London 26.03. – 31.03.2015 (+ 1 Tag)

Hallo Ihr Lieben, hier nun mein fast ausführlicher Reisebericht von meinem letzten Besuch in der Stadt an der Themse:

 

26.03.2015

Um 18.00 Uhr startete ich mit dem Flieger von Hamburg nach Heathrow (London). Hier lief alles ohne weitere Komplikationen ab und ich bin pünktlich um 18.40 Uhr (1 Stunde Zeitverschiebung) gelandet.

Nach einer kurzen Fahrt mit dem Heathrow-Express „landete“ ich an der Paddington Station. Mein Hotel war nur ca. 3 Minuten entfernt (habe ich auch sehr schnell gefunden, Dank vorher ausgedruckter Wegbeschreibung).

Da es nun doch zwischenzeitig sehr spät wurde, war es das für den ersten Tag.

 

27.03.2015

Für den Tag hatte ich mir eine Bahnfahrt nach Oxford vorgenommen. Also ran den Ticketschalter und ein „Returnticket“ gekauft (60 britische Pfund – wow, ganz schön happig!). Die Fahrt dauert ungefähr 1 Stunde.

Vorgenommen in Oxford hatte ich mir folgendes:

  • Carfax Tower
  • Oxford Castle

  • Ashmolean Museum

  • Museum of the History of Science

  • diverse Shopping-Center.

 

Gleich vorne weg, Oxford ist nicht wirklich bekannt für seine Einkaufscenter. Die, die ich besucht hatte, waren sehr enttäuschend und eigentlich nicht der Rede wert. Aber einen Lippenstift konnte ich dann doch „abstauben“… 🙂 .

Gleich die erste Sehenswürdigkeit, die ich „gefunden“ hatte, war das Oxford Castle:

IMG_4155

 

Ein sehr imposantes Schloss, dass – wie soll es anders sein – auch mal als Gefängnis „herhalten“ musste. Ich hatte mich entschlossen, eine Führung durch einen Turm mitzumachen. Diese kostete ungefähr 12 britische Pfund. Da die Führung nur in englischer Sprache durchgeführt wird, sollte man schon etwas mehr englisch sprechen bzw. verstehen. Teilweise verstand ich jedenfalls nur „böhmische Wälder“ 🙂 . Der Weg durch den Tower hinauf auf den Turm umfasst ca. 100 Stufen, die sehr eng und schmal sind. Also Platzangst und Probleme mit dem Treppensteigen sollte man nicht haben. Aber oben angekommen, hat man einen absoluten tollen Ausblick über Oxford.

IMG_4159

 

So und zum Abschluss der Tour ging es noch mal in den Keller, die „Gefängnisunterkünfte“ anschauen.

IMG_4163

 

So nach dem anstrengenden Treppensteigen auf und ab, wollte ich mir etwas „Entspannung“ gönnen und den Carfix Tower besichtigen. Dieses hatte sich für mich aber sehr schnell erledigt, da auch hier um die 100 Stufen vorgesehen sind. Und einmal am Tag so viel Sport hatte mir gereicht… 🙂

IMG_4171

Warum haben die Personen damals nicht einfach einen Fahrstuhl „erfunden“… 🙂

 

Ok, dann eben jetzt ein Museum. Auf meiner Liste ganz oben stand das Ashmolean Museum:

IMG_4173

Der Besuch des Kunst-Museums (seit 1908) kostet keinen Eintritt und kann man es am Besten mit den Britischen Museum in London vergleichen. Leider darf man wegen Urheberverletzung keine Fotos von den Exponaten machen. Hier werden diverse Skulpturen, Portraits, Ölskizzen usw. aus verschiedenen Zeitepochen gezeigt. Fand ich sehr interessant und würde ich auf jeden Fall wieder besuchen. Bei weiterem Interesse lohnt sich ein Blick auf die Internetseite.

 

Ein weiteres von mir besuchtes Museum war das „Museum of the History of Science“. Auch hier kein Eintritt und das gleiche „Problem“ mit den Bildern.

IMG_4185

Hier befindet sich eine große Sammlung unterschiedlicher wissenschaftlicher Instrumente aus verschiedenen Zeitabschnitten, wie z. B. frühe Fotografie und diverser Kameras dazu.

Ein Besuch hier lohnt sich ebenfalls.

 

Nach so viel Kultur habe ich mich dann erschöpft nach ca. 8 Stunden wieder auf den Heimweg nach London gemacht.

