Swirl Anti-Geruch-Müllbeutel im Test

Hallo meine Lieben, ja auch so ein Test muss mal sein 🙂 .

Ich hatte mich nämlich bei kjero.com für einen Test der Swirl Anti-Geruch-Müllbeutel beworben und wurde doch tatsächlich ausgewählt. Also bekam ich dann – wie 449 andere Tester/Innen auch – folgendes kostenlos zugeschickt. Vielen lieben Dank an die Internetplattform kjero.com dafür:

IMG_5316

Ein Anschreiben und 7 Rollen a 9 Swirl Anti-Geruch-Müllbeutel

Tja, wie fange ich einen Produkttest an, um den es sich eigentlich nur um Müll dreht. Nun, zu erst habe ich die Rollen verteilt. Meine Schwester – seines Zeichen „Erzieherin im Kindergarten“ hatte gleich einen tollen Vorschlag für einen „Härtetest“. Hier könnt ihr euch bestimmt vorstellen, worum es dabei ging, falls nicht, sage ich nur Kinder unter drei Jahren und ihre Windeln. Bei ihr im Kindergarten werden natürlich aus Kostengründen herkömmliche Müllbeutel benutzt, die dann doch den einen oder anderen unangenehmen Geruch „durchlassen“ 🙂 .

Da ich ehrlicherweise davon ausgegangen bin, dass diese Müllbeutel einfach nur Müllbeutel sind, habe ich mit ihrer positiven Reaktion nicht gerechnet. Sie bestätigte mir tatsächlich, dass diese Müllbeutel den unangenehmen Geruch „einschließen“ und aufgrund der Größe mehr „Müll“ Platz hat. Mit dieser Antwort hatte ich so nicht gerechnet. Also schon mal ein Pluspunkt.

IMG_5317

Wie ihr sehen könnt, fasst dieser Müllbeutel 35 l.

Nun, da ich natürlich auch testen wollte, habe ich mich – in Absprache mit meinem Mann – dazu entschlossen, unseren Müll 3 Tage nicht zu entsorgen, sondern in der Küche zu belassen (natürlich im Müllbeutel…lach).

Immerhin wird ja damit geworben:

IMG_5318

Also habe ich unser Testobjekt, sprich Müllbeutel, mit allerhand unangenehm riechenden Sachen, sprich Zigarettenkippen, Essensresten, sonstiges Übelriechende Zeug etc. befüllt und gehofft, dass der Geruchsabsorber seinen Dienst tut.

Und mein Resultat: Tja, bis auf das Problem, dass der Müllbeutel zu groß für meinem Mülleimer gewesen ist, bin ich tatsächlich zum selben Ergebnis wie meine Schwester gekommen (nur ohne „volle“ Windeln…lach). Der Geruch war zum größten Teil eingeschlossen und strömte nicht in die Küche. Auch das einfach zu handhandhabende Zugband zum Öffnen und Schließen, was sich auch als Tragegriff eignet, war perfekt zum Abtransportieren. Die Reißfestigkeit gerade bei sehr viel Inhalt hat sie ebenfalls hervorgehoben. Also auch ich bin doch tatsächlich angenehm überrascht von den Anti Geruch-Mülbeuteln gewesen.

Auch meine anderen Tester/Innen sind zum selben Ergebnis gekommen, daher habe ich nur den Test von 2 Personen (meine Schwester und mir in diesem Beitrag zusammengefasst).

 

Mein Fazit zu den Swirl Anti-Geruch-Mülbeuteln:

Zugeschickt bekam ich von kjero.com 7 Rollen a 9 Müllbeutel. Fand ich eigentlich sehr wenig Müllbeutel pro Rolle, da meine Discounter-Rollen wesentlich mehr Beutel enthielten. Da diese aber ein Fassungsvermögen von 35 l haben und über mehrere Tage benutzt werden können, relativiert sich die Menge dann wieder. Finde ich persönlich jedenfalls.

Gespannt war ich auf die versprochene Anti-„Geruchswirkung“, die von meinen Tester/innen alle nach Anwendung positiv hervorgehoben wurden. Auch die gute Reisfestigkeit wurde erwähnt (dies kann ich nach drei Tagen „Müllsammeln“ ebenfalls bestätigen).

Ein weiterer Vorteil für die Verwendung dieser Müllbeutel ist, dass sie aus umweltverträglichem Polyethylen  und recyclingfähig hergestellt werden. Auch sind sie grundwasserneutral und verbrennen rückstandslos.

Wenn ich alle Kritikpunkte wie „Geruchsbelästigung“, „Reisfestigkeit“, „Haltbarkeit“ und „Größe“ in Betracht ziehe, kann ich die Müllbeutel, obwohl sie doch teurer sind als Discounterprodukte, weiterempfehlen.

Eine Frage, wie ihr das mit eurem Müll handhabt, lasse ich dann lieber… 🙂

 

Alles Liebe, eure britti

 

Quelle: http://www.kjero.com

Advertisements

6 Gedanken zu “Swirl Anti-Geruch-Müllbeutel im Test

  1. Diese Beutel sind ja toll. Schade, dass es die nicht in „klein“ gibt für Hunde-Hinterlassen-Schaften. Mein Frauchen sagt, damit könnte man jemanden unmächtig machen…
    Verstehe ich gar nicht. So schlimm ist das nun auch wieder nicht.
    Der Bericht war sehr schön und Frauchen überlegt, ob sie diese mal für die Katzen-Hinterlassen-Schaften probieren sollte. Das riecht auch immer sofort durch den Beutel…
    Tja wir 4 Beiner haben es in sich…
    Wünsche dir liebe Britti eine wunderschöne Sonnige Woche. GGLG dein Odie

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo meine Fellnase, ich kann dein Frauchen voll und ganz verstehen, bei Othello ist es nämlich nicht anders und das ist „nur“ ein Terrier. Aber in diesem Punkt scheinen alle gleich zu sein…lach. Wünsche dir und deinem Frauchen auch eine schöne sonnige Woche (obwohl es hier im Norden sehr regnerisch und bedeckt ist). Farblosen Knutscher von britti

    Gefällt 1 Person

  3. ..wenn es die Büddel etwas kleiner geben würde, wäre es noch besser. Wir wechseln unsere Eimerinhalte schneller und es wäre somit Verschwendung der großen Büddel. Drei Tage den Müll stehen lassen für Testzwecke ok, aber sonst eher nicht.

    Gefällt 1 Person

über einen lieben Kommentar von dir freue ich mich sehr!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s