Nivea Protect & Shave Schwinggelenk-Rasierer

Hallo meine Lieben, in einer der letzten „Schön für mich Boxen“ von rossmann (November 2015, wenn ich mich recht erinnere – ja ist schon etwas her…) befand sich auch von Nivea Protect & Shave eine Packung mit 3 Schwinggelenk-Rasierern.

Nun, eigentlich wollte ich schon viel früher darüber berichten, warum ich erst jetzt  schreibe, das ist ganz einfach erklärt: Mich hatten die vielen schlechten Blogbeiträge anderer Testerinnen abgeschreckt und so landete dieses Set erst einmal ganz, ganz weit hinten im Schrank. Ich muss dazu sagen, es ist nach einiger Zeit von mir in Vergessenheit geraten. Letztens beim Suchen einer bestimmten Bodylotion fiel mir diese Packung Rasierer wieder in die Hände. Also gut, so soll es sein, es wird jetzt getestet, was kann mir schon großartig passieren… 🙂 :

IMG_5452

So, hier gibt es erst einmal die Informationen, die Nivea über diese Schwinggelenk-Rasierer uns Nutzern mit auf den Weg gibt:

  • Das Schwinggelenk passt sich sanft Körperkonturen an und sorgt so für ein angenehmes Rasurerlebnis.

  • 5 hochwertige Klingen ermöglichen eine glatte Rasur und können dank der hervorragenden Qualität vielfach verwendet werden.

  • Das Nivea Pflegekissen mit Aloe Vera und Vitamin E bildet einen Gleitfilm auf der Haut für eine sanfte Rasur.

 

So sieht der innovative Rasierer dann aus:

IMG_5454

Ganz Nivea-typisch in blau-weiß gehalten. Der Griff ist aus einer Gummibeschichtung, der sich – jedenfalls für mich – dadurch sehr gut in der Hand hält. Der „Kopf“ lässt sich in alle Richtungen leicht bewegen – ach was!!!.

 

So, nun kommt mein persönlicher Test:

Ich habe den neuen Nivea Schwinggelenk-Rasierer für Beine und Achseln verwendet. Unter der Dusche benutze ich meinen herkömmlichen Duschschaum auch als Rasierschaum. Mir wäre es sonst zuviel Schaum… lach.

Nun, angefangen habe ich mit den Beinen. Hier muss ich doch tatsächlich sagen, dass mir das Ergebnis nach nur 1 x rasieren durchaus gefallen hat. Um alle restlichen Härchen zu entfernen, musste ich zwar noch ein zweites Mal „drüber gehen“, was ich aber nicht als problematisch empfand, da mein sonst benutzter Rasierer ebenfalls erst nach 2 x rasieren alles entfernt hat. Selbst an den schwierigen Stellen um die Kniebereiche hat der Rasierer gute Arbeit geleistet. Meine anfängliche Skepsis schlug um… 🙂

Doch dann ging es an den Achselbereich – und hier kann ich nur sagen, AUA. Der Rasierer tat dem Bereich keinen guten Dienst. Irgendwie hatte ich das Gefühl, egal wie oft ich die Achseln rasiert habe, es blieben noch „Resthärchen“ und ebenfalls – habe ich aber erst hinterher festgestellt – gab es leichte „Verletzungsspuren“. Ich kann euch gar nicht sagen, warum es passiert ist, ich gehe aber mal davon aus, dass es daran lag, dass ich zu oft mit dem Rasierer die gleiche Stelle bearbeitet habe – aber es sollte ja haarfrei sein.

 

Mein Fazit zum Nivea Protect & Shave Schwinggelenk-Rasierer:

Die Handhabung durch die Gummibeschichtung, gerade unter der Dusche, finde ich sehr gelungen, da  der Rasierer dadurch gut in der Hand liegt und ein „Abrutschen“ verhindert wird.

Ich würde jetzt nicht sagen, dass der Rasierer durchweg schlecht ist, an den Beinen hat er durchaus das gemacht, was ich mir von einem guten Rasierer erhofft habe. Nur der etwas sensiblere Bereich „Achsel“ hat mich absolut enttäuscht, da ich mit einem viel besseren Ergebnis gerechnet hatte.

Eine Sache noch: Ich verwende Einwegrasierer maximal einmal. Diesen soll man angeblich mehrfach, aufgrund seiner hervorragenden Qualität, verwenden können. Dieses Experiment habe ich noch nicht gewagt. Werde aber den nächsten Rasierer mehrfach zum Einsatz kommen lassen, mal sehen, was dann passiert…

Ob ich mir diesen Rasierer kaufen werde kann ich nicht sagen, da er mir eigentlich nur für die Verwendung der Beinbereiche zu teuer ist. Da bleibe ich dann doch bei meinen Venus-Rasierern.

 

Kennt Ihr diesen neuen Rasierer von Nivea? Zu welchen Ergebnis seit Ihr gekommen?

 

Alles Liebe, eure britti

Advertisements

14 Gedanken zu “Nivea Protect & Shave Schwinggelenk-Rasierer

  1. Ich bin auch durch mehrere Berichte von anderen Blogs eher negativ beeinflusst worden. Schade eigentlich, da ich Nivea sonst eher mag. Aber so ist es eben… Liebe Grüße, britti

    Gefällt mir

  2. Ich habe die mir auch gekauft als die im Angebot waren bin jetzt auch nicht sooo begeistert und ich hatte auch das Problem das es unter den Achseln gebrannt hatte. Ich denke das er an der Stelle doch etwas ziept und deshalb brennt?

    Gefällt 1 Person

  3. Sehr schade. Das muss wohl sehr unangenehm unter den Achseln sein. Ich verwende seit Jahren nur Einwegrasierer und bin super zufrieden. Allerdings verwende ich die nicht nur einmal, sondern max. 3-4.

    Gefällt 1 Person

  4. Solange sie damit klar kommt, finde ich es auch in Ordnung. Ich fand es trotzdem schade, gerade weil ich eben Nivea Produkte mag und mir mehr davon versprochen hatte. LG, britti

    Gefällt mir

  5. Du hast einen schönen Review zu den Nivea Rasierern geschrieben. Ich brauch gar keinen Nassrasierer da ich meine Beine epiliere und alle anderen Härchen mit Wachs entferne, ist für mich einfach am effektivsten 🙂
    Liebe Grüße,
    Miri von Mary Reckless

    Gefällt 1 Person

  6. Dankeschön, es freut mich, dass dir der Beitrag gefallen hat. Mit Epilieren habe ich es vor Jahren auch mal probiert, ist dann doch nicht so „meins“ gewesen. Zwischenzeitig „blitze“ ich und bin ganz zufrieden damit…Liebe Grüße, britti

    Gefällt mir

über einen lieben Kommentar von dir freue ich mich sehr!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s