Ariel 3in1 Pods – Produkttest von for me

Hallo meine Lieben, vor einiger Zeit konnte man sich bei for me für einen Waschmittel-Produkttest bewerben. Hier handelte es sich um die 3in1 Pods von Ariel. Und ich hatte Glück und wurde ausgewählt, diese „Neuheit“ (drei-Kammern-Waschmittel) testen zu dürfen. Vielen lieben Dank an das Team von for me für die kosten- und bedingungslose Zusendung des Paketes:

IMG_6009

Wie man vielleicht erkennen kann, handelte es sich in diesem Fall wirklich um ein großes und – jedenfalls für mich – schweres Paket.

Hier zähle ich euch mal auf, was es enthalten hat:

  • 1 x Ariel 3in1 Pods (für 24 Wäschen) in der Variante Vollwaschmittel

  • Marktforschungsunterlagen zum Befragen von Freunden, Verwandten und Kollegen

  • 20 x Proben der Ariel 3in1 Pods (je 3 Stück) in der Variante Vollwaschmittel

  • 20 Flyer mit Infos zu den Ariel 3in1 Pods

 

IMG_6008

 

IMG_6006

Also, wie Ihr sehen könnt, nicht gerade wenig Inhalt. Das hat besonders meine Mittester gefreut.

 

So, die nachfolgenden Informationen sind nicht auf meinen Mist gewachsen, sondern habe ich dem Projekthandbuch von Ariel entnommen:

Verbesserte Reinigungstechnologie…

Ariel sorgt seit 50 Jahren für saubere Wäsche in deutschen Haushalten – mit Produkten, die sich stets an die sich verändernden Lebensweisen der Menschen anpassen. Durch neue Textiltrends wachsen due Herausforderungen beim Waschen. Dafür bietet die Marke nun eine leistungsstarke und einfache Lösung.

Die Ariel 3in1 Pods vereinen die innovativsten Reinigungs- und Faserschutztechnologien miteinander. Diese neue Kombination setzt nicht nur an der Fleck-Oberfläche an, sondern dringt bis in die Faser vor und sorgt so für eine tiefensaubere Reinigung.

Diese Innovation entfernt sichtbaren wie auch unsichtbaren Schmutz und verhindert so, dass sich Schmutzpartikel beim Waschgang wieder an die Wäsche haften – unabhängig von Faserart, Farbkombination, Fleckentyp und Verschmutzungsgrad.

Darüberhinaus enthalten die 3in1 Pods einen Faserschutzmechanismus, der die Form und Elastizität der Kleidung erhält, sie pflegt und die Fasern schützt.

 

Hört sich doch sehr interessant an, oder? Ich jedenfalls war Feuer und Flamme und habe gleich nachdem ich das Paket erhalten hatte, angefangen mit dem Waschen bzw. wollte es.

Nun, die Ernüchterung folgte dann, als ich die Verpackung öffnete. Die Pods sind in Folie (sprich Plastik). Aber da hatte ich noch nicht das Handbuch durchgeblättert. Hier gab es nämlich einen Hinweis, dass die Folie zu 100 % wasserlöslich ist. Na gut, wenn es da steht… 🙂

Also, doch waschen…

Nachdem ich mir die Anwendung dieser Pods durchgelesen hatte, ich muss sagen, wirklich kinderleicht (trotzdem die Pods außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren), einen Pod hinten in die leere Trommel legen (nicht auf bzw. zwischen die Wäsche), das gewünschte Programm einstellen und los geht’s. Ein Pod ist für einen Waschgang. Weitere Waschzusätze, wie Weichspüler etc. werden nicht benötigt.

 

Natürlich gibt es trotz einfacher Anwendung auch weitere Fragen, die im Raum stehen, wie:

Können die Pods in allen Waschprogrammen verwendet werden?

Sie sind für Waschgänge von 20 Grad bis 95 Grad geeignet. Allerdings nicht für Vorwäsche und nicht für Kurzwaschgänge unter 30 Minuten, da sich die Pods dann nicht vollständig auflösen. Waschen kann man alle Fasern außer Wolle und Seide.

