Kaufmann´s Haut- und Kindercreme

Hallo meine Lieben, eigentlich sollte man denken, dass Frau ab einem gewissen Alter mit dem Thema Pubertät und ihren Folgen abgeschlossen hat. Tja, dazu kann ich nur sagen „Pustekuchen“ (ja, wie kindisch von mir…lach). Eigentlich habe ich seit dieser Zeit, und die ist schon eine ganz, ganz lange Weile her, immer wieder mit den bösen Pickeln zu kämpfen, mal weniger und (jede Frau weiß wann…) dann mal mehr. Was ich schon alles versucht habe, gegen diese Dinger anzukämpfen, könnte fast schon einen Roman darüber schreiben. Was mir besonders auffällt, je mehr man dagegen ankämpft, umso schlimmer wird es. Also hatte ich mir vor einiger Zeit auch gedacht, jetzt ist es eben so, du machst nichts.. Aber mein Vorsatz hielt nicht wirklich lange an, beim nächsten „Ausbruch“ fing ich wieder an cremen.

Und was soll ich sagen, so schnell nach Anwendung einer Creme wurde meine Haut noch nie von diesen lästigen Dingern befreit bzw. reiner.

Daher stelle ich euch hier meine persönliche Wunderwaffe etwas genauer vor:

IMG_5577

Ich habe schon auf einigen Blogs von dieser „Wundercreme“ gelesen. Und alle Anwenderinnen waren begeistert davon. Nun, irgendwie stecken solche Beiträge ja auch an – ist bei mir jedenfalls so.  Also habe ich mir diese Haut- und Kinder-Creme  dann auch zugelegt. Und was für Kinder gut ist, kann für Erwachsene ja nicht schlecht sein, oder?

Was mir besonders positiv an dieser Creme aufgefallen ist, ist die kurze Liste der Inhaltsstoffe:

  • Petrolatum (Vaseline)

  • Lanolin (nat. Wollwachs)

  • Zinc Oxide

  • Parfum

  • Limonene

  • Geraniol

  • Linalool

  • Citrat

  • Citronellol

  • Amyl Cinnamal

  • Tocopherol (Vitamin E)

Das war es dann auch schon, also ohne Wasser und Konservierungsstoffe. Schon mal ein Pluspunkt.

Einzig der Bereich Parfum war mir nicht ganz so „geheuer“. Immerhin ist Parfum für viele ja auch ausschlaggebender Inhaltsstoffe, der Hautirritationen hervorrufen kann.

 

So, nachdem ich die Dose dann mein Eigen nennen konnte, knapp drei Euro für 75 ml (nicht ganz günstig!), wollte ich natürlich auch gleich mal ausprobieren, was diese „Wunderwaffe“ so kann. Also Dose geöffnet und schon strömte mir ein sehr zitroniger Duft entgegen, mit dem ich so nicht gerechnet hatte. War aber, wie sonst bei parfumhaltigen Cremes bei mir üblich, im Nachhinein überhaupt kein Problem für meine Haut. Die Konsistenz würde ich eher einer „Körperbutter“ zuordnen. Sie ist schon recht fest, schmilzt aber ein wenig bei Kontakt mit der Haut. Natürlich dauert es auch etwas, bis die Creme dann komplett eingezogen ist (ich verwende sie deshalb nur abends, da ich morgens einfach nicht die Zeit dafür habe). Na ja, da ich wie geschrieben abends partiell meine Haut eincreme/tupfe, stört mich der dann vorhandenen „leichte“ Fettfilm im Gesicht nicht wirklich.

 

Meine persönlichen Anwendungsbereiche:

Wie schon geschrieben, ist diese Creme mein „heiliger Gral“ gegen lästige Pickelchen. Daher verwende ich sie auch nur in dem Bereich, also nur partiell. Zwischenzeitig habe ich festgestellt, dass diese Creme auch sehr gut gegen trockene Stellen, wie bei mir im Stirnbereich, einzusetzen ist. Bei dieser Creme kann ich persönlich sagen, weniger ist mehr, da ich finde, dass sie sehr „reichhaltig“ in ihrer Anwendung ist.

Da dieser Beitrag ja auf meine persönlichen Hauteigenschaften eingeht, kann ich natürlich nicht sagen, ob diese Creme für jede Person bzw. jede Haut geeignet ist.

 

So Ihr Lieben, kennt Ihr die Kaufmanns Haut- und Kinder-Creme? Was haltet Ihr davon?

 

Alles Liebe, eure britti

Advertisements

7 Gedanken zu “Kaufmann´s Haut- und Kindercreme

  1. Toller Beitrag, der Bilder in meinen Kopf ruft und mein Geruchszentrum aktiviert. Ich mag den Duft dieser Creme und, abgesehen von dem leichten Fettfilm, an den ich mich erinnere, war sie sehr gut zu meiner Haut. Als Kind hat mich meine Oma immer damit eingecremt. Damals hatte ich aber noch keine Pickel, das war lange vor der Pubertät. lächel Schöne Erinnerungen, wirklich. Ich werde sie mir sicher wieder kaufen und mal als Erwachsene ausprobieren. Wenn man sich darin einlegt, wie eine ägyptische Mumie, hilft es vielleicht sogar gegen Falten. lol Ganz liebe Grüße und ein paar Bussis von Tutanch-Trisha zwinker

    Gefällt mir

  2. Darin zu baden stelle ich mir wie gut riechender Treibsand vor, dann kommen mir die Erinnerungen an meine Oma, während ich langsam darin versinke – kein schöner Tod, aber man riecht danach aprilfrisch, wenn sie einen in die Kiste legen. Auch nicht schlecht. lol Und wer ist Poll Daddy, etwa der Opa vom Puff Daddy? lach

    Gefällt mir

über einen lieben Kommentar von dir freue ich mich sehr!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s