oder andere Aufgabe, die sich rund um die Karaffe drehten, die man dann ausprobieren und auf der Emsa-Seite und/oder Instagram veröffentlichen sollte: wie z. B:

  • Erster Eindruck: wie ist die Handhabung, einfacher Verschluss? Kühlakku?

  • So abwechslungsreich kann Wasser sein

  • Wie leicht fällt euch die Reinigung?

  • Wo und wann nutzt ihr eure FLOW Karaffe am meisten? Gefällt sie euren Gästen?

Ich habe die Aufgaben grob zusammengefasst und hoffe, dass nichts davon „auf der Strecke“ geblieben ist.

Fangen wir also mal mit dem ersten Eindruck an. Der war einfach Wow. Tolles Design, ich hatte mich ja für die Flow Slim Glaskaraffe entschieden. Sieht stylisch aus und macht auf dem Tisch so einiges her. Der Verschluss kam mir am Anfang etwas „komisch“ vor. Das sollte halten und mir nicht komplett den Tisch unter Wasser setzen? Aber meine Befürchtungen waren unbegründet. Das Wasser etc. blieb dort, wo es sein sollte und das Ausgießen ging auch ohne weitere Probleme. Der Akku (nach 4 Stunden Kühlzeit) machte seine Arbeit soweit ganz gut, aber ich hatte irgendwie das Gefühl, dass die Kühl-Haltbarkeit nicht ganz so lange war.

Kommen wir nun zur Abwechslung. Hier waren der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ob Obst, Gewürze, selbst Kräuter oder alles was man sich sonst noch in einem Getränk vorstellen kann, wie Melone (natürlich nur Stückchen davon), Mango, Zitrone, Orange etc. ist möglich und kann Verwendung finden.

Ich muss aber zu meiner Schande gestehen, dass ich mich hier erst einmal für normalen O-Saft entschieden habe.

img_6399

Eigentlich hatte ich noch vorgehabt, den O-Saft mit Orangen aufzupeppen, aber da kam mir meine heftige Erkältung in die Quere.

Auch andere Arten von Obst, Gewürzen oder sogar Kräutern werde ich mal Testen, alleine schon um zu sehen, wie die Stücke wieder aus der Karaffe „herauskommen“, bzw. ob sie so einfach an der Innenwand kleben bleiben.

Dies ist übrigens ein Bild „So abwechslungsreich kann Wasser sein“:

img_6404

Ich hatte mich wegen meiner angesprochenen Erkältung dann für einen Test für Zitrone und Ingwer entschieden. Ich weiß, dass es nicht jedermanns Sache ist, soll mir aber schmecken und nicht anderen… 🙂 (Geschmäcker sind halt verschieden, oder?).

So, kommen wir dann zur Reinigung:

img_6398

Hier kann ich jedenfalls bei meinen bisherigen Getränkeversuchen sagen, dass es einfach und unkompliziert geht. Der Verschluss lässt sich unter fließend Wasser einfach ausspülen und die Karaffe habe ich mit einem weichen Schwamm, ebenfalls unter Zuhilfenahme von Wasser leicht reinigen können. Mit einem trockenen Tuch leicht „nachwischen“ und die Karaffe war wieder einsatzbereit.

Zum Entfernen der „Stückchen“ kann ich sagen, dass es kinderleicht ist. Die Teilchen lassen sich genauso einfach entnehmen, wie ich sie in die Karaffe gegeben habe. Es bleibt nicht am Rand kleben. Super Sache.

 

Tja, wo und wann ich die Karaffe verwende, ist leicht gesagt. Da ich zu den Personen gehöre, die sich als „Trinkfaul“ bezeichnen, ist es für mich einfach gewesen, die Karaffe so zu platzieren, dass ich sie immer im Blick habe. Wie man oben auf dem Bild erkennen kann (oder auch nicht) der Tisch steht fast mittig im Wohnzimmer. Also wenn ich durch die Stube tigere, gibt’s immer einen Schluck, in diesem Fall, O-Saft. So werde ich wenigstens ans Trinken erinnert. Gäste haben mein neues „Schmuckstück“ leider noch nicht gesehen (wie erwähnt „Erkältung“), wird aber definitiv nachgeholt… 🙂 (spätestens zur Adventszeit).

 

So, nun gibt’s von mir erst mal ein zusammenfassendes Statement zur Flow Slim Karaffe von Emsa:

Alles in allem war dies ein absolut gelungener Test, an dem ich gerne teilgenommen habe. Etwas schade fand ich, dass mir meine Erkältung dann dazwischen gekommen ist. Aber trotzdem habe ich versucht, die Aufgaben, so zu meistern, wie es gerade ging.

Zur Karaffe selbst. Erhältlich ist sie in dieser Art in vier unterschiedlichen Varianten. Sie ist aus robustem Material (trotzdem bitte nicht fallen lassen!!) und sieht dekorativ schön auf jeder Art Tisch bzw. zu jeder Gelegenheit aus. Die Zusammensetzung der vier mitgelieferten Teile ist einfach und problemlos. Auch die Reinigung geht schnell und unkompliziert, selbst Reste von Obst etc. ließen sich rückstandslos entfernen.

Eine Sache, die mir „negativ“ aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass das Akku nicht so lange gehalten hat, wie angegeben (ca. 4 Stunden). Aber wie heißt es so schön „Meckern auf hohem Niveau“.

Falls euch noch der Preis interessiert: Diese Karaffe mit Kühl-Akku kann man bei Emsa für 39,99 Euro käuflich erwerben (steht so auf der mitgelieferten Rechnung – nein ich musste nichts für den Test bezahlen!).

 

Kennt  Ihr schon die Karaffen mit Kühl-Akku?

 

Alles Liebe, eure britti

 

Quelle: http://www.emsa.de

 

Advertisements

9 Gedanken zu “Cool & Chic! Produkttest von Emsa

  1. Ich finde solche Karaffen auch immer echt schick, aber der Preis hält mich dann doch irgendwie vom Kauf ab. Aber falls ich mal eine günstigere finde, würde ich mir wohl auch eine zulegen 😉
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

  2. Ja, da stimme ich dir zu. Günstig ist sie nicht gerade. Hoffentlich hast du Glück und findest eine kostengünstigere Variante. Wünsche dir ein schönes Wochenende…Liebe Grüße, britti

    Gefällt mir

  3. Ich finde die Karaffe sehr schön-ich besitze auch eine-aber nicht vom Emsa und auch ohne Akku.Das finde ich aber toll,-ich habe meine immer bevor der Besuch kommt im Kühlschrank stehen.Mit Akku deutlich besser,toller Bericht.

    Gefällt 1 Person

über einen lieben Kommentar von dir freue ich mich sehr!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s