 

So, nun genug Theorie kommen wir zum Praktischen:

Ich habe also – wie beschrieben – einen Pod auf die Trommel gelegt und die Wäsche (gemischt) obenauf. Auf Weichspüler habe ich verzichtet (verwende ich eh nur sehr selten). Dann habe ich etwas gemacht, was man eigentlich nicht machen sollte, das Kurzwaschprogramm, 40 Grad,  eingestellt. Warum? nun ich finde, wenn Wäsche nicht so stark verschmutzt ist, reicht dieser Gang vollkommen aus.

Da bei meiner Maschine der Kurzwaschgang wohl länger als 30 Minuten dauert, war es fürs Ergebnis nicht von Nachteil.

Nachdem ich dann meine gewaschene Wäsche aus der Trommel genommen hatte, musste ich erst mal einen Schnuppertest machen. Wow, ein sehr intensiver aber frischer Geruch. Und dieser Geruch hielt sehr, sehr lange an. Damit hatte ich so nicht gerechnet. Es kann sein, dass einige diesen Duft als zu stark empfinden, bei mir war es gerade so an der Grenze. Das Waschergebnis war für mich dann auch sehr erfreulich, der ein oder andere Fleck war weg. So soll es sein.

 

Natürlich hatte ich die Probepäckchen auch im Familienkreis bzw. Freunden zum Waschen mitgegeben. Alle kamen zum selben Ergebnis. Einfache Handhabung. Saubere und langanhaltend frische Wäsche.

 

Mein Fazit zu den 3in1 Pods von Ariel:

Ich durfte diese Pods (Folie 100 % wasserlöslich) im Rahmen eines Produkttests testen. Das Ergebnis – saubere und reine Wäsche – kann sich wirklich sehen lassen. Meine Mittester/innen sind nahezu zum selben Ergebnis wie ich gekommen. Besonders positiv wurde erwähnt, dass man mit den Pods nicht über dosieren kann.

Einzig der Duft ist mir persönlich zu intensiv, da stand ich aber mit meiner Meinung alleine da, aber da es noch eine weitere Variante, speziell mit Febreze, gibt, werde ich diese, nachdem meine Menge aufgebraucht ist, ausprobieren.

Alles in allem finde ich es schon von Vorteil, dass man hier nur ein Produkt hat, um seine Wäsche zu waschen. Natürlich  sollte man wissen, dass die Umwelt, egal um welches Wasch-Produkt es sich handelt, davon nicht so „begeistert“ ist, bzw. geschädigt wird.

 

Empfehlen würde bzw. habe ich diese Pods jedenfalls schon, und werde es auch zukünftig machen.

Kennt Ihr schon von Ariel die 3in1 Pods?

 

Alles Liebe, eure britti

Quelle: http://www.for-me.de

Advertisements

12 Gedanken zu “Ariel 3in1 Pods – Produkttest von for me

  1. Hallo Britti,
    gesehen habe ich diese neue Form des Waschmittels natürlich schon, aber noch nicht gekauft. Alles außer klassischem Pulver halte ich für Geldmacherei – auch wenn ich nicht ausschließen will, dass es funktioniert.
    Ich habe aber eine Frage zum Produkt: Ich habe eine große Waschmaschien mit 7kg Fassungsvermögen. Bei normalem Waschmittel muss ich deswegen immer etwas mehr hineingeben, folge ich der Empfehlung des Herstellers. Mache ich die Maschine nicht voll, nehme ich natürlich weniger. Wie ist das denn bei diesen Pods? Die kann man ja gar nicht dosieren? Für welche Maschinengröße werden die empfohlen und was macht man, wenn man die Maschine z.B. nur halb füllt? War vielleicht deswegen der Geruch bei dir so intensiv, weil du eine kleinere Maschine hast oder sie nicht randvoll gemacht hast (was ja im Alltag selbstverständlich vorkommt…)?
    Ich muss außerdem sagen, dass ich finde, dass wir alle schon genug Plastik benutzen – denn, auch wenn es sich auflöst, es ist ja nicht verschwunden, es ist dann im Wasser gelöst, und muss dann dort wieder raus, was in der Kläranlage hoffentlich geleistet werden kann. Mir erschien es nie sonderlich schwierig, Waschmittel zu dosieren, deswegen weiß ich ehrlich gesagt nicht so ganz, warum ich jetzt teurere Einmalverpackungen brauche (zumal ich nie Weichspüler oder sonst was verwende)… Hast du denn in der Anwendung für dich einen Vorteil gesehen? War das wirklich einfacher und hat dir Zeit gespart? Würdest du die Dinger kaufen?
    Du siehst: Ich bin skeptisch 😀 Gerade deswegen finde ich deinen Test aber so interessant 🙂
    Liebe Grüße,
    Lieselotte
    von http://www.lieselotteloves.wordpress.com

