Augenbrauenpuder im Test

Hallo Ihr Lieben, bei einem meiner letzten Friseurbesuche hatte ich meiner Friseurin mal wieder mein Leid wegen meiner nicht so vorhandenen Augenbrauen geklagt (leider hatte der liebe Gott vergessen, mir die perfekten Augenbrauen mitzugeben 🙂 ). Was ich in diesem Bereich schon alles ausprobiert habe, über Augenbrauengel, Augenbrauenstift, Augenbrauenmascara und weiß Gott noch alles. Selbst an eine Permanenttätowierung hatte ich schon gedacht (ja, so verzweifelt bin ich deshalb gewesen 😦 ). Nichts hat auch nur ansatzweise geklappt bzw. sah so aus, wie es meiner Meinung nach auszusehen hat.

Ach ja, meine Augenbrauen sind unterschiedlich „aufgebaut“. Die linke Seite sieht eigentlich ok aus. Aber dann…die rechte Seite hat mehr Löcher als ein Mottentuch und ist farblich auch noch mit grauen/hellen Härchen durchzogen. Es heißt ja immer, man solle mit dem zufrieden sein, was man hat, ich bin es aber nicht… 🙂

Nun gut, meine Lieblings-Friseurin hat mir dann zu einem Augenbrauenpuder von Alcina geraten. Puder für Augenbrauen sind wohl an mir „vorbeigegangen“. Ich hatte mich dann auch schnell überreden lassen und habe dann für 14 Euro! das „Perfekt Eyebrow Powder, 010 lightbrown“ in der 2,2 g Verpackung mit Innenspiegel und Applikator mitgenommen.

Zur Info: Alcina-Produkte bzw. Kosmetik bekommt man fast ausschließlich beim Friseur oder über Internetseiten.

Einen Tag später bin ich dann zu dm und was fand ich neu im Alverde-Regal: Ein Augenbrauenpuder mit je 2 x 0,8 g in den Farbennuancen Light Cashmere und Mocca Brown, welche man dann bei Bedarf mischen kann (natürlich auch solo zu tragen). Auch hier gibt es einen Applikator, aber ohne Spiegel, dazu. Dieses hat dann aber nur um die 4 Euro gekostet.

 

IMG_4529

 

So zu erst hatte ich für ca. 2 Wochen das Alverde-Augenbrauenpuder getestet. Meist habe ich die beiden Farben gemischt, da ich so ansatzweise an meine „normale“ Farbe herankam, ohne das es angemalt aussah. Das Auftragen mit dem Applikator ging superschnell und klappte auf Anhieb. Einfach in strichelnden Bewegungen die Augenbraue „nachziehen“ bzw. die hellen Stellen ausfüllen.

Leider hielt das Puder nicht wirklich lange. Schon nach ca. 2 Stunden musste ich wieder „nachzeichnen“, da das komplette Puder wieder „verschwunden“ war. 😦

Dann kam zum Testen das Alcina-Augenbrauenpuder dran. Hier gab es nur eine Farbe, die sich aber komischerweise meinen Augenbrauen angepasst hat. Bin eigentlich davon ausgegangen, dass die Farbnuance zu dunkel war, dem war aber nicht so. Auch hier ging das Auftragen durch den Applikator einfach und superschnell.

Zur Haltbarkeit kann ich nur sagen, einfach klasse. Das Puder hält den ganzen Tag und ist nur mit Gesichtsreiniger wieder zu entfernen. Bin total begeistert. Ebenfalls ein klares Plus ist natürlich der innenliegende Spiegel.

 

Mein Fazit zu den Augenbrauen-Puder:

Beide Produkte sind gleich einfach mit den Applikatoren zu handhaben. Auch finde ich, dass man mit den beiden Pudern ewig auskommt, da man wirklich nur sehr, sehr wenig Produkt braucht.

Aber mich hat auf jeden Fall doch das teurere Produkt von Alcina überzeugt, da es den ganzen Tag hält und ich mir keine Sorgen wegen des Nachschminkens machen muss.

Manchmal ist es doch von Vorteil, etwas mehr Geld für ein Produkt auszugeben. In diesem Fall hat es mir meine Entscheidung für eine Permanenttätowierung abgenommen 🙂 .

 

Kennt Ihr Augenbrauen-Puder?

 

Alles Liebe, Eure britti

 

Quelle: http://www.dm.de, http://www.alcina.de

Advertisements

8 Gedanken zu “Augenbrauenpuder im Test

  1. Hach ja, ich suche auch noch nach dem perfekten Augenbrauenprodukt, insbesondere da ich mit zunehmendem Alter seltsamerweise immer hellere Augenbrauen bekomme! Ich benutze meist einfache Kajals/Augenbrauenstifte, aber das Gelbe vom Ei ist es irgendwie auch nicht!
    Lg,
    Sugarpeaches

    Gefällt mir

  2. Hallo, ich färbe sie zwischendurch sogar. Aber durch die Gesichtsreinigung hält es nicht wirklich lange vor. Das Puder ist für mich eine echte Super-Alternative geworden. Sieht auch nicht ganz so angemalt aus. LG, britti

    Gefällt 1 Person

  3. Hallo, ich bin nach wie vor begeistert von dem Puder, obwohl er preislich höher ist als beim Discounter. Trotzdem lohnt es sich m. E. hier etwas mehr Geld auszugeben. Hoffe, dir gefällt das Puder genauso gut. Liebe Grüße, britti

    Gefällt mir

  4. Ich kenne dieses Augenbrauen-Problem auch nur zu gut. Ich färbe auch zwischendurch, aber leider sind meine Augenbrauen ziemlich „löchrig“. Ich benutze das Augenbrauen Puder von catrice und fixiere die Augenbrauen anschließend mit der essence Make Me Brow Eyebrow Mascara. Diese Kombination hält bei mir fast den ganzen Tag über. Aber jetzt hast du mich neugierig gemacht. Ich probiere gerne neue Produkte aus und das Puder von Alcina klingt ja sehr vielversprechend!

    Gefällt mir

  5. Hallo, ich bin nach wie vor begeistert. Hier heißt es aber weniger ist mehr. Ganz vorsichtig/sparsam damit umgehen. Würde mich über ein Feedback freuen. Liebe Grüße, britti

    Gefällt mir

  6. Hi britti, ich hab auch schon die Erfahrung gemacht, dass günstiges Augenbrauenpuder nicht immer die beste Wahl ist xD Ich hatte das von essence. Es sah immer viel zu aufgemalt aus. Da komm ich mit Stift und Gel wesentlich besser zurecht 🙂
    Finde deinen Blog echt super, die Posts sind super zu lesen.
    LG
    visiona

    Gefällt mir

  7. Vielen lieben Dank für deinen Kommentar. Freue mich sehr, dass dir mein Blog gefällt. Ich habe auch schon so viel ausprobiert, bin jetzt aber mit dem Puder super zufrieden. LG britti

    Gefällt mir

über einen lieben Kommentar von dir freue ich mich sehr!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s