Ansatzset von DIADEM (Schwarzkopf)

Hallo Ihr Lieben, ich bin ein großer PUR Fan (ja, ich oute mich jetzt offiziell… 🙂 ). Ok, jetzt fragt ihr euch sicherlich „was hat das mit dem Ansatzfärben zu tun“. Auf den ersten Blick nicht ganz so viel aber… natürlich die Auflösung folgt sofort: Es handelt  sich  um ein Lied von eben jener Gruppe mit dem tollen Titel „Ein graues Haar“. Und wenn man/frau sich den Text etwas genauer anhört, findet man doch sehr viele Parallelen – ich zumindest.

So, die Jüngeren unter euch brauchen nicht weiterlesen, sofern sie davon noch nicht betroffen sind (aber auch euch wird es irgendwann „erwischen“… nein, ich bin jetzt nicht gehässig, ist einfach eine Feststellung…lach).

Und mich betrifft es seit einiger Zeit (ca. 5 Jahre) genau am Ansatz und den Schläfen – wo auch sonst :-). Da ich dunkelbraunes Haar habe, fällt ein grauer Ansatz natürlich mehr auf, als bei Blondhaarigen. Na ja, ich habe es mir ja vor einigen Jahren so ausgesucht (die braune Haarfarbe – bin eigentlich eher „Straßenköterblond“!). Also muss ich da durch und zwischenzeitig eigentlich alle 6-8 Wochen zum Nachtönen zu meiner Lieblingsfriseurin.

Aber auch die nehmen keine Steine, sondern möchten doch Geld für die erbrachte Dienstleistung (irgendwie verständlich), und nicht gerade wenig: Fürs Waschen, Schneiden, Selberföhnen und Ansatzfärben zahle ich den stolzen Preis zwischen 70,00 – 80,00 Euro. Und das dann alle 6-7 Wochen (heul!). Sorry, aber da werde ich dann langsam geizig.

Also habe ich mich vor einiger Zeit entschlossen, den nächsten Friseurbesuch etwas hinauszuzögern. Und zwar mit diesem Produkt in der Farbnuance A1 „Hell- bis Mittelbraun“:

IMG_5044

 

Hier die wenigen Produkte, die man fürs Ansatzfärben benötigt.

IMG_5045

 

Inhaltsstoffe / techn. Angaben lt. Codecheck:

Aqua, Cetearyl Alcohol, Paraffinum Liquidum, Ammonium Hydroxide, Sodium Laureth-6 Carboxylate, Coconut Alcohol, Sodium Myreth Sulfate, Toluene-2, 5-Diamine Sulfate, Ceteareth-50, Acrylamidopropyltrimonium Chloride, Acrylates Copolymer, Coco-Glucoside, Potassium Hydroxide, Glyceryl Oleate, Ceteareth-12, Ceteareth-20, Sodium Sulfite, Resorcinol, Ammonium Sulfate, Parfum, Sodium Silicate, Etidronic Acid, M-Aminophenol, Ascorbic Acid, Citric Acid, 4-Chlororesorcinol, Sodium Chloride, 2,7-Naphthalene diol, 2-Methylresorcinol, 2-Amino-4-Hydroxyethylaminoanisole Sulfate, Phenoxyethanol, Benzyl Alcohol, Hydrogen Peroxide, Propylene Glycol, 2, 6-Dicarboxy pyridine, Disodium Pyrophosphate, Sodium Benzoate

Da es sich um kein reines Naturkosmetikprodukt handelt, drücke ich hier bei der Anwendung immer beide Augen zu.

 

Zur Anwendung:

Sie ist denkbar einfach. Die Produkte in der mitgelieferten Anmischschale „zusammenrühren“, Handschuhe an und dann mit dem beiliegenden Pinsel auf den Ansatz sowie Konturen und Schläfenbereich geben (eigentlich da, wo sich der Großteil der „grauen Biester“ breitgemacht hat). Alles 10-12 Minuten im trockenen Haar einwirken lassen. Dann  gründlich ausspülen und – wie von Geisterhand – ist der Ansatz kaschiert- und die Britti glücklich.

Diese Prozedur lege ich zwischen zwei Besuchen beim Friseur ein. Ist für mich eine Alternative, um das Haarefärben, eben beim Friseur, etwas hinauszuzögern. Bei mir hält diese „Do it yourself“ Lösung ungefähr 2-3 Wochen, je nachdem wie oft ich mir die Haare wasche.

Da die Packung je nach Angebot zwischen 2-4 Euro kostet, ist das für mich dann auch ok, dass ich dann alle ca. 10 Wochen den Friseurbetrag zahle (ist ja auch etwas Wellness dabei…eine tolle Kopfmassage).

 

Wie geht Ihr den „grauen Biestern“ an den Kragen?

 

Alles Liebe, eure britti (wieder gerade frisch nachgetönt und glücklich darüber)

Advertisements

über einen lieben Kommentar von dir freue ich mich sehr!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s