    Gefällt mir

  2. Dankeschön meine Liebe, ich freue mich über jede Frage, auch skeptische. Ich habe nochmal im Handbuch geblättert, um deine frage zu beantworten. Also, ein pod reicht für eine Ladung bis zu 5 kg, bei stark verschmutzter Wäsche, hartem Wasser und mehr als 5 kg empfehlen sie 2 Pods. Ich persönlich finde die Anwendung von Vorteil, da ich einfach ein pod in die Waschmaschine werfe, Wäsche drauf und das wars. Ich muss aber sagen, dass ich nur eine zwei Personen Maschine habe. Also reicht immer ein pod. Ich werde die Pods definitiv wieder nachkaufen. Ich hoffe, die Antwort ist ausreichend für dich. Sonst melde dich gerne wieder. Liebe Grüße von britti ♡

    Gefällt 1 Person

  3. Danke für deine schnelle Antwort und dass du extra nochmal nachgelesen hast 🙂 Ich habe mal nachgeschaut, was diese Pods so kosten. Würde ich fast jedes Mal 2 davon nehmen müssen, würde mich das pro Waschladung über 50 Cent nur an Waschmittel kosten. Das ist natürlich nichts, wovon ich arm werden würde, vor allem da ich nur circa 1x pro Woche wasche, aber teuer finde ich das ehrlich gesagt schon…Mein Vollwaschmittelpulver von Denk Mit kostet mich circa 15 Cent pro Waschladung.
    Ich kann aber natürlich verstehen, dass es praktisch ist, einfach das Pod in die Maschine zu schmeißen 🙂 Darf jeder gern verwenden, was für ihn am besten ist, für mich kommt es nicht in Frage (und gerade läuft die passende Werbung dazu im Fernsehen haha). Manchmal ist es ja auch ganz schön zu wissen, was man eben NICHT kaufen möchte, bei dem riesen Angebot in der Drogerie 😉
    Danke nochmal für deinen Bericht und ganz viel Spaß mit deinem Testpaket :*
    Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

  4. Hallo, dafür finde ich jedenfalls, sind solche Beiträge auch da, um zu sehen, ob einem etwas gefällt oder nicht. Ich lese mir auch viele andere Beiträge durch und einige haben mich schon abgehalten, da Produkt zu kaufen, obwohl ich es eigentlich wollte. Und du hast recht, bei dem Überangebot muss jeder für sich selbst entscheiden, was er für richtig hält. Vielen lieben Dank für deine ausführlichen Kommentare, darüber habe ich mich sehr gefreut. LG britti ♡

    Gefällt mir

  5. Hallo,

    ich habe mir mal eine Probepackung im Netto gekauft und war positiv angetan, nun habe ich von meiner nachbarin auch 2 Probepackungen bekommen und ich war total happy, denn ich mochte sie. Der Geruch ist sehr intensiv, aber für mich selber nicht zu stark. LG

    Gefällt 1 Person

  6. Wie Du ja bei mir schon gesehen hast, durfte ich die Pods auch testen und benutze diese jetzt nur noch. Benutzen tue ich classic für Weißes und Kochwäsche und Color für den Rest. Also ich mag den Duft, toll ist auch das ich kein Weichspüler mehr brauche. Obwohl ich sehr empfindliche Haut habe, sah ich mit frisch gewaschener Wäsche zum Glück nicht aus als wäre ich verbrüht worden 🙂 UND das allerbeste: meine weißes Unterhemden sind wider blütenrein und strahlen als seien sie neu. lg Alex

    Gefällt 1 Person

über einen lieben Kommentar von dir freue ich mich sehr!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s