 

28.03.2015

Heute ist mein Shoppingtag in London. Besucht (und vielleicht das eine oder andere gekauft 🙂 ) habe ich folgende Orte/Einkaufsstraßen:

  • Westfield Shopping Center
  • High Street Kensington

  • Oxford Circus/Bond Street

  • King`s Cross Station

  •  

    Da Shopping bekanntlich hungrig macht, bin ich noch zum Tower of London gefahren. Ein Imbiss vorm Tower hat die für mich besten Chips…einfach lecker. Und ok, ich gebe es zu, diverse Kosmetikartikel waren in meiner Einkaufstasche.

    Abends bin ich dann noch zum Piccadilly Circus gefahren und dort noch ein wenig spazieren gegangen.

    IMG_4197

     

    29.03.2015

    Heute sollte mein London Museums Tag werden. Vorgenommen hatte ich mir die National Galerie und die National Portrait Galerie.

    Die National Galerie befindet sich direkt am Trafalgar Square.

    IMG_4205

     

    Wie man auf dem Bild schon erkennen kann, war der Wettergott an diesem Tag wohl mit was anderem beschäftigt. Es hat durchweg geregnet.

    In der National Galerie, auch kein Eintritt und Fotoverbot, befinden sich überwiegend Bilder von bekannten und weniger bekannten Künstler/innen, wie von J. Vermeer, Claude Monet etc.

    IMG_4208

    Ist aber sehr interessant und ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

    Das National Portrait Museum ist für mich eher ein Flop gewesen. Na ja, man kann ja nicht alles mögen. 🙂

    Da ich mich trotz des Regens nicht die ganze Zeit in Museum aufhalten wollte, habe ich mich dazu entschlossen, den Camden Markt zu besuchen. Diese Gegend ist etwas „durchgeknallter“, als man es von einigen Ecken Londons vielleicht kennt. Auch der Baustil der Gebäude ist eher bunt und schrill.

    IMG_4211

     

    30.03.2015

    Heute ist meine Besichtigung der Tower Bridge dran. Das Ticket hatte ich mir schon vorher in Deutschland gekauft. Wollte „Schlangestehen“ einfach vermeiden.

    Auch hier hatte ich das große Glück und durfte 106 Stufen nach oben steigen, aber immerhin gab es zwischendurch „Ruheplätze“. Irgendwie habe ich das Gefühl London besteht nur aus Treppen… 🙂 .

    Aber oben angekommen, was für ein toller Ausblick, da hat sich das „quälen“ die Stufen hoch doch gelohnt.

    Tower Bridge
    Tower Bridge

    Leider etwas „verschwommen, da durch Fensterglas fotografiert.

    Nach der Tower Bridge bin ich zum Covent Garden gefahren und habe mir ein kleines Konzert von einer Truppe „Straßenmusikern“ angehört. War super toll. Aber dafür ist der Covent Garden auch bekannt.

     

    31.03.2015

    Tja, auch der schönste Urlaub geht mal zu Ende, dachte ich jedenfalls. Also heute hieß es Kofferpacken und auschecken. Da ich mir für heute nichts mehr vorgenommen hatte, bin  ich einfach noch mal zu meiner im Augenblick liebsten Stelle gefahren und habe dort noch einen Rundgang gemacht.

    Westminster Abbey und Big Ben :

    IMG_4242

     

    Rückflug – wie ich schon geschrieben hatte, dachte ich…

    Ankunft Heathrow Airport und nach Stunden des Wartens wurde dann mitgeteilt, dass der Flug nach Deutschland gestrichen wurde (Sturm). Na toll, Chaos pur und ich mittendrin. Und nun hieß es wirklich Schlangestehen für ein Hotelzimmer. Um den weiteren Rückflug musste ich mich dann auch noch selbst kümmern. Nicht gerade ein gutes Aushängeschild für die Fluggesellschaft. Und mein Flug am nächsten Tag hatte dann auch noch über 2 Stunden Verspätung. Meine Urlaubsstimmung war so was von dahin. Aber ich habe es dann doch noch geschafft und bin mit ca. 1 Tag und diversen Stunden später bei mir zu Hause wieder angekommen.

    Trotzdem alles in allem hat mir London/Oxford wieder mal richtig toll gefallen.

     

    Alles Liebe, eure britti

    Advertisements

    über einen lieben Kommentar von dir freue ich mich sehr!